Die Grand Tour

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Grand Tour

Beitrag von ralfgrabuschnig am So Aug 06, 2017 4:05 pm

Hallo allerseits,

ich möchte wieder mal ein Thema zur Diskussion stellen, mit dem ich mich kürzlich intensiver befasst habe: die sogenannte Grand Tour. Dabei gingen englische (später auch andere) junge Adelige im 17. und 18. Jahrhundert auf mehrjährige Bildungsreisen durch Europa, auf denen es auch mitunter recht wild zuging. Von Persönlichkeiten wie Lord Byron bis zu bekannten deutschen Namen wie Goethe oder August den Starken war alles dabei. Ich finde es vor allem faszinierend, welche Folgen dieses Upper Class Hobby hinterlassen hat, von noch heute üblichen Reiserouten bis englischen Stereotypen.

Hier habe ich mich länger damit auseinandergesetzt: http://ralfgrabuschnig.com/de/grand-tour-interrail/
avatar
ralfgrabuschnig

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 16.06.17
Ort : Freising

Benutzerprofil anzeigen http://ralfgrabuschnig.com/de/deja-vu-blog

Nach oben Nach unten

Re: Die Grand Tour

Beitrag von Marek1964 am Mo Aug 07, 2017 11:33 pm

Interessanter Aspekt. Inwieweit meinst du, hat das einen Beitrag zur Industrialisierung Englands beigetragen, weil so doch Wissen nach England gelangt ist? Oder ist es doch mehr Folklore?

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1967
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Grand Tour

Beitrag von ralfgrabuschnig am Mi Aug 09, 2017 1:37 pm

Das würde ich ehrlich gesagt tatsächlich der Folklore zuordnen, wobei ich mich gern überzeugen lasse Wink

Die Grand Tour hat auf alle Fälle viel zur politischen und kulturellen Entwicklung Englands beigetragen. Viele Reisende bekamen da einen Einblick in die absolutistischen Gesellschaften Kontinentaleuropas, was sie später sicherlich darin bestärkt hat, den britischen Parlamentarismus vehement zu verteidigen. Viele (wenn nicht die meisten) von ihnen waren später ja selbst Abgeordnete.
avatar
ralfgrabuschnig

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 16.06.17
Ort : Freising

Benutzerprofil anzeigen http://ralfgrabuschnig.com/de/deja-vu-blog

Nach oben Nach unten

Re: Die Grand Tour

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten