Thilo Sarrazin - Prophet, Populist oder profitorientierter Publizist?

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Thilo Sarrazin - Prophet, Populist oder profitorientierter Publizist?

Beitrag von Sebius am Fr Jun 30, 2017 10:56 am

@marylinjackson,

Deiner persönlichen Meinung schließe ich mich an, leider schließen sich führende österreichische Politiker der Meinung Angela Merkels als Kanzlerin Deutschlands an- und das ist weniger erfreulich.

Ich verstehe nicht, warum diese zynische Politik um Machterhalt von der Bevölkerung nicht durchschaut wird.

Sebius

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Thilo Sarrazin - Prophet, Populist oder profitorientierter Publizist?

Beitrag von Eppelein von Gailingen am Fr Jun 30, 2017 11:20 am

Welche Alternative hat die CDU, einen Kanzlerkanditanen zu benennen, der Frau Merkel gefährlich werden könnte - Keinen!
Von zu Guttenberg, wenn er noch in der Politik wäre, wäre alleinig Frau Merkel gefährlich geworden.

Eppelein von Gailingen

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 05.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Thilo Sarrazin - Prophet, Populist oder profitorientierter Publizist?

Beitrag von Sebius am Sa Jul 01, 2017 6:41 am

@Eppelein,

vielleicht die Partei wechseln mit einem anderen Kandidaten? Leider ist die politische Landschaft Deutschlands derzeit zu wenig plural. Es fokussiert sich alles auf die CDU, liegt wahrscheinlich an den Medienförderungen oder fehlender tatsächlicher Opposition. Ob Schulze von SPD oder Merkel CDU gewinnt ist in der politischen Auswirkung egal, denn an der gesamtpolitischen Linie ändert sich nichts, die Kursrichtung der beiden ist fast dieselbe.

Die AfD bleibt als einzige Alternative, es ist jammerschade dass es keine starke Linke gibt als zusätzliche Oppositon.

Sebius

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Thilo Sarrazin - Prophet, Populist oder profitorientierter Publizist?

Beitrag von Sebius am Sa Jul 01, 2017 6:44 am

Marek1964 schrieb:
Sebius schrieb:Und das kreide ich Thilo Sarrazin an, er macht was Angela Merkel sich wünscht, eine reiche handverlesene Eliteschicht herrscht über eine mit bunt gemischte uneinige Bevölkerung, egal wer Hartz4 ist Hartz4, Soziales wird abgebaut, für jeden.

Das sehe ich jetzt überhaupt nicht. Er kritisiert nur, dass es Soziales ohne Gegenleistung gibt und dies so Raum für Schwarzarbeit oder Kriminalität gibt. Sein Rezept lautet erhöhte Wettbewerbsfähigkeit durch Immigration von Hochqualifizierten.

Formell hast Du vollkommen recht.

Was mich dabei stört ist, dass die wohl einkalkulierte Rechnung des allgemeinen Sozialabbaues bedingt durch Massenzuwanderung aufgeht, nämlich genauso für angestammte Deutsche, welche soziale Errungenschaften über Jahrzehnte seit Kriegsende in ihrer Heimat erkämpften.

Es ist offensichtlich dass dieser Neomerkantilismus mit orientalischen Billiglohnsklaven als Druckmittel gegen die eigene Bevölkerung beabsichtigt war und genauso dass die enorme Wirtschaftssteigerung Deutschlands nicht in den Taschen der einfachen deutschen Bürger in Form anständiger Löhne und Sozialleistungen landet, ob gerade arbeitend, notbedingt Hartz4, Krankenstand, gesicherter Karenz, usw., Reiche werden reicher Arme werden ärmer, die Sozialidee Deutschlands geht den Bach runter.

Wenn nun Sarrazin vorrechnet mit wie wenig Geld ein Hartz4 Empfänger am Tag doch auskommen könnte, mit Schwarzarbeit und Kriminalität argumentiert, ausgehend von der Debatte alle Zugewanderten bekommen genauso Harz4, dann trifft er vor allem die eigene Bevölkerung um die es ihm angeblich geht.

Sebius

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Thilo Sarrazin - Prophet, Populist oder profitorientierter Publizist?

Beitrag von marylinjackson am Sa Jul 01, 2017 11:25 am

Warum sich alles auf die CDU/CSU und SPD, sowie wieder FDP fokussiert, ist doch klar.
Staatstragende Parlamentäre, um die sich Lobbyisten, also die Wirtschaft und die Geldgeber, kümmern, wollen weiterhin ihre Posten behalten.
Wenn heute die "Welt" von der Schweizer Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos über die hohen Kosten der Renten bis 2040 nach dem Plan der SPD berichtet (650 Milliarden €), werden darin die Ruhegehälter der Pensionäre ausgeklammert.
Es ist offensichtlich, warum es die AfD nicht schaffen wird, sich um den "merkantilen Futtertrog im Machtapparat" zu scharen.
AfD- Mitglieder sind, so ich es weiß, meist keine Beamten, die um ihre Privilegien bangen müssen. Petry soll Gelder falsch verwendet haben, eine Anklage läuft bereits. Dass Martin Schulz ähnliches im EU-Parlament machte, ist aus der Presse nicht mehr zu erfahren.

marylinjackson

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 28.03.16
Ort : Süddeutschland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Thilo Sarrazin - Prophet, Populist oder profitorientierter Publizist?

Beitrag von marylinjackson am Sa Jul 01, 2017 11:39 am

Sebius schrieb:Wenn nun Sarrazin vorrechnet mit wie wenig Geld ein Hartz4 Empfänger am Tag doch auskommen könnte,

Lustigerweise beziehe ich mich gern auf die Rechnung Sarrazins von 5 Euro pro Tag für die Mahlzeiten eines Hartz IV-ers. Meist könnte sogar Sarrazin noch an meinem Tisch sitzen und mitessen, weil ich diesen errechneten Satz nicht erreiche.
Es geht ja Sarrazin um den Missbrauch der Sozialleistungen. Und da hat er völlig recht, wenn er sich auf die Schwarzarbeit der Hartzer bezieht, sie wächst und gedeiht.

marylinjackson

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 28.03.16
Ort : Süddeutschland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Thilo Sarrazin - Prophet, Populist oder profitorientierter Publizist?

Beitrag von marylinjackson am Di Jul 04, 2017 10:18 am

Hier noch ein Kommentar von Ralph Giordano (verstorben 2014) vom 4.9.2010 zu Sarrazins Buch "Deutschland schafft sich ab".

Thilo Sarrazins Buch ist ein Stoß mitten ins Herz der bundesdeutschen Political Correctness, ein Frontalangriff auf Deutschlands Multikulturalisten, xenophile Einäugige und Pauschalumarmer. Die vereinte Riege der Berufsempörer, Sozialromantiker und Beschwichtigungsapostel zerreißt ein Buch in der Luft, das sie nicht gelesen hat (ausgenommen vielleicht jene stoßatmig erschnüffelten Passagen darin, die Sarrazin als Rassisten entlarven sollen- wenige Zeilen in einem Buch von fast 500 Seiten).
Da bläst eine schrille Kakofonie zum moralinsauren Halali! Wobei öffentliche Meinung und die der politischen Klasse selten so diametral auseinander gelegen haben.


Solch Kommentar heute ins Netz von einem x-beliebigen Nutzer gestellt,-- würde er schon gelöscht werden?

marylinjackson

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 28.03.16
Ort : Süddeutschland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Thilo Sarrazin - Prophet, Populist oder profitorientierter Publizist?

Beitrag von Klartext am Di Jul 04, 2017 10:43 am

marylinjackson schrieb:Solch Kommentar heute ins Netz von einem x-beliebigen Nutzer gestellt,-- würde er schon gelöscht werden?

Versuchs doch einfach mal...

Klartext

Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 14.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Thilo Sarrazin - Prophet, Populist oder profitorientierter Publizist?

Beitrag von Titus Feuerfuchs am Mi Jul 05, 2017 2:24 pm

marylinjackson schrieb:Hier noch ein Kommentar von Ralph Giordano (verstorben 2014) vom 4.9.2010 zu Sarrazins Buch "Deutschland schafft sich ab".

Thilo Sarrazins Buch ist ein Stoß mitten ins Herz der bundesdeutschen Political Correctness, ein Frontalangriff auf Deutschlands Multikulturalisten, xenophile Einäugige und Pauschalumarmer. Die vereinte Riege der Berufsempörer, Sozialromantiker und Beschwichtigungsapostel zerreißt ein Buch in der Luft, das sie nicht gelesen hat (ausgenommen vielleicht jene stoßatmig erschnüffelten Passagen darin, die Sarrazin als Rassisten entlarven sollen- wenige Zeilen in einem Buch von fast 500 Seiten).
Da bläst eine schrille Kakofonie zum moralinsauren Halali! Wobei öffentliche Meinung und die der politischen Klasse selten so diametral auseinander gelegen haben.


Solch Kommentar heute ins Netz von einem x-beliebigen Nutzer gestellt,-- würde er schon gelöscht werden?

Genial formuliert und 100% richtig!
avatar
Titus Feuerfuchs

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 13.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Thilo Sarrazin - Prophet, Populist oder profitorientierter Publizist?

Beitrag von Marek1964 am Do Jul 06, 2017 7:19 am

Das hat Ralph Giordano sehr schön geschrieben, Leider half auch das nicht viel.

Was mich am meisten traurig stimmt, dass nun schon bald sieben Jahre ins Land gegangen sind, in denen man viele seiner Gedanken hätte weiterentwickeln können und für viele gesellschaftliche Probleme hätte lösen können.

Stattdessen geht immer noch bei den meisten Vertretern des Establishments das Moralisieren weiter, auch wenn es Risse bekommen hat. Aber der katastrophale Fehlentscheid der Massenimmigration aus schwer integrierbaren, auf dem Arbeitsmarkt absolut konkurrenzunfähigen Leuten mit hoher Gewaltneigung war diametral den Erkentnissen von Sarrazin und Dssa entgegengesetzt und allein den zu korrigieren wird eine Herkulesaufgabe, aber bevor das überhaupt gelingen kann, muss eben ein Umdenken stattfinden.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1939
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Thilo Sarrazin - Prophet, Populist oder profitorientierter Publizist?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten