Die letzten Tage der Cleopatra VII

Seite 23 von 25 Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Do Dez 07, 2017 6:12 pm

Sebius schrieb:Danke I love you

Liebe @Ceres, auch ich lerne dazu und werde dadurch immer besser!

Wenn Du mit Deinem Mann nach Rom reist, dann mach’ tolle Fotos von noch unbekannten Stelen, z.B. im Vatikanmuseum, das ist ein absoluter Hit.

Denk bei Deiner geplanten Romreise auch an neues Übersetzungsmaterial, sonst geht uns noch der Lernstoff aus. Suche jetzt mal nach nach einer neuen Inschrift, mal schauen ...  Very Happy


Das mache ich auf jeden Fall !!
Im Vatikanmuseum war ich auch schon gewesen, aber leider... leider keine Fotos gemacht. Sad Und mit den Inschriften konnte ich auch zu der Zeit nix anfangen... Es ist mir bewusst, das ich so einiges versäumt habe..
In der Sixtinischen Kapelle war fotografieren verboten. Da einige Fotos zu haben (die ich leider nicht habe), wäre auch die oberste Sahne.
Die sixtinische Kapelle und die Museen im Vatikan sind echt der Hammer !!

Mal schauen, ob wir noch einmal ins Museum dort gehen können. Werden nur ein paar Tage dann in Rom sein.
Ich versuchs aber^^

So nun suche ich eine neue Inschrift
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Do Dez 07, 2017 6:16 pm

Ceres schrieb:Im Vatikanmuseum war ich auch schon gewesen, aber leider... leider keine Fotos gemacht. ...

Hoffentlich geht das überhaupt noch Neutral

Vielleicht sagt Dir mein neuer Übersetzungsvorschlag im vorigen Beitrag zu Rolling Eyes

Lieben Gruß!

Sebius

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Do Dez 07, 2017 6:59 pm




Wie wäre es damit? Denke, wir hatten diese Inschrift noch nicht..
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Do Dez 07, 2017 8:19 pm

Ja, wunderbar, beginnen wir damit!

Gleich zu Beginn: DIS . MANIBUS . .... das kennst Du ja schon Laughing

Sebius

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Do Dez 07, 2017 8:21 pm

Ich fange mal an. Mal sehen, ob ich es packe:

Zeile 1 Abschrift: DIS . MANIBVS . TI . CLAVDIO
Zeile 1 Umschrift: dis manibus . Ti(berio) Claudio
Zeile 1 Übersetzung: (den) Totengeistern . Tiberio . Claudio
Zeile 1 Grammatik: den Totengeistern dem Tiberius Claudius

Zeile 2 Abschrift. AVG . L . ZOSIMO . PROG
Zeile 2 Umschrift: Aug(usti) . L(iberto) Zosimo . Prog(uratori)
Zeile 2 Übersetzung: Augusti Liberto Zosimo Proguratori
Zeile 2 Grammatik: dem kaiserlichen . (dem) Freigelassenen Zosimo dem Statthalter

Zeile 3 Abschrift: PRAEGVSTATORVM . IMP
Zeile 3 Umschrift: Praegustatorum . Imperatoris
Zeile 3 Übersetzung: vorkosten . (des) Kaisers
Zeile 3 Grammatik: der Vorkoster des Kaisers

Zeile 4 Abschrift: DOMITIANI .  C[A]ESARIS
Zeile 4 Umschrift: Domitiani Caesaris
Zeile 4 Übersetzung: Domitianus . Caesar
Zeile 4 Grammatik: Domitianus Caesar

Zeile 5 Abschrift: AVGUSTI GERMANICI
Zeile 5 Umschrift: Augusti Germanici
Zeile 5 Übersetzung: Augustus Germanicus
Zeile 5 Grammatik: Augustus Germanicus

Zeile 6 Abschrift: H(OC) . M . H . N . S .
Zeile 6 Umschrift: hoc . monumentum . heres . non . sequetur
Zeile 6 Übersetzung: (mit) diesem Grabmal . (das) Erbe . nein . (wird) gefolgt
Zeile 6 Grammatik: mit diesem Grabmal wird das Erbe nicht gefolgt

Jetzt versuche ich einen vernünftigen Satz auf die Beine zu bringen. Hoffentlich ist meine Übersetzung kein zu großer Mist!

den Totengeistern/besser Totengöttern ? dem Tiberius Claudius dem kaiserlichen, dem Freigelassenen Zosimo dem Statthalter der Vorkoster des Kaisers Domitianus Caesar Augustus Germanicus .  mit diesem Grabmal wird das Erbe nicht gefolgt/oder besser ausgehändigt??
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Do Dez 07, 2017 8:31 pm

Ja, sehr gut, nur das hatten wir leider schon:

Sebius schrieb:Die gesamte Übersetzung der Inschrift auf der Tafel:
(Fundort und Bestattung Zosimos in Mainz)



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zeile 1) Abschrift: DIS . MANIBVS . TI . CLAVDIO .
Zeile 2) Abschrift: AVG . L . ZOSIMO . PRO . C .
Zeile 3) Abschrift: PRAEGVSTATORVM . IMP .
Zeile 4) Abschrift: DOMITIANI . C … ESARIS .
Zeile 5) Abschrift: AVG . GERMANO . H .  M . I . N . S .

Zeile 1) Umschrift: DIS . MANIBUS . TI(BERIO) . CLAUDIO .
Zeile 2) Umschrift: AUG(USTI) . L(IBERTUS) . ZOSIMO . PRO . C(URATOR/I) .
Zeile 3) Umschrift: PRAEGUSTATORUM . IMP(ERATORIS) .
Zeile 4) Umschrift: DOMITIANI . C(A)ESARIS .
Zeile 5) Umschrift: AUG(USTO) . GERMANO . H(OC) . M(ONUMENTUM) . I(TALICO) . N(ON) . S(EQUETUR) .

Zeile 1) Übersetzung: In den Händen . des Göttervater geweiht . unter Tiberius Claudius;
Zeile 2) Übersetzung: des Augustus . der Freigelassene . Zosimo . unter dem Stadthalter . (in Mainz)
Zeile 3) Übersetzung: Vorkoster . des Feldherren .
Zeile 4) Übersetzung: die der Domitianis . (im Plural)
Zeile 5) Übersetzung: mit dem Augustus . dem Germanen . dieser (Regelung) . das Denkmal . der Italiener von daher kommend (Italica) . nicht . ihm folgen dürfen (seine Nachfahren) .  

Zeile 1) Grammatik: In den Händen des Göttervater geweiht, unter Tiberius Claudius; (Kaiser Claudius)
Zeile 2) Grammatik: der Freigelassene des Augustus, Zosimo unter dem Stadthalter (in Mainz),
Zeile 3) Grammatik: Vorkoster des Feldherren,
Zeile 4) Grammatik: die der Domitianis (Dynastie der Domitian, im Plural)
Zeile 5) Grammatik: Mit dem (Erlass) Augustus dem Germanen, dieser (Regelung), das Denkmal des Italiener von daher (Italica), dürfen (seine Nachfahren aus Italien) ihm nicht folgen (kein Erb- und Rechtsanspruch durch das gestiftete Denk- und Grabmal Kaiser Claudius hier in Germanien entsteht).  

Im ganzen Text:
In den Händen des Göttervater geweiht, unter Tiberius Claudius (Kaiser Claudius);
der Freigelassene des Augustus, Zosimo unter dem Stadthalter (in Mainz), Vorkoster des Feldherren, die der Domitianis. Mit dem (Erlass) Augustus dem Germanen, dieser (Regelung), das Denkmal des Italiener von daher (Italien), dürfen (seine Nachfahren aus Italien) ihm nicht folgen (kein Rechtsanspruch durch das Denk- und Grabmal hier in Germanien entsteht).
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Rechtstitel am Schluss sagt aus, dass Kaiser Augustus Germane sei und Ausländern aus Italica dadurch kein Rechtsanspruch hier in Germanien durch die Freilassung Augustus erwächst. Offensichtlich ein antikes Einwanderungsproblem, nämlich dass Ausländer keinen Rechtsanspruch auf Erfolge ausgewanderter Vorfahren fremder Heimat haben. Der Fundort der Tafel und die Bestattung des Italiener Zosimos sind Mainz.

Tiberius Claudius Nero Germanicus, der Name Kaiser Claudius vor seinem Regierungsantritt, sein Neffe und Ziehsohn Nero waren Verwandte, Nero hieß vor seiner Adoption Lucius Domitius Ahenobarbus, sein Vater war Chnaeus Domitius Ahenobarbus, den Namen Nero bekam er erst adoptionsbedingt durch Onkel Claudius, also allesamt Domitianis (in der 4. Zeile).  

PROKURATORI: steht im Dativ Singular von procurator
IMPERATORIS: steht im Genitiv Singular von imperator
DOMITIANIS: steht im Nominativ Plural von Domitianus
AUGUSTO: Dativ Singular von Augustus
ITALICO: steht im Ablativ Singular von Italicus

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Garbmal Zosimos in Manz
von Sebius am Do Nov 16, 2017 10:05 am

Sebius

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Do Dez 07, 2017 8:34 pm

Mein Vorschlag auf der vorigen Seite war dieser:

Sebius schrieb:Habe hier etwas entdeckt was ich zuvor noch nicht gesehen habe, bin gespannt was drauf steht. Wenn Dir mein Vorschlag gefällt, dann sei mutig und leg drauf los Cool


Bild Google

Würde Dir das zusagen?

Sebius

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Do Dez 07, 2017 8:37 pm

Das hatten wir schon ??? Ehrlich? Ich habe nicht den Thread ganz durchgesehen...
Meine Güte.. das hab ich jetzt nicht gecheckt What a Face
Hatte ernsthaft angenommen, das wir diese Inschrift noch nicht hatten... Aaaach... so ein Mist !!
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Do Dez 07, 2017 8:50 pm

Zeile 1 Abschrift: VIATOR AD AERARIVM
Zeile 1 Umschrift: Viator ad Aerarium
Zeile 1 Übersetzung/Grammatik: der Wanderer nach/zu (der) Staatskasse

Improvisation von mir selbst: "Der Wanderer wandert zu der Staatskasse" oder zur "Suppenküche" Very Happy Very Happy

Beutel und einen großen Löffel oder Riesenkelle bringt er mit, damit er viel ergattern kann Very Happy

P.S. eigentlich gar nix zu lachen... traurig genug. Armut gab es auch in der Anike - schon immer !!
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Do Dez 07, 2017 10:30 pm

Ja, das hast Du sehr gut erkannt, bravo!

Wörtlich steht:
-------------------------------------------------------------------------------
Zeile 1) Abschrift: VIATOR .
Zeile 1) Umschrift: VIATOR . (Nom. Sg.)
Zeile 1) Übersetzung: der Wanderer/Pilger
Zeile 1) Grammatik: Der Wanderer/Pilger *

Zeile 2) Abschrift: AD .
Zeile 2) Umschrift: AD .
Zeile 2) Übersetzung: an/zu bei .
Zeile 2) Grammatik: anbei

Zeile 3) Abschrift: AERARIVM .
Zeile 3) Umschrift: AERARIUM . (Nom. Sg., Akk. Sg.)
Zeile 3) Übersetzung: der Staatskasse  
Zeile 3) Grammatik: der Staatskasse.

Im ganzen Satz:
Der Wanderer (Pilger) anbei der Staatskasse.
-----------------------------------------------------------------------------------

(Bild Google)

Der interessante Hintergrund im Text ist auch der, dass Gläubige bezeichnet als Pilger neben Wanderern nicht zur Elite der Gesellschaft zähl(t)en  Neutral

Sebius

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Fr Dez 08, 2017 10:14 am

ob bitterarme Wanderer oder Pilger .. diese Menschen haben NIE zur Elite der Gesellschaft gezählt. Egal ob in der Antike oder in unserer Zeit
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Fr Dez 08, 2017 11:09 am

Ja, da sind wir der gleichen Meinung!

Vielleicht findest Du eine „neue“ antike interessante römische Inschrift die wir noch nicht hatten Smile

Sebius

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Fr Dez 08, 2017 11:36 am

ich hatte schon Mühe die letzte zu finden; doch leider hatten wir diese Inschrift schon, wie du sagst.
Aber ich schaue mal, vielleicht finde ich doch noch was...

Halt! Hatten wir diese schon ? (nicht sicher bin) Sieht mir aber komisch aus in der Darstellung der Schrift scratch

avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Fr Dez 08, 2017 12:06 pm

Nein, die ist „neu“ hatten wir noch nicht, tatsächlich neuer, denn eventuell erst aus dem 19. Jhd.?

Zeige Deine bislang erlernten Übersetzungskünste und versuche die Abschrift und Umschrift zu erstellen, Worttrennung beachten und die etwas befremdende Schreibweise. Lateinische Schrift mit Beistrichen, mal was neues, vereinfacht aber die Findung des Satzgefüges.

Sebius

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Fr Dez 08, 2017 4:56 pm

Zeile 1 Abschrift: SCHNEPFLA . CEV . VIXIT . SIC
Zeile 1 Umschrift: Schnepfla . Ceu . Vixit . Sic
Zeile 1 Übersetzung: Schnepfla*) . gleich/wie . Leben . auf diese Weise/so
Zeile 1 Grammatik: Schnepfla gleich wie er gelebt hat auf diese Weise

*)
Hier gehe ich mal von dem wittenbergischen Theologen aus

Zeile 2 Abschrift: EST . QVO QVE . MORTVA . CHRISTO
Zeile 2 Umschrift: Est . Quo Que . Mortua . Christo
Zeile 2 Übersetzung: (er) lebte . damit/wie . sowohl/als auch . nach dem Tode . Christus
Zeile 2 Grammatik: Er lebte wie (und) als auch nach dem Tode Christus

Zeile 3 Abschrift: OSSA . TEGIT . TELLVS
Zeile 3 Umschrift: Ossa . Tegit . Tellus
Zeile 3 Übersetzung: Gebein/e . verhüllt/bedeckt . Erde
Zeile 3 Grammatik: (die) Gebeine (sind) bedeckt (mit) Erde

Zeile 4 Abschrift: SPIRITVS . AXE . VIGET
Zeile 4 Umschrift: Spiritus . Axe . Viget
Zeile 4 Übersetzung: Geist/Seele . Himmelsgewölbe . blühen
Zeile 4 Grammatik: (seine) Seele (im) Himmelsgewölbe blüht

Nun im Zusammenhang:
Schnepfla gleich wie er gelebt hat auf diese Weise. Er lebte wie als auch nach dem Tode Christus. Seine Gebeine bedecken die Erde, (doch)seine Seele (im) Himmelsgewölbe blüht

Hoffentlich kein Mist Rolling Eyes
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Sa Dez 09, 2017 7:29 am

Ja, sehr gut erkannt!


Bild Google

Dekliniert man seinen Nachnamen Schnepf latinisiert als Schnepfius ergibt sich zu Beginn im Text der Plural im 1. oder 4. Fall, etwa eine Familiengruft, oder Erinnerungsinschrift im Ort wo er lebte?

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zeile 1) Abschrift: SCHNEPFIA . CEV . VIXIT . SIC .
Zeile 1) Umschrift: SCHNEPFIA (Nom., Akk., Pl.) . CEU . VIXIT . SIC .
Zeile 1) Übersetzung: Die Schnepf’s . gleichwie/sowie . er/sie/es hat gelebt . so .
Zeile 1) Grammatik: Die Schnepf’s sowie er haben (hier) gelebt,

Zeile 2) Abschrift: EST . QVO QVE . MORTVA . CHRISTO .
Zeile 2) Umschrift: EST . QUO . QUE . MORTUA (Plural, Perfekt) . CHRISTO (Dativ/Ablativ).
Zeile 2) Übersetzung: er gedient . damit . und . sie starben . in Christus .
Zeile 2) Grammatik: er hat gedient und damit starben sie in Christus,

Zeile 3) Abschrift: OSSA . TEGIT . TELLVS,
Zeile 3) Umschrift: OSSA  (Nom. Sing). TEGIT (3. Pers. Sg. Präs. Ind. Akt.) . TELLUS,
Zeile 3) Übersetzung: die Knochen/Gebeine . seine bedecken  . die Erde .
Zeile 3) Grammatik: die Erde bedeckt seine Knochen,

Zeile 4) Abschrift: SPIRITVS . AXE . VIGET .
Zeile 4) Umschrift: SPIRITUS . AXE . (axe = Lokativ/Dativ/Ablativ, Sg.) VIGET (3. Person Singular Präsens Indikativ Aktiv) .
Zeile 4) Übersetzung: der Geist . in der/des Himmel/Achse/Gewölbe . er blüht .
Zeile 4) Grammatik: er blüht hin im Geiste des Himmels.

Im ganzen Satz:
Die Schnepf’s sowie er haben (hier) gelebt, er hat gedient und damit starben sie in Christus; die Erde bedeckt seine Knochen, er blüht hin im Geiste des Himmels.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Latinisiert Schnepfius, deutsch: Erhard Schnepf Deklination:

Sg:
Schnepfius
Schnepfii
Schnepfio
Schnepfium
Schnepfio

Pl:
Schnepfia
Schnepfiorum
Schnepfiis
Schnepfia
Schnepfiis


Verbesserungen werden gerne angenommen Smile

Sebius

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Sa Dez 09, 2017 9:04 am

Das hatte ich jetzt i-wie übersehen. Ich hätte es im Plural schreiben müssen..."Schnepfia"
Ich Esel...
Keine Verbesserungen nötig - eher bei mir Smile
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Sa Dez 09, 2017 10:18 am

@Ceres,

hast Du trotzdem gut gemacht, den Sinn der Inschrift vollkommen erfasst!

Details, dass deutsch- österreichische Namen latinisiert und damit im Latein deklinierbar werden, erkennt man mit der Zeit. Alles nur Routine.

Aus den Zeilen der Inschrift kann man indirekt ablesen, dass die Familie trotz des Studiums in Jura und Theologie Erhard Schnepf nicht vermögend war. Sein Vater war gelernter Schuhmacher und als er sein Studium zum Doktor fertig hatte, musste er aus Kostengründen auf die Dissertation verzichten (nach wiki). Ohne Habilitation, sowie Ungeschicklichkeiten kirchenpolitischer Natur waren zusätzlich für seine Karriere schädlich. Zuerst angereist nach Weinsberg, dann durch die österreichische Regierung verwiesen, ernährte er aller Wahrscheinlichkeit nach seiner Ehe mit den Kindern die gesamte Familie.

Er spiegelt ein typisches evangelisches Pastorenleben wieder, geprägt von biblischer Romantik, hin und her gerissen zwischen Kirchenamt und Familie. Neben seinen universitären Aufgaben dann noch Seelsorge als Pfarrer, persönliches sowie politisches Engagement und starker Involvierung im öffentlichen Sozialleben, das geht selten gut. Es hat einen guten Grund warum Priester nicht heiraten sollten.    

Jetzt suche ich mal was echt Starkes ... Cool

Sebius

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Sa Dez 09, 2017 11:14 am

Wie wäre es damit?


Bild Google
Habe keine Ahnung was es genau bedeutet, diese Inschrift sehe ich zum ersten Mal im Netz ...

Sebius

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Sa Dez 09, 2017 11:50 am

salve potius Sebius ! ♥️

na dann bin ich aber gespannt, ob ich es hin bekomme. Sieht schon mal echt interessant aus.
Sicher weißt du schon die Lösung Very Happy

Die Abkürzung BRV kriege ich nicht raus. Da geht es schon los... Sad

Hab schon mal geschaut, aber scheint schwer zu sein - jedenfalls für mich affraid Da sind Worte dabei, die mir kein Übersetzer anzeigt...
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Sa Dez 09, 2017 12:26 pm

Die Abschrift dürfte so lauten:

Zeile 1) Abschrift: LOCVS . AUGVSI .
Zeile 2) Abschrift: LECTORIS . DEBELA .
Zeile 3) Abschrift: BRV .
Zeile 4) Abschrift: DEP . SY(V?)RICA . X . G . KAL . AVG .
Zeile5) Abschrift: QVEVIXIT . ANNOS .
Zeile 6) Abschrift: PMXII . CONS .
Zeile 7)  Abschrift: SEBERI . NI .

In Zeile 3) die Abschrift BRV bedeutet in der Umschrift vielleicht BRU(TUS) ... ?
In Zeile 4) bin ich mir mit . X . G . KAL . (KAL = in griechisch: Kalenden) auch noch nicht sicher ...  Neutral

KAL = Kalenden, Tag der Verkündigung, Zinstermintag (nach "Frag Caesar") dürfte demnach richtig sein Wink
(Tag der Verkündigung des Kaiser Augustus ...?)


aus "Campanien" (von J. Beloch) *

Sebius

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Sa Dez 09, 2017 2:29 pm

Danke Sebius, dann versuche ich mal mein Heil...


Zeile 1 Abschrift: LOCVS . AUGVSI
Zeile 1 Umschrift: Locus . Augusti
Zeile 1 Übersetzung: (der) Ort . Augustus
Zeile 1 Grammatik: der Ort Augustus

Zeile 2 Abschrift: LECTORIS . DEBELA
Zeile 2 Umschrift: Lectoris . Debela
Zeile 2 Übersetzung: (des) Lesers . überwinden/bezwingen ??
Zeile 2 Grammatik: des Lesers . ??

Zeile 3 Abschrift: BRV .
Zeile 3 Umschrift: Bru
Zeile 3 Übersetzung: Brutus
Zeile 3 Grammatik: Brutus

Zeile 4 Abschrift: DEP . SY(V?)RICA . X . G . KAL . AVG
Zeile 4 Umschrift: dep(ictum)
Zeile 4 Übersetzung:
Zeile 4 Grammatik:

Zeile 5 Abschrift: QVEVIXIT . ANNOS
Zeile 5 Umschrift: Quevixit . Annos
Zeile 5 Übersetzung:
Zeile 5 Grammatik:

Im so sorry, lieber Sebius, aber so wie ich mich auch bemühe... Ich komme da nicht weiter und kann auch
kein Zusammenhang herstellen Sad
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am So Dez 10, 2017 8:29 am

Gut, dann probiere ich es Smile

Übersetzung des Gedenkstein Brutus:


Inschrift, Vatikanmuseum Rom (Bild Google)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zeile 1) Abschrift: LOCVS . AUGVSI .
Zeile 2) Abschrift: LECTORIS . DEBEL(L)A .
Zeile 3) Abschrift: BRV .
Zeile 4) Abschrift: DEP . SYRICA . X . G . KAL . AVG .
Zeile 5) Abschrift: QVE VIXIT . ANNOS .
Zeile 6) Abschrift: P.M. XII . CONS .
Zeile 7)  Abschrift: SEBERI . NI .

Zeile 1) Umschrift: LOCUS . AUGUSI .
Zeile 2) Umschrift: LECTORIS . DEBEL(L)A .
Zeile 3) Umschrift: BRU(TUS) .
Zeile 4) Umschrift: DEP(UI) . SYRICA . X . C(AES) . KAL . AUG(USTUS) .
Zeile 5) Umschrift: QUE . VIXIT . ANNOS .
Zeile 6) Umschrift: P(ONTIFEX) M(AXIMUS) . XII . CONS(UL) .
Zeile 7)  Umschrift: SEBERI . NI .

Zeile 1) Übersetzung: Die Stellung/Stelle . des Augustus. (Gen. Sing., Lokativ)
Zeile 2) Übersetzung: des Lesers hier . (ist) der Ort an dem du siegtest (2. Person Singular Präsens Imperativ Aktiv)
Zeile 3) Übersetzung: Brutus!
Zeile 4) Übersetzung: Du schlägst . Syrien . als 10. Amtsanwerber . zum Tag der Verkündigung des Kaiser Augustus .
Zeile 5) Übersetzung: und . er hat gelebt (3. Pers. Sg. Perf. Ind. Akt.) . das Jahr .
Zeile 6) Übersetzung: Pontifex Maximus XII . Consul .
Zeile 7) Übersetzung: Seberi . war nicht vorhanden .

Zeile 1) Grammatik: Die Stellung/Stelle des Augustus
Zeile 2) Grammatik: des Lesers hier, ist der Ort an dem du siegtest,
Zeile 3) Grammatik: Brutus!*
Zeile 4) Grammatik: Du schlägst Syrien als 10. Amtsanwerber zum Tag der Verkündigung des Kaiser Augustus!
Zeile 5) Grammatik: - und er hat lebt (3. Pers. Sg. Perf. Ind. Akt.) das Jahr
Zeile 6) Grammatik: (als) Pontifex Maximus, (und) XII. Konsul.
Zeile 7) Grammatik: Seberi war nicht vorhanden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im ganzen Text:
Die Stellung (Stelle) des Augustus, des Lesers hier (wo diese Tafel stand), ist der Ort an dem du siegtest, Brutus! - Du schlägst Syrien als 10. Amtsanwerber zum Tag der Verkündigung des Kaiser Augustus und er hat gelebt das Jahr (als) Pontifex Maximus, XII. Konsul; Seberi war nicht vorhanden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn diese Tafel im Vatikanischen Museum Rom echt ist- und davon gehe ich aus, dann stimmt die gesamte offizielle Darstellung Augustus zu seinem Ziehvater Caesar und den Caesarenmördern mit Brutus überhaupt nicht. Brutus war demnach mit Augustus eng verbunden und eine verschworenen Seilschaft gegen Caesar.

Der zweite Konsul neben Augustus war zu dieser Zeit Sulla*

Aber wer war Seberi bzw. Seberius?


Da muss man unbedingt nachforschen, denn diese Person war demnach als Pontifex Maximus vorgesehen, nicht Octavian. Statt an „Seberi“ (Seberius) ergingen die Titel des Pontifex Maximus und XII. Konsul mit Hilfe Brutus an Augustus und Sulla. Das ist der historische Schluss aus diesem Gedenkstein, Augustus war der absolut Begünstigte mit dem Mord an Caesar. Auch die Erbschaft hätte Augustus ohne dem Mord Caesars nicht bekommen, sondern Caesars Sohn Caesarion (Ptolemaios XV.).

Der moralische Schluss Augustus als gutgewollter „Friedenskaiser“ ist demnach absolut falsch, was verheimlicht man an Caesars Mord, was passt da so absolut nicht ins offizielle Bild? Wahrscheinlich war die Zeit unter Augustus ein absoluter Horror.

Den bislang einzigen Hinweis auf eine tatsächliche Person als „Seberius“ bezeichnet fand ich in den:

"Mitteilungen des Kaiserlich Deutschen Archaeologischen Instituts, Roemische Abtheilung = Bullettino dell'Imperiale instituto archeologico germanico, sezione romana", auf Seite 205:


aus https://archive.org/stream/mitteilungendesk28kaisrich#page/204/mode/2up/search/Seberius
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Englische Version Brutus (Marcus Iunius Brutus Caepio)
Deutsche Version Brutus (Marcus Iunius Brutus Caepio)

Sebius

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am So Dez 10, 2017 10:14 am

Ich bin wieder auf das Neue extrem beeindruckt. Ich hätte diese Inschrift nicht lösen können !!
Von Seberi bzw. Seberus habe ich noch nie gehört.
Mich würde auch brennend interessieren, wer dieser Seberus gewesen war...

Extrem überrascht bin ich jetzt in Hinsicht Caesars Testament.
Ich weiß nur soviel, dass Oktavian Caesars Testament vom Senat (?) erzwungen haben soll und danach es vorgelesen wurde. Caesar hatte angeblich aus seinem Vermögen nur seinen familiären Besitz und den eigenen Namen dem Oktavian vermacht, aber keine Ämter. Auch hatte Caesar an das Volk gedacht und vererbte dem Volk seine Gärten, sowie jedem einzelnen eine größere Summe Geldes.Und Oktavian hatte sich mit Gewalt den Kaisertitel  "erbeutet".
Marcus Anhtonius hatte sich auch dafür eingesetzt, die Hinterlassenschaft gerecht zu werden. Er war aber scheinbar sehr enttäuscht, dass er nicht im Testament mit bedacht wurde (was er aber sehr gehofft hatte)

Falls ich mich jetzt irre, korrigiere mich bitte.


EDIT:

Wenn diese Tafel im Vatikanischen Museum Rom echt ist- und davon gehe ich aus, dann stimmt die gesamte offizielle Darstellung Augustus zu seinem Ziehvater Caesar und den Caesarenmördern mit Brutus überhaupt nicht. Brutus war demnach mit Augustus eng verbunden und eine verschworenen Seilschaft gegen Caesar.

Das Oktavian bzw Augustus enge Beziehungen zu Brutus pflegte, das ist mir auch bekannt; doch denke ich, dass durch diese Beziehung Oktavian von dem Mordplan an Caesar in Kenntnis war, aber nix dagegen unternommen hatte, weil er seinen Plan als nachfolgender Caesar verwirklichen wollte. Die Freundschaft mit Brutus war nur Mittel zum Zweck.
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am So Dez 10, 2017 11:54 am

@Sebius: Ich habe auch mal ins Netz gestöbert, aber den Namen Seberius gibt es scheinbar nichts zu finden.
Oder ich bin so doof zum suchen Sad
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 23 von 25 Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten