Medizin im Alten Ägypten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Medizin im Alten Ägypten

Beitrag von Ceres am Sa Jul 01, 2017 2:20 pm

Eine alte Legende besagt, das die ägyptische Medizin um ca. 2700 v. Chr von dem Beamten und Hohepriester Imhotep gegründet worden sei. Imhotep war auch ein hervorragender Baumeister und auch Erfinder der ägyptischen Schrift. Er wandte sich der Wissenschaft zu; war auch einer der obersten Verwalter und Berater des Königs und wurde auch als Halbgott verehrt. Als Arzt wandte er sich dem magisch-religiöse als auch empirisch-rationale Elemente enthaltene Heilkunde zu. Soviel wie mir bekannt ist, lehrte er die Mumifizierung und seine medizinische Kenntnisse ließen es gar zu, Schädelöffnungen durchzuführen.
Um ihn entstand ein sagenhafter Imhotep-Kult, der zum Bau zahlreicher Tempel führte, die zu Wallfahrtsorte für kranke Menschen diente. In Alexandria, der Hauptstadt des Ptolemäer­reiches, erreichte die bis zum Ende des Ptolomäerreiches 30 v. Chr. bestehende altägyptische Medizin ihre letzte Blütephase.
Die Stadt galt als Zentrum für Kultur und Wissenschaft der Antike und zugleich als berühmte Ausbildungsstätte für Ärzte. Hier übte sie großen Einfluss auf die Heilkunst im antiken Griechenland, und damit auch auf die Europas aus. In der Bibliothek von Alexandria befanden sich vermutlich zahlreiche ägyptische medizinische Handschriften, die mit der Zerstörung des Gebäudes für immer verloren gingen.

Mehr hierzu bei Tante Wiki:
https://de.wikipedia.org/wiki/Medizin_im_Alten_%C3%84gypten

In der heutigen Medizin gilt m.W.n. der Hipprokratis-Eid. Doch hab ich i-wo mal gelesen, dass sogar mal in Erwägung gezogen wurde, diesen Eid als Imhotep-Eid umzuwandeln.
Ob es aber tatsächlich andem war, habe ich aber keinen Quellenbeleg.
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten