Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von ArnoldB. am Di Jun 20, 2017 7:21 pm

Titus Feuerfuchs schrieb:
ArnoldBentheim schrieb:

„Die Deutschen“ wählen gerade in der heutigen Zeit und anders als einige Nachbarvölker keine radikalen Parteien an die Regierung. Sie haben auch in der Vergangenheit keineswegs Parteien und Politiker gewählt, „die ihnen aus niederen Motiven massiv schaden“ –

Doch. Hitler und Merkel.

Und im Fall von Hitler gibt's hier wohl keine zwei Meinungen.

Ich habe mich offenbar missverständlich ausgedrückt. Ich meinte mit „Vergangenheit“ die Geschichte der Bundesrepublik – deshalb mein Hinweis auf die Regierung Schröder-Fischer. Diese Missverständlichkeit ist natürlich meine Schuld.

Was Hitler angeht, hast du selbstverständlich Recht.

Schau dir an wie Volksverräter definiert ist. Schau dir Merkels Politik an. Da kann man nur zu einem Schluss kommen.
Merkel hat ihren Amtseid und das GG nachweislich mit Füßen getreten.


Ganz interessante Hintergrundinfo dazu:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article162582074/Fast-haette-Merkel-die-Grenze-geschlossen.html

„Volksverrat/Volksverräter“ hat seine Ursprünge im revolutionär-sozialistischen Denken des 19. Jahrhunderts und wurde von den Nazis (und wird heute von Neonazis und Nahestehenden) inflationär und als antidemokratische Propaganda gebraucht.

Dass Merkel ihren Amtseid „nachweislich“ verletzt hätte, ist ein schwerer Vorwurf bzw. eine ehrenrührige Beschuldigung, die für den, der sie öffentlich erhebt, strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen könnte. Die Behauptung „nachweislich“ solltest du also nicht im Raume stehenlassen, sondern für alle Mitleser dieses Forums eindeutig belegen. Der Welt-Artikel ist kein Beleg!

ArnoldB.

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 08.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von Titus Feuerfuchs am Mi Jun 21, 2017 1:05 am

Ich fürcht mich schon.  Smile
Es ist mir wurscht, wer das Wort Volksverräter sonst noch benutzt. Und garade weil sich die politisch Korrekten so gerne darüber echauffieren, benutze ich es erst recht.
Das ist meine Meinung.

 Die Begründung:

Wir haben erstens Merkels Amtseid:


„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.
 Und zweitens die Tatsache, dass sie grundgesetzwidrig Deutschland mit mehr als eine Million größtenteils niedrig bis unqualifizierte asiatischer Migranten überschwemmt hat. Diese kosten den deutschen Steuerzahler Milliarden und verursachen eine Vielzahl von Problemen.

Diese Politik wendet nicht den Schaden vom Deutschen Volk ab und schon gar nicht mehrt es dessen Nutzen.

Bruch des GG:
Zitat GG § 16a Abs 2
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.

Es hätte also kein einziger Flüchtling aus Ungarn, Österreich, Griechenland oder sonst einem EU Land Anspruch auf Asyl in Deutschland.
avatar
Titus Feuerfuchs

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 13.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von ArnoldB. am Mi Jun 21, 2017 7:36 pm

Titus Feuerfuchs schrieb:Ich fürcht mich schon.  Smile
Es ist mir wurscht, wer das Wort Volksverräter sonst noch benutzt. Und garade weil sich die politisch Korrekten so gerne darüber echauffieren, benutze ich es erst recht.
Das ist meine Meinung.

Deine sog. „Meinung“ und dein Bekenntnis, ein politisch unkorrekter Provokateur zu sein, musst du mit dir selbst und deinem Gewissen abmachen.

Die Begründung:

Wir haben erstens Merkels Amtseid:


„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.
 Und zweitens die Tatsache, dass sie grundgesetzwidrig Deutschland mit mehr als eine Million größtenteils niedrig bis unqualifizierte asiatischer Migranten überschwemmt hat. Diese kosten den deutschen Steuerzahler Milliarden und verursachen eine Vielzahl von Problemen.

Diese Politik wendet nicht den Schaden vom Deutschen Volk ab und schon gar nicht mehrt es dessen Nutzen.

Bruch des GG:
Zitat GG § 16a Abs 2
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.

Es hätte also kein einziger Flüchtling aus Ungarn, Österreich, Griechenland oder sonst einem EU Land Anspruch auf Asyl in Deutschland.

1. Dass Merkel gegen das Grundgesetz, unsere Verfassung, gehandelt hätte, beruht auf einem Missverständnis des isoliert betrachteten Verfassungstextes. Art. 16a gibt u. a. die Möglichkeit, das Asylrecht einzuschränken, aber eine Pflicht, das in jedem Falle zu tun, gibt es nicht! Denn das wäre grundgesetzwidrig, Auch werden durch die grundgesetzlichen Einschränkungsmöglichkeiten internationale "Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten" nicht außer Kraft gesetzt! Ich erinnere an Art. 19, 2 und Art. 25, die gerne übersehen werden. Da eine ganze Reihe besonders östlicher Staaten ihre Verpflichtungen gegenüber den Flüchtlingen und Asylsuchenden nicht oder nur sehr unzureichend nachgekommen sind – und nachkommen! -, lag und liegt es im rechtlichen Ermessen der deutschen Politiker, helfend einzugreifen.

2. „…Deutschland mit mehr als eine Million größtenteils niedrig bis unqualifizierte asiatischer Migranten überschwemmt …“ – mit Verlaub, das ist doch nur ein Witz! Bei einer Bevölkerung von mehr als 80 Mio. Menschen fällt eine zusätzliche Mio. Menschen kaum ins Gewicht, von „überschwemmen“ zu schreiben, ist lächerlich. Die berufliche Qualifizierung ist kein Beurteilungskriterium dafür, ob man Flüchtlingen Hilfe und Asylsuchenden Asyl gewährt oder nicht! Gleiches gilt für die Herkunft von Menschen, seien sie aus Asien oder einem anderen Kontinent!

3. Schaden und Nutzen – viele Menschen können darunter nur Materielles, nur Geld verstehen. Aber das ist dumm. Bei der Aufnahme von Flüchtlingen, die vor Krieg und Gewalt fliehen, geht es nicht um eine Bewertung nach „Schaden-Nutzen“, sondern es geht allein darum, ihnen Sicherheit und Schutz zu gewähren, bis eine sichere Rückkehr in ihre Heimat wieder möglich ist. Dazu ist Deutschland aufgrund internationaler Abkommen und Konventionen verpflichtet, ein Verstoß gegen dieses internationale Recht würde Deutschland erheblich schaden. Diesen Schaden wenden die Politiker von Deutschland und dem deutschen Volk ab und mehren dagegen den Nutzen, weil Deutschland für seine Hilfsbereitschaft und Humanität international hohes Ansehen genießt!

4. Dass es „eine Vielzahl von Problemen“ gibt, ist bekannt. Es sind dieselben oder ähnliche, die auch in deutschen Problemschichten anzutreffen sind: mangelnde Bildung, Arbeitslosigkeit, Perspektivlosigkeit, bei einer Minderheit kommen Kriminalität, staatsfeindliche, rassistische, extremistische Gesinnung in unterschiedlicher Mischung und Ausprägung hinzu. Diese „Probleme“, denen selbstverständlich durch geeignete Maßnahmen begegnet werden muss, bieten keine Legitimation, pauschal allen Flüchtlingen und Asylsuchenden den Schutz Deutschlands zu verweigern. Aber solche Forderungen sind typisch für Menschen gerade aus den von mir erwähnten deutschen Problemschichten. Es wäre ebenso rechtswidrig wie töricht von unseren Politikern, wenn sie solchen Forderungen nachgäben!

Der beleidigende Vorwurf gegen Merkel, „Volksverräter“ zu sein, ist unbegründet, die sog. „Begründung“ völlig misslungen.

„Volksverräter“, das sind in Wahrheit die Deutschen, die unseren Staat in eine Richtung treiben wollen, undifferenziert, verächtlich und diskriminierend auf Menschen zu schauen, die nicht aus Deutschland oder wenigstens Europa stammen, die schulische und berufliche Defizite aufweisen; das sind die Deutschen, die Menschen in furchtbarer Not pauschal, aus grundsätzlichen Vorurteilen und aus niederen materiellen Beweggründen Hilfe verweigern sowie die Tür vor der Nase zuschlagen wollen; das sind die Deutschen, die internationales Völker- und Menschenrecht sowie nationales Recht nicht achten, aber diejenigen in der Politik, die ihre entsprechende Verantwortung ernstnehmen und auch humanitäre Gesinnung zeigen, beschimpfen und beleidigen. Solche Deutschen sind undeutsch und eine Schande für unser Volk – das ist meine Meinung.  Smile

ArnoldB.

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 08.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von marylinjackson am Mi Jun 21, 2017 9:46 pm

ArnoldBentheim schrieb:Bei der Aufnahme von Flüchtlingen, die vor Krieg und Gewalt fliehen, geht es nicht um eine Bewertung nach „Schaden-Nutzen“, sondern es geht allein darum, ihnen Sicherheit und Schutz zu gewähren, bis eine sichere Rückkehr in ihre Heimat wieder möglich ist. Dazu ist Deutschland aufgrund internationaler Abkommen und Konventionen verpflichtet, ein Verstoß gegen dieses internationale Recht würde Deutschland erheblich schaden.
Das internationale Recht des Flüchtlings auf Aufnahme in das Land seiner Wahl gibt es nicht. Jeder Staat entscheidet umgekehrt selbst über die Aufnahme von Flüchtlingen.

Und "Volksverräter" sind jetzt die undeutschen Deutschen, die Menschen in furchtbarer Not aus...niedrigen materiellen Beweggründen Hilfe verweigern...sie sind eine Schande.


Dieser Jargon ist wirklich vom Allerfeinsten und ähnelt sehr dem aus der Nazi-Zeit.

Hier wird gleich eine große Menge von Deutschen pauschal beschimpft, die nicht mit der Merkel-Politik einverstanden ist.

Aus "furchtbarer Not" wirft über die Hälfte der Flüchtlinge ihre Pässe weg, die Handys aber nicht. Neue Identitäten entstehen somit und das internationale Völkerrecht soll das auch noch gebieten?

marylinjackson

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 28.03.16
Ort : Süddeutschland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von Titus Feuerfuchs am Mi Jun 21, 2017 11:23 pm

marylinjackson schrieb:
ArnoldBentheim schrieb:Bei der Aufnahme von Flüchtlingen, die vor Krieg und Gewalt fliehen, geht es nicht um eine Bewertung nach „Schaden-Nutzen“, sondern es geht allein darum, ihnen Sicherheit und Schutz zu gewähren, bis eine sichere Rückkehr in ihre Heimat wieder möglich ist. Dazu ist Deutschland aufgrund internationaler Abkommen und Konventionen verpflichtet, ein Verstoß gegen dieses internationale Recht würde Deutschland erheblich schaden.
Das internationale Recht des Flüchtlings auf Aufnahme in das Land seiner Wahl gibt es nicht. Jeder Staat entscheidet umgekehrt selbst über die Aufnahme von Flüchtlingen.

Und "Volksverräter" sind jetzt die undeutschen Deutschen, die Menschen in furchtbarer Not aus...niedrigen materiellen Beweggründen Hilfe verweigern...sie sind eine Schande.


Dieser Jargon ist wirklich vom Allerfeinsten und ähnelt sehr dem aus der Nazi-Zeit.

Hier wird gleich eine große Menge von Deutschen pauschal beschimpft, die nicht mit der Merkel-Politik einverstanden ist.

Aus "furchtbarer Not" wirft über die Hälfte der Flüchtlinge ihre Pässe weg, die Handys aber nicht. Neue Identitäten entstehen somit und das internationale Völkerrecht soll das auch noch gebieten?


Fscchismus gilt nicht als solcher, wenn er von der "richtigen" Seite kommt....
avatar
Titus Feuerfuchs

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 13.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von Titus Feuerfuchs am Mi Jun 21, 2017 11:30 pm

ArnoldBentheim schrieb:

„Volksverräter“, das sind in Wahrheit die Deutschen, die unseren Staat in eine Richtung treiben wollen, undifferenziert, verächtlich und diskriminierend auf Menschen zu schauen, die nicht aus Deutschland oder wenigstens Europa stammen, die schulische und berufliche Defizite aufweisen; das sind die Deutschen, die Menschen in furchtbarer Not pauschal, aus grundsätzlichen Vorurteilen und aus niederen materiellen Beweggründen Hilfe verweigern sowie die Tür vor der Nase zuschlagen wollen;

Menschen, die aus Österreich nach Deutschland kommen, befinden sich nicht in "furchtbarer Not", das kann ich dir als Österreicher glaubhaft versichern.

Wäre Österreich ein Nachbarstaat Syriens, würde ich alle Kriegsflüchtlinge aufnehmen. Aber das ist nicht der Fall. Schon in der Türkei sind diese Menschen sicher. Alle, die aus der Türkei in die EU kommen, sind Wirtschaftsflüchtlinge.

Warum hunderttausende Afghanen, die mit dem Syrienkrieg überhaupt nichts zu tun haben, nach Europa strömten, ist eine interessante Frage, die noch keiner gestellt zu haben scheint.
avatar
Titus Feuerfuchs

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 13.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von ArnoldB. am Do Jun 22, 2017 5:16 pm

marylinjackson schrieb:
ArnoldBentheim schrieb:Bei der Aufnahme von Flüchtlingen, die vor Krieg und Gewalt fliehen, geht es nicht um eine Bewertung nach „Schaden-Nutzen“, sondern es geht allein darum, ihnen Sicherheit und Schutz zu gewähren, bis eine sichere Rückkehr in ihre Heimat wieder möglich ist. Dazu ist Deutschland aufgrund internationaler Abkommen und Konventionen verpflichtet, ein Verstoß gegen dieses internationale Recht würde Deutschland erheblich schaden.
Das internationale Recht des Flüchtlings auf Aufnahme in das Land seiner Wahl gibt es nicht. Jeder Staat entscheidet umgekehrt selbst über die Aufnahme von Flüchtlingen.

Eben. Diese Entscheidung wurde getroffen und rechtfertigt nicht pauschale, von Ausländerfeindlichkeit motivierte übelste Beschimpfungen der Entscheider!

Und "Volksverräter" sind jetzt die undeutschen Deutschen, die Menschen in furchtbarer Not aus...niedrigen materiellen Beweggründen Hilfe verweigern...sie sind eine Schande.


Dieser Jargon ist wirklich vom Allerfeinsten und ähnelt sehr dem aus der Nazi-Zeit.

Der Begriff „Volksverräter“, den ich zitierte, und andere Begrifflichkeiten, die in der Tat sehr an die „Nazi-Zeit“ erinnern, stammen nicht von mir, sondern wurden von anderen Nutzern in dieses Forum getragen! Du solltest dich besser einlesen, bevor du einseitig Partei ergreifst! Es sei denn ...   Neutral

Hier wird gleich eine große Menge von Deutschen pauschal beschimpft, die nicht mit der Merkel-Politik einverstanden ist.

Selbstverständlich kann und darf man an Merkels Politik negative Kritik üben und zur Diskussion stellen, was verbessert werden sollte. Wer aber pauschale und beleidigende, aus der rechtsextremen Ecke stammende Unverschämtheiten wie „Volksverräter“ benutzt, der sollte sich über heftigen Gegenwind nicht wundern. Wer sich auf die Seite der „Volksverräter“-Brüller stellen will, muss das mit sich selbst abmachen! Und die letzten Jahre haben gezeigt, dass es in der Tat „eine große Menge von Deutschen“ geworden ist, die sich auf diese Seite stellen.

Aus "furchtbarer Not" wirft über die Hälfte der Flüchtlinge ihre Pässe weg, die Handys aber nicht. Neue Identitäten entstehen somit und das internationale Völkerrecht soll das auch noch gebieten?

Dummes Geschwätz! Habe ich das irgendwo so geschrieben? Nein!

ArnoldB.

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 08.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von Marek1964 am Do Jun 22, 2017 11:07 pm

ArnoldBentheim schrieb:
Aus "furchtbarer Not" wirft über die Hälfte der Flüchtlinge ihre Pässe weg, die Handys aber nicht. Neue Identitäten entstehen somit und das internationale Völkerrecht soll das auch noch gebieten?

Dummes Geschwätz! Habe ich das irgendwo so geschrieben? Nein!

Marilinjackson behauptet ja nicht, dass Du das geschrieben hast, Arnold, aber dass es schon seltsam ist, dass Menschen, die angeblich in einer Notlage sind, zwar keine Pässe haben, was ja aufgrund ihrer Notlage ja nachvollziehbar wäre, aber funktionierende Handyverbindungen - und das im Ausland. Vor allem waren gemäss der ARD auch solche drunter, die Filme hochgeladen haben - auch das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen - sie hatten offenbar laufende Verträge, mit denen sie auch im Ausland enorm teure Datenhochladungen vornehmen konnten - da fragt man sich schon - wer hat das gezahlt, die Salfisten? Jedenfall kann das kaum jemand finanzieren, der alles verloren hat.

An diesem Detail kann schon die Vermutung fixiert werden, dass es um keinen Notfall handelt, sondern um einen Fall organisierten Immigration - aber aus welchen Gründen? Wirtschaftsflüchtlinge wäre noch das mildeste, denn die Leute wollen arbeiten. Schon solche, die meinen, in D müsse man gar nicht arbeiten, sind das grosse Problem. Von den Islamisten ganz zu schweigen. Aber vielleicht waren die letztgenannten diejenigen mit den besten Roamingverträgen?

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1939
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

weiter geht es...

Beitrag von marylinjackson am Fr Jun 23, 2017 10:34 am

Merkel allein hatte im Sept.2015 entschieden, dass die Flüchtlinge alle kommen dürfen, seitdem reißt der unendliche Strom nicht mehr ab. Das Multikulti-Gefasel dafür ist eine Ausrede, die schon jetzt längst von vielen Deutschen durchschaut wird. Ob wir noch 1 Million oder 2-3 Millionen zu den 80 Millionen ertragen können, entscheiden die Wähler der Parteien ganz allein. Für mich ist mein Leben bereits fast vollendet und ich habe für meine Nachkommen keine Verantwortung mehr zu tragen. Doch den Mund lasse ich mir nicht verbieten und dumme Beschimpfungen ertrage ich nur noch lächelnd, sehr geehrter Herr Bentheim.

Diesen entscheidenden Schritt Merkels der Grenzöffnung für alle nehmen viele Deutsche ihr übel. Die Mitleid erzeugenden Fotos der strömenden unbekannten Flüchtlinge suggerierten ja, sie alle kommen aus größter Not und Verfolgung, was sich später als unwahr herausstellte. Anis Amri ist nur ein Beispiel mit seinen -zig Identitäten.

Merkels Reaktion auf kritische öffentliche Meinungen (z.B. Pegida) war äußerst unfein. Sie beschimpfte viele Deutsche als "Rattenfänger" und erst daraufhin kamen Antworten wie "Volksverräter".
"Wer hat uns verraten, die Sozialdemokraten, wer macht uns frei, die kommunistische Partei!"-Das war auch so eine Hassparole in den 30-er Jahren, die heute schon längst vergessen ist.

..
."das sind die Deutschen, die Menschen in furchtbarer Not pauschal, aus grundsätzlichen Vorurteilen und aus niederen materiellen Beweggründen Hilfe verweigern sowie die Tür vor der Nase zuschlagen wollen; das sind die Deutschen, die internationales Völker- und Menschenrecht sowie nationales Recht nicht achten,..."

Zum internationalen Völkerrecht, was immer noch dazu gehören mag, zählt bestimmt, dass jeder Mensch namentlich registriert wird und sich somit ausweisen muss.  Flüchtlingshelfer sind fleißig dabei, den  Migranten Ratschläge zu geben, wie getrickst werden kann. So geht es immer weiter, Jugendliche geben sich als Kinder aus...

marylinjackson

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 28.03.16
Ort : Süddeutschland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von Titus Feuerfuchs am Fr Jun 23, 2017 2:05 pm

marylinjackson schrieb:Merkel allein hatte im Sept.2015 entschieden, dass die Flüchtlinge alle kommen dürfen, seitdem reißt der unendliche Strom nicht mehr ab. Das Multikulti-Gefasel dafür ist eine Ausrede, die schon jetzt längst von vielen Deutschen durchschaut wird. Ob wir noch 1 Million oder 2-3 Millionen zu den 80 Millionen ertragen können, entscheiden die Wähler der Parteien ganz allein. Für mich ist mein Leben bereits fast vollendet und ich habe für meine Nachkommen keine Verantwortung mehr zu tragen. Doch den Mund lasse ich mir nicht verbieten und dumme Beschimpfungen ertrage ich nur noch lächelnd, sehr geehrter Herr Bentheim.

Diesen entscheidenden Schritt Merkels der Grenzöffnung für alle nehmen viele Deutsche ihr übel.


Leider drückt sich diese Tatsache nicht in den Wahlergebnissen aus. Die Umfragen zeigen, dass Merkel die Bundestagswahlen im Herbst haushoch gewinnen wird.
avatar
Titus Feuerfuchs

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 13.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von marylinjackson am Fr Jun 23, 2017 8:08 pm

Merkels abwartende Haltung zu unerwarteten Ereignissen ist leider auch typisch für viele Deutsche.
Dann ist es eben so.

marylinjackson

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 28.03.16
Ort : Süddeutschland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von Sebius am Sa Jun 24, 2017 8:18 am

Der durchgehende implikative Wahlslogan wird lauten „Wer nicht Merkel wählt ist rechtsextrem!“

- und das funktioniert leider immer noch, staatlich zugelassene, mit Milliarden gesponserte Medien werden den Wahlausgang bestimmen. Die Bevölkerung hat keine Chance, eine tatsächliche Demokratie gibt es nicht, ausgewogene Medien haben weder Deutschland noch Österreich.

Justiz, Verfassungsschutz und Geheimdienste bestimmen den Staat. Donald Trump wurde als Außenseiter gewählter Präsident der USA, vorherbestimmt war er nicht. Im Regelfall sind es ehemalige Justiz- Militär oder Geheimdienstmitarbeiter, wie Obama, Bush Senior/Junior, in Deutschland Merkel, Gauck und der jetzige Frank Walter Steinmeier kam als Staats- und Rechtswissenschaftler über den Verfassungsschutz in die Regierung.

Ob Volksdemokratien überhaupt eine Zukunft haben, bzw. sinnvoll sind bezweifle ich, diverse Politshows sind teuer und völlig sinnlos. Ein Staat wird wie ein Bauvorhaben geplant, Massenzuwanderung fällt in planquadratisch- didaktische Überlegungen, Löhne- Sozialleistungen "anpassen" Kaufkraft erhöhen –Wachstum- und Eliten im Staat ziehen diese Konzepte so oder so durch.

Sebius

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von Marek1964 am Sa Jun 24, 2017 8:34 am

marylinjackson schrieb:Merkels Reaktion auf kritische öffentliche Meinungen (z.B. Pegida) war äußerst unfein. Sie beschimpfte viele Deutsche als "Rattenfänger" und erst daraufhin kamen Antworten wie "Volksverräter".

Das habe ich nachgeprüft, und es stimmt. Hier hat schon im Januar 2015 Helmuth Karasek http://www.abendblatt.de/nachrichten/article136558977/Rattenfaenger-gestern-und-heute.html über die Rattenfänger geschrieben. In der Tat problematisch. Schon 2002 hat Arnulf Baring geschrieben, es werde zu wenig oder fast gar nicht zwischen rechtsliberal, rechtskonservativ, rechtspopulistisch, rechtsextrem, faschistisch und nazi unterschieden. Im Grunde genommen gelte es aber zwischen allen diesen verschiedenen Richtungen zu unterscheiden. Denn selbst Faschisten wie Nazis waren nicht ganz dasselbe.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1939
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von Eppelein von Gailingen am Sa Jun 24, 2017 12:56 pm

Sebius schrieb:Der durchgehende implikative Wahlslogan wird lauten „Wer nicht Merkel wählt ist rechtsextrem!“

- und das funktioniert leider immer noch, staatlich zugelassene, mit Milliarden gesponserte Medien werden den Wahlausgang bestimmen. Die Bevölkerung hat keine Chance, eine tatsächliche Demokratie gibt es nicht, ausgewogene Medien haben weder Deutschland noch Österreich.

Justiz, Verfassungsschutz und Geheimdienste bestimmen den Staat. Donald Trump wurde als Außenseiter gewählter Präsident der USA, vorherbestimmt war er nicht. Im Regelfall sind es ehemalige Justiz- Militär oder Geheimdienstmitarbeiter, wie Obama, Bush Senior/Junior, in Deutschland Merkel, Gauck und der jetzige Frank Walter Steinmeier kam als Staats- und Rechtswissenschaftler über den Verfassungsschutz in die Regierung.

Ob Volksdemokratien überhaupt eine Zukunft haben, bzw. sinnvoll sind bezweifle ich, diverse Politshows sind teuer und völlig sinnlos. Ein Staat wird wie ein Bauvorhaben geplant, Massenzuwanderung fällt in planquadratisch- didaktische Überlegungen, Löhne- Sozialleistungen "anpassen" Kaufkraft erhöhen –Wachstum- und Eliten im Staat ziehen diese Konzepte so oder so durch.

Mit einem Satz: Die Hochfinanz (Wallstreet, London) bestimmt, wo es langzugehen hat.

Eppelein von Gailingen

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 05.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von marylinjackson am Sa Jun 24, 2017 12:59 pm

Fast alle Tageszeitungen liefern gleichlautende Kommentare zu politischen Ereignissen.
Eine Ausnahme erscheint mir dabei die "Welt". Hier wird "gebrodert" und kritische Leserbriefe anscheinend nicht unterschlagen. Der Countdown zur Bundeswahl wird täglich mit Bemerkungen "gespickt", die schon tragikomisch auf mich wirken, weil sie wahr sind. Das Volk von "Hierland" wird schon keine unbequeme Partei wählen.
Natürlich haben viele Journalisten auch Angst, dass ihre Chefredakteure sie demnächst nicht mehr brauchen, und so schreiben sie eben das, was man von ihnen erwartet. Die Werbeeinnahmen sinken ja überall stark, und teure Zeitschriften liest sowieso keiner mehr.

Mareks Eindruck, dass bestimmte beschämende und schon einfältige Begriffe inflationär zur Polarisierung der Bevölkerung beitragen, kann ich nur bestätigen.

marylinjackson

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 28.03.16
Ort : Süddeutschland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von marylinjackson am Sa Jun 24, 2017 1:06 pm

Geld regiert schon immer die Welt, auch Merkel plädiert erneut für offene Märkte.

marylinjackson

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 28.03.16
Ort : Süddeutschland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von ralfgrabuschnig am Di Jul 04, 2017 7:12 pm

Marek1964 schrieb:
Marilinjackson behauptet ja nicht, dass Du das geschrieben hast, Arnold, aber dass es schon seltsam ist, dass Menschen, die angeblich in einer Notlage sind, zwar keine Pässe haben, was ja aufgrund ihrer Notlage ja nachvollziehbar wäre, aber funktionierende Handyverbindungen - und das im Ausland. Vor allem waren gemäss der ARD auch solche drunter, die Filme hochgeladen haben - auch das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen - sie hatten offenbar laufende Verträge, mit denen sie auch im Ausland enorm teure Datenhochladungen vornehmen konnten - da fragt man sich schon - wer hat das gezahlt, die Salfisten? Jedenfall kann das kaum jemand finanzieren, der alles verloren hat.

Ich bin mir doch sehr sicher, dass die in Griechenland, Mazedonien, Serbien usw. schlicht um 5€ eine Simkarte kaufen.
avatar
ralfgrabuschnig

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 16.06.17
Ort : Freising

Benutzerprofil anzeigen http://www.ralfgrabuschnig.com

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von Marek1964 am Mi Jul 05, 2017 12:08 am

ralfgrabuschnig schrieb:Ich bin mir doch sehr sicher, dass die in Griechenland, Mazedonien, Serbien usw. schlicht um 5€ eine Simkarte kaufen.

Roaming ist enorm teuer, 5 Euro reichten sicher nicht aus, um Filme hochzuladen.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1939
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von van Kessel am Mi Jul 05, 2017 12:08 am

Es wirkt, das Massenwirkungsgesetz Smile . Auf die Bevölkerung übertragen (denn es ist eigentlich ein chemisch-physikalisches 'Gesetz') hieße dies: der Umfang, in dem eine Reaktion abgeschlossen wird, hängt von der Konzentration (den jeweiligen Massen) der Moleküle jedes vorhandenen Typus ab.

Setze ich als Reaktionsabschluss die Überbevölkerung und als Konzentration die Anzahl der 'Fremden' einer bestimmten Ethnie ein, so macht es bums!

Deutschland hat ca. 10 Millionen Nichtdeutsche. Nichtdeutsch im Sinn von zugezogen aus dem Ausland. Nichtdeutsch, was die Staatsangehörigkeit betrifft. D.h. Kinder von Zuwanderern, welche die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, zählen nicht dazu.

Da Jeder irgendwann einmal ein Nichtdeutscher war (denn Deutschland existiert als Staat erst seit 1871/72) sind alle zugezogen. Selbst wenn die Ahnen noch so lange im Gebiet des HRR lebten, irgendwann zogen alle durcheinander und nahmen sich das Land mit Kauf oder Waffen. Das letztere häufiger.

Das Problem ist nicht die Staatsangehörigkeit, sondern der kulturelle Hintergrund. So ist es der Mehrheitsgesellschaft, welche sich seit 1871 prägte und durch viele Kriege ging um zu einer kulturellen Einheit zu werden, schwierig, fremde Sitten und Gebräuche zu akzeptieren.

Dies hat mit Nationalsozialismus oder gar Rassenwahn nichts zu tun, sondern ist die urtümliche Angst des Menschen vor dem Fremden. Als ich in Afrika nächtens überfallen wurde, sagte mir mein Watchman am Morgen, dass es Fremde aus dem Nachbarland gewesen seien. Es sind immer die Fremden aus dem Nachbarland, ansonsten hätte sich eine Gesellschaft längst ergeben.

Eine Gesellschaft lebt aus und von den vereinbarten, ungeschriebenen Regeln des Zusammenlebens. Es gibt nicht für alles und jedes Gesetze. Wäre es anders lebten wir in einem Knast.

Die Zuwanderung erzwingt aber, dass Menschen sich gegen ihr Gefühl wenden sollen, nach welchem der (das) Fremde bedingungslos zu akzeptieren sei. Das germanische Gastrecht räumte dem Gast maximal 5 Tage ein, an welchen er genährt und unverletzbar war (Asyl wäre der jetzige Ausdruck). Der Gast wurde geachtet, weil er auf dem Wege war, nicht weil er sich in einen Stamm drängen wollte.

Dies ist fast genetisch in den Deutschen (egal aus welcher Gegend des großen Gebietes Mitteleuropas er auch kam) codiert. Nun kommen Fremde und beanspruchen das Gastrecht um zu bleiben. Nun seid mal gefälligst menschenfreundlich, gastfreundlich und akzeptiert fremde Sitten und Gebräuchen auf euren Straßen, fremde Trachten, fremde Sprachen, fremdes Speisen usw.

Dies überdehnt die Toleranz einer Gemeinschaft, dann kommt nämlich das Massenträgheitsgesetz zum Tragen und es macht bumm.

Die Kanzlerin der BRD ist keine Volksverräterin, sie ist nur dumm und machtgeil. Dumm was die Eigenschaften einer Gesellschaft betrifft und machtgeil, weil sie sich dem Kapital verschrieben hat und einer Lobby hörig ist, welche nach Arbeitskräften ruft (billigen Arbeitskräften) und diese den Ruf gehört haben.

Sie ist dumm, weil sie dem Mantra des Wachstums dient, obwohl sie doch als Akademikerin wissen sollte, dass es Wachstum nur exponentiell gibt, nicht linear wie sie es weismachen will mit ihrem "Wachstums-Geschrei" wie Flints Papagei.

Aristoteles sagte, 322 v. Chr.: „Die meisten Leute meinen, ein Staat, der die Menschen glücklich machen könne, müsse groß sein; aber selbst wenn sie recht haben sollten, wissen sie doch nicht, was eigentlich groß und klein bei Staaten bedeuten soll... Auch für die Größe von Staaten gibt es eine Grenze, so wie für jedes andere Ding, für Pflanzen, Tiere und für Handwerkzeuge; denn diese Dinge verlieren ihre natürliche Wirksamkeit, wenn sie zu groß oder zu klein sind; entweder gehen sie völlig ihrer Eigenart verlustig oder sie werden zerstört.“

Dem ist wenig beizufügen.


van Kessel

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 16.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von ralfgrabuschnig am Mi Jul 05, 2017 9:03 am

Marek1964 schrieb:
ralfgrabuschnig schrieb:Ich bin mir doch sehr sicher, dass die in Griechenland, Mazedonien, Serbien usw. schlicht um 5€ eine Simkarte kaufen.

Roaming ist enorm teuer, 5 Euro reichten sicher nicht aus, um Filme hochzuladen.

Mit einer griechischen Simkarte in Griechenland Videos hochladen ist kein Roaming Cool
avatar
ralfgrabuschnig

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 16.06.17
Ort : Freising

Benutzerprofil anzeigen http://www.ralfgrabuschnig.com

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von marylinjackson am Mi Jul 05, 2017 9:33 am

Zum Abgleich der Angaben zur Herkunft und zur Identifizierung der Asylantragssteller wären alle Informationen ihrer Handydaten wichtig, sie werden aber nicht oder nur in Ausnahmefällen genutzt.
Warum wohl?

marylinjackson

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 28.03.16
Ort : Süddeutschland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von Marek1964 am Fr Jul 07, 2017 12:05 am

Tja, eine Frage für den anderen Thread. Mach das aber morgen.

Hier soll wieder Merkel diskutiert werden. Hier ein Vergleich zu Kohl: http://geschichte-forum.forums.ag/t1138-die-aera-kohl-bewertung-aus-heutiger-sicht#12621

Wie sieht Ihr Merkel - schlechter oder besser als Kohl?

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1939
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von marylinjackson am Fr Jul 07, 2017 10:36 am

Kohl hätte nie uns Deutschen als  Menschen, die schon länger hier leben, bezeichnet.
Er fühlte sich immer als Deutscher und Europäer.

marylinjackson

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 28.03.16
Ort : Süddeutschland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von van Kessel am Fr Jul 07, 2017 1:40 pm

hi "Marek1964"
Wie sieht Ihr Merkel - schlechter oder besser als Kohl?
irgendwie anders, weiblicher vielleicht? Very Happy Spaß beiseite. Machtmenschen haben eine nachvollziehbare Handlungsweise, welche darin besteht, potentielle Konkurrenten, an die Wand zu klatschen.

Kohl, Merkel, Adenauer, Schmidt, Strauß, Wehner, Ulbricht, Honecker usw. hatten alle ein Gen, welches sich darauf spezialisierte, mit Fortune und/oder Können, sich an die Spitze der Nahrungskette zu befördern. Kennst du einen dieser Spezies, kennst du alle.

van Kessel

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 16.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von marylinjackson am Fr Jul 07, 2017 2:10 pm

Die Handlungsweisen aber sind je nach (genetisch vorgegebenem )Charakter unterschiedlich. Honecker reagierte ebenso wie Merkel nicht auf drohende Umwälzungen, ob aus Trägheit oder Sturheit?

marylinjackson

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 28.03.16
Ort : Süddeutschland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Merkel kandidiert wieder und wird wohl gewählt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten