Zitate der Weltgeschichte

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Marek1964 am Di Nov 15, 2016 12:29 pm

Zitate der Weltgeschichte

Nachdem unser Thread mit den Rätseln unser lebendigster Thread ist, will ich hier auch noch etwas „leichtere Kost“ anbieten. Es ist ja schon so, manchmal ist es anstrengend, gute Beiträge verfassen, vorher zu recherchieren, da tut es dem Forum hier sicher gut, auch mal etwas kürzeres und unterhaltendes anzubieten.

Bewusst will ich hier sonst keine grossen Einschränkungen, Zitate und Sprüche aus der „Weltgeschichte“, aufgefasst so weit wie möglich, also auch die Gegenwart einbezogen, und wenn es witzig ist, dann umso besser.


Und so fange ich gleich an, ein schönes Zitat, dass ich heute gefunden habe:

Das Dumme an den Zitaten aus dem Internet ist,
dass man nie weiss, ob sie wahr sind. Leonardo da Vinci.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2019
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Klartext am Mi Nov 16, 2016 12:01 am

Cooler Thread, Marek. Haha, schon Leonardo da Vinci hat die Mängel des Internets gesehen - ich bin geneigt, das zu glauben, ein Medium wo jeder mitreden kann, muss so sein.

Aber ich habe heute einen Spruch von Henrik M. Broder gelesen:

Der deutsche Immobilienbesitz im Ausland heute übersteigt das, was was in den Ostgebieten nach 1945 verloren wurde. Wenn dem Deutschen heute seine Finca auf Mallorca wichtiger ist als Pommern, dann ist alles in Ordnung.

Klartext

Anzahl der Beiträge : 308
Anmeldedatum : 14.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Ceres am Mi Nov 16, 2016 10:40 am

Habe noch einen schönen Spruch von Winston Churchill:
Je weiter man zurückblicken kann, desto weiter wird man voraus schauen.

J. W. v. Goethe:
Der Patriotismus verdirbt die Geschichte

Noch ein kluger Spruch vom Kaiser und Philosoph Mark Aurel:
Alles ist wie durch ein heiliges Band miteinander verflochten! Nahezu nichts ist fremd. Eines schließt sich ja dem anderen an und schmückt, mit ihm vereinigt, dieselbe Welt. Aus allem zusammen ist eine Welt vorhanden, ein Gott, alles durchdringend, ein Körperstoff, ein Gesetz, eine Vernunft, allen vernünftigen Wesen gemein, und eine Wahrheit, sofern es auch eine Vollkommenheit für all diese verwandten, derselben Vernunft teilhaftigen Wesen gibt.

avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Skeptik am Mi Nov 16, 2016 1:53 pm

All das in einer Welt vorhanden. Von einem Gott. Unfassbar!

Wie ist es machbar, diese Welt in sieben Tagen zu erschaffen, wenn man einen davon noch freinehmen will?

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 78

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Ceres am Do Nov 17, 2016 8:39 pm

Der Gute freut sich, ermahnt zu werden, gerade die Schlechtesten ertragen den, der sie belehrt, nur sehr schwer!
(Seneca)

Für den Kranken besteht Hoffnung, solange er atmet.
(Cicero)

Eines der traurigsten Dinge im Leben ist, dass ein Mensch viele gute Taten tun muss, um zu beweisen, dass er tüchtig ist, aber nur einen Fehler zu begehen braucht, um zu beweisen, dass er nichts taugt.
(G. B. Shaw)

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.
(Mark Twain)
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am Fr Nov 18, 2016 11:26 am

Courage ist wohl eine unserer bemerkenswertesten Wesenszüge. Der Mann oder die Frau, die sie besitzt, ist imstande, vorzupreschen und allen Gefahren, allen Warnungen, allen wie auch immer gearteten Risiken zu trotzen, um sich der gerade aktuellen Anforderung zu stellen.

Oftmals lässt sich Courage aber nur schwer von Dummheit unterscheiden.

Wallenstein, 2016

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am Sa Nov 19, 2016 11:36 am

Lügen halten die Zivilisation  zusammen. Sollten die Menschen je ernsthaft erwägen, ihrem jeweiligen Gegenüber zu erzählen, was sie wirklich denken, gibt es keinen Frieden mehr. Auf Wiedersehen Takt. Auf Wiedersehen Höflichkeit. Auf Wiedersehen Toleranz gegenüber den Possen anderer Leute. Die Tatsache, dass wir darauf beharren, die Wahrheit zu ehren, ist dabei vermutlich die größte Lüge von allen. Aber das ist ein Teil der Charade, ein Teil dessen, was uns menschlich macht, und wir denken nicht einmal darüber nach. Tatsächlich belügen wir uns selbst. Lügen sind nur dann verachtenswert, wenn sie einen Vertrauensbruch darstellen.

Zitiert nach Wallenstein, Gesammelte Werke, in: Alle Mann von Bord! Frauen und Kinder zuletzt!
Hamburg 2015

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Skeptik am Sa Nov 19, 2016 4:10 pm

No man has a good enough memory to be a successful liar.
Abraham Lincoln

Niemand hat ein ausreichend gutes Gedächtnis um ein erfolgreicher Lügner zu sein.

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 78

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am Mo Nov 21, 2016 10:57 am

Glaube ist Überzeugung ohne Beweise, bisweilen sogar eine Überzeugung im Widerspruch zu existierenden Beweisen.
Mancherorts wird dergleichen als Tugend eingestuft.

Wallenstein, Über Religion und andere Merkwürdigkeiten, 2015

Wenige Tugenden sind wirklich nützlich. Treue führt zu verpassten Gelegenheiten, Wahrheitsliebe zu verletzten Gefühlen, Wohltätigkeit zu Bettelei. Am unproduktivsten und am meisten überschätzt ist aber der Glaube. Die Gläubigen verleugnen jegliche Vernunft, verschließen ihren Geist gegenüber der Klarheit ihrer Sinne und bleiben noch im Angesicht der Katastrophe unfehlbar optimistisch. Unausweichlich erhalten sie, was sie verdient haben.

Wallenstein, Leitfaden für Verrückte, 2015


Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von van Kessel am Mo Nov 21, 2016 11:09 pm

Über Herrschaft:
"Die Bajonette, Sire, taugen zu allem, nur nicht zu einem: sich darauf zu setzen".
(Talleyrand zu Napoleon)

van Kessel

Anzahl der Beiträge : 349
Anmeldedatum : 16.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am Di Nov 22, 2016 10:47 am

Ein Wandrer kam aus einem alten Land,
Und sprach: „Ein riesig Trümmerbild von Stein
Steht in der Wüste, rumpflos Bein an Bein,
Das Haupt daneben, halb verdeckt vom Sand.

Der Züge Trotz belehrt uns: wohl verstand
Der Bildner, jenes eitlen Hohnes Schein
Zu lesen, der in todten Stoff hinein
Geprägt den Stempel seiner ehrnen Hand.

Und auf dem Sockel steht die Schrift: ‚Mein Name
Ist Osymandias, aller Kön’ge König: –
Seht meine Werke, Mächt’ge, und erbebt!‘

Nichts weiter blieb. Ein Bild von düstrem Grame,
Dehnt um die Trümmer endlos, kahl, eintönig
Die Wüste sich, die den Koloß begräbt.“

Gedicht von Shelly 1817 über die menschliche Hybris.

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am Mi Nov 23, 2016 10:27 am

Die Tugend des Terrors

„Der erste Grundsatz eurer Politik muss also in der jetzigen Lage sein, das Volk durch den Schrecken zu leiten. Wenn im Frieden die Tugend die treibende Kraft der Volksregierung ist, so sind es in der Revolution zugleich die Tugend und der Terror, die Tugend, ohne die der Terror unheilvoll, der Terror, ohne den die Tugend ohnmächtig ist.“

( Robespierre 1794, Rede vor dem Konvent)
 

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Falk v. K. am Mi Nov 23, 2016 10:27 pm



Es war die Klage unserer Altvordern, es ist unsere Klage, es wird die Klage der Nachwelt sein, daß die Sitten verkehrt seien, daß Verdorbenheit herrsche, und daß die Menschheit sich verschlimmere und alles Heilige in Verfall gerate. Allein das ist und wird immer dasselbe sein, nur von Zeit zu Zeit sich mehr da- oder dorthin neigend, wie Meereswogen, die die eintretende Flut weiter hinaustreibt, die Ebbe mehr im Innern der Ufergrenzen hält.

Lucius Annaeus Seneca
avatar
Falk v. K.

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 24.10.15
Alter : 68

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am Fr Nov 25, 2016 2:29 pm

Das Geheimnis einer erfolgreichen Karriere auf nahezu jedem Gebiet ist eine gute Öffentlichkeitsarbeit. Vergesst Resultate! Vergesst Fakten! Wahrnehmung ist alles was zählt.

Wallenstein, In luftiger Höhe, 2016

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am Mo Nov 28, 2016 12:21 pm

Der Schöpfungsakt erfordert sowohl Willen als auch Intelligenz. Dinge zu zerstören ist einfach. Dazu braucht man nur einen Hammer.

Wallenstein, Langsame Apokalypse 2015

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am Fr Dez 02, 2016 11:43 am

Gezeiten sind wie Politiker. Sie kommen und gehen ohne viel Aufsehen und verlassen den Strand, so wie sie ihn vorgefunden haben. Wenn aber einmal tatsächlich eine große Veränderung stattfindet, hat das meist nichts Gutes zu bedeuten.

Wallenstein, Langsame Apokalypse 2015


Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am Sa Dez 03, 2016 11:09 am

Feuer in euren Städten

"Mr. und Mrs. Amerika – ihr irrt euch. Ich bin nicht der König der Juden oder ein Hippie-Sektenführer. Ich bin, wozu ihr mich gemacht habt, und der tollwütige Hund, der Teufel, der Killer, der Unmensch und Abschaum ist ein Spiegelbild eurer Gesellschaft.

Was auch immer bei diesem Wahnwitz, den ihr einen fairen Prozess oder christliche Gerechtigkeit nennt, herauskommen mag, eines solltet ihr wissen: Ich sehe es vor mir, wie meine Gedanken in euren Städten Feuer entfachen."


Erklärung von George Manson nach seiner Verurteilung. Er war Anführer der berüchtigten Manson Family, die für zahlreiche Morde verantwortlich gemacht wird.

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am Do Dez 08, 2016 3:08 pm

Die meisten Menschen, von Politikern und einigen Geschäftsleuten einmal abgesehen, meinen es gut. Das Problem liegt nur selten in ihren Absichten. Es liegt eher in ihrer Neigung, sich einem Superorganismus zu verpflichten, einer politischen Partei, einem Glaubensbekenntnis oder einer Nation, und in dessen Namen Handlungen zu unterstützen, die sie als Individuen niemals unternommen hätten.

Wallenstein, Langsame Apokalypse, 2015


Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes, aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.

Nietzsche, Jenseits von Gut und Böse

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Skeptik am Do Dez 08, 2016 4:09 pm

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein


... als Gott mich schuf, fing er an zu grinsen und dachte: Wenn das mal gut geht?

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 78

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am Fr Dez 09, 2016 2:35 pm

Die Leute neigen dazu, gut von ihren Mitmenschen zu denken. Wir halten sie überwiegend für ehrenhaft und aufrecht.
Diese Wahrnehmung ist aber im Allgemeinen lediglich die Folge einer anderen menschlichen Eigenschaft: Unserer mangelnden Aufmerksamkeit.

Wallenstein, Illusionen beim Mittagessen

Und das wusste auch bereits unser Altmeister:

"Das Wahre ist das Ganze. Das Ganze aber ist nur das durch seine Entwicklung sich vollendende Wesen. Es ist von dem Absoluten zu sagen, dass es wesentlich Resultat, dass es erst am Ende das ist, was es in Wahrheit ist; und hierin eben besteht seine Natur, Wirkliches, Subjekt oder Sichselbstwerden zu sein."

Hegel, Phänomenologie des Geistes, G 24

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am So Dez 11, 2016 12:51 pm

„Der Amerikaner, der den Kolumbus zuerst entdeckte, machte eine böse Entdeckung.“

Georg Christoph Lichtenberg (Werk: Sudelbücher)


Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am So Dez 11, 2016 12:53 pm

„Gold ist eine Kostbarkeit. Jedem, der es besitzt, erfüllt es alle Wünsche dieser Welt. Mit Gold kann man sogar Seelen ins Paradies schicken.“

Christoph Kolumbus

„Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach wir Armen!“

Goethe, Faust Teil 1

„Wer hat eigentlich das Geld erfunden? Und warum hat er davon so wenig hergestellt?“

Frage eines Schülers.

G-W-G` . Wie bereits angedeutet, besteht der Endzweck der Operation in einer größeren Wertsumme, er liegt also in der Zirkulation selbst und ist daher in Ziel und Maß unbegrenzt. Am Anfang stand eine beschränkte Wertsumme und am Ende steht ebenfalls eine beschränkte Wertsumme ( daran ändert nichts, dass diese größer ist), dass Bedürfnis der Verwertung ist von daher bei G` dasselbe wie bei G..
Das Kapital ist hier nicht eine Qualität, sondern eine Quantität. Diese kann als solche unbegrenzt sein, deshalb will sich das Kapital schrankenlos ausdehnen.“

Karl Marx, Das Kapital Bd.I


Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Falk v. K. am Mo Dez 12, 2016 2:16 pm

Mit einem schlechten Alleinherrscher aber kann niemand sprechen, gegen ihn gibt es kein anderes Mittel als das Eisen.

Niccoló Machiavelli
avatar
Falk v. K.

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 24.10.15
Alter : 68

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Wallenstein am Di Dez 13, 2016 4:21 pm

“Hey! Hey! LBJ! How many kids did you kill today?”

Protest gegen den Krieg in Vietnam 1965.

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Marek1964 am Mi Dez 14, 2016 10:11 pm

"Es ist immer wieder erstaunlich, wie eine miserable Gegenwart zu einer guten alten Zeit mutiert"

In einer Schweizer Zeitung irgendwann in den 80er Jahren wurde dieses Zitat dem Schauspieler Gustav Knuth zugeschrieben - ich denke aber, da war schon einer vor ihm, aber egal, irgendwo eine Lebens- oder fast schon Binsenweisheit ist.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2019
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zitate der Weltgeschichte

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten