Rechtsträger dieses Forums - Verein, natürliche Person, sonstwas?

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Rechtsträger dieses Forums - Verein, natürliche Person, sonstwas?

Beitrag von Admin am So Jan 18, 2015 12:01 pm

Hier möchte ich thematisieren, wie die Trägerschaft dieses Forums sein soll - gemäss dem Leitbild.

Es gibt zwei konträre Aspekte in dieser Sache: Wenn der Betreiber eine natürliche Person ist, haftet sie. Wobei auch wieder fraglich ist, wofür. Wenn ein User einen rechtswidrigen Spruch hier deponiert, ist in erster Linie er verantwortlich. Der Betreiber muss ihn nur innert zumutbarer Frist entfernen.

Das andere, das ich schon im Leitbild angesprochen habe - es soll verhindert werden, dass ein einzelner dikatorisch entscheiden kann. Es soll auch verhindert werden, dass der Betreiber, wenn er keine Zeit und Lust mehr hat, sich nicht mehr kümmert aber trotzdem noch das Sagen haben will.

Mein erster Gedanke war ein Verein nach Schweizer Recht. Das Schweizer Vereinsrecht ist recht liberal. Es haftet dann das Vereinsvermögen. Es wird ein Präsident gewählt und ein Vorstand. Höchste Instanz ist die Mitgliederversammlung, die wohl auch elektronisch abgehalten werden kann.

So wird dieses Forum auf eigene Beine gestellt und kann auch weiterleben und funktionieren, wenn der Gründer mal keine Zeit oder Lust mehr hat.

Aber das sind nur mal erste Gedanken, die wir hier gerne diskutieren können.

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 17.01.15

Benutzerprofil anzeigen http://geschichte-forum.forums.ag

Nach oben Nach unten

Re: Rechtsträger dieses Forums - Verein, natürliche Person, sonstwas?

Beitrag von Gontscharow am Di Jan 20, 2015 2:22 am

Ich finde die Idee eines Vereins am besten.
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 939
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rechtsträger dieses Forums - Verein, natürliche Person, sonstwas?

Beitrag von Nemeth am Di Jan 20, 2015 12:16 pm

Ich finde auch den Verein als das Praktikabelste was man machen kann.
Ich selbst war schon zweimal in "personenbezogenen" Foren, die dann wegen Desinteresse der Administration vor sich hindümpelten. Bei Kritik daran wurden als Reaktion darauf , postwendend mit Ausschluss reagiert.
(Lasst uns Demokratie wagen)

Nemeth
avatar
Nemeth
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 355
Anmeldedatum : 19.01.15
Alter : 77
Ort : Ungarn /Transdanubien

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rechtsträger dieses Forums - Verein, natürliche Person, sonstwas?

Beitrag von Marek1964 am Di Jan 20, 2015 2:08 pm

Nemeth schrieb:Ich finde auch den Verein als das Praktikabelste was man machen kann.
Ich selbst war schon zweimal in "personenbezogenen" Foren, die dann wegen Desinteresse der Administration vor sich  hindümpelten. Bei Kritik daran wurden als Reaktion darauf , postwendend mit Ausschluss reagiert.
(Lasst uns Demokratie wagen)

Nemeth

Genau dem stimme ich uneingeschränkt zu. In ALLEN Foren in denen ich mich engagiert habe, gab es dieses oder ähnlich gelagertes Problem. Irgendwann kommt der Punkt, wo man sich fragen muss, ob man sich richtigerweise für etwas engagiert, wenn ein Forum einem einzelnen gehört und dieser seine Entscheide ganz allein fällt.

Häufig ist aber die Motivation der Betreiber, trotz Desinteresse an der Sache, dass es eben Geld bringt, vor allem wenn das Forum viele Beiträge hat. Das generiert dann immer noch Werbeeinnahmen, selbst wenn nur noch wenige neue Beiträge kommen.

Deshalb ist für ein Forum der Verein eine unmögliche Organisationsform, aber wohl die einzig mögliche, frei nach Churchill.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2032
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rechtsträger dieses Forums - Verein, natürliche Person, sonstwas?

Beitrag von Waldi am Fr Jan 23, 2015 2:54 pm

Bin in mehreren technischen Foren unterwegs. Ein Forum wurde regelrecht an die Wand gefahren, durch die Moderatorengruppe!, tümpelt so vor sich hin.

Es lag lag/liegt nicht an den normalen Usern, sondern an der Moderation/Administration! Mittlerweilen besteht das Häuflein an Schreiberlingen auschließlich aus Moderatoren, die bisweilen
saufrech (nicht alle) den Fragestellern Antwort geben, oder auf "Crossposting`s" hinweisen, wie dann das Thema oft sperren, bzw. auffordern darauf nicht mehr zu antworten.

Gerade im technischen Bereich schöpft man alle erdenklichen Möglichkeiten aus, um das Optimum an Hilfe heraus zu holen. Dazu sind Foren da, wem das gegen den Strich geht, steht es frei, seine Finger in Ruhestellung verharren zu lassen!

User sind das Salz in der Suppe für jede Forenplattform, das darf und sollte man nie vergessen. Das Leben ist ein Geben und ein Nehmen, anders funktioniert es nicht -

Entschuldigung, für mein OT!

Nico

Waldi

Anzahl der Beiträge : 417
Anmeldedatum : 23.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rechtsträger dieses Forums - Verein, natürliche Person, sonstwas?

Beitrag von Marek1964 am Fr Jan 23, 2015 3:59 pm

Nico_Neacsu schrieb:

Entschuldigung, für mein OT!

Nico

Das ist keinesfalls OT, Nico, sondern Kern des Problems. Im Grunde genommen sind diese Foren so etwas wie absolutistische Staaten. Der Forumseigentümer ist Herr über das virtuelle Leben und den virtuellen Tod. Er mag, ebenso wie die absolutistischen Herrscher, mehr oder weniger aufgeklärt sein. Aber es gibt keine Berufungsinstanz.

Man kann es auch mit einer Firma vergleichen, wo Leute eingestellt oder auch entlassen werden können. Da gibt es allerdings einen gewaltigen Unterschied: Hast Du einen Job, wirst Du dafür bezahlt. Schreibst Du in einem Forum, nicht. Man kann es so sehen, dass Du das ja aus eigenem Spass machst. Aber jeder weiss, wenn er einen besseren Beitrag schreibt, steckt schon was dahinter. Man will damit was beitragen. Und deshalb will man auch nicht einfach ausgesperrt werden, von einer Minderheit, nur weil es dieser so beliebt und ohne dass es eine Grundlage in den nutzungsbedingungen gibt.

Man will auch nicht sanktioniert werden, wenn andere für vergleichbaren oder eigentilch noch schlimmeren Diskussionstil nicht sanktioniert werden und ohne das der Betreiber dazu Stellung nimmt und auf Pn reagiert. Und das in einem Forum, das dereinst mit dem Anspruch "userbasiert zu sein" gestartet ist. Heute ist es in den Händen zweier Leute, bei denen es nicht klar ist, wo es hin geht, und die sich zumindest in der Vergangenheit in manch so einer Frage nicht einig waren. Und wo man den Eindruck gewinnt, der Betreiber post mit verschieden nicks, Moderatoren seien ohnehin nur User mit anderem nick.

Und schliesslich will man auch nicht ein Forum unterstützen, dem man im vergangegenen Jahr viele Mitglieder gebracht hat, durch verschiedene Massnahmen. Gesamtwert der Massnahmen 40% der Beiträge dort in dem Jahr. Wenn man dann gestützt darauf Besucherzahlen und Statistiken haben möchte, um in Zukunft effektiver vorgehen zu können, weil ja schliesslich seine Freizeit einsetzt. Dann bekommt man vom Betreiber gesagt, dass das Vertrauensverhältnis nicht ausreichend sei dafür. Was man dagegen tun kann? nichts. Oder doch was.

Ein eigenes Forum gründen, zusammen mit anderen, die das auch so sehen.

Und das ist geschehen.

Hier wollen wir einen Verein haben, wo die Mitgliederbasis die oberste Instanz ist. Demokratie eben. Wie das gehandhabt werden soll, wollen wir in diesem Thread entwickeln. Ganz transparent und öffentlich.

Vor 25 Jahren habe ich an einer Hochschule eine Initiative zur Förderung von Studenten aus Osteuropa gegründet - einen Verein. Über zwei Jahrzehnte überlebte diese Initiative, nachdem ich diese im ersten Jahr aufgebaut habe und im zweiten Jahr andere Studenten die Sache weitergeführt haben. Unser Team traf sich ein paar Jahre später, aber dann verlor man sich aus den Augen. nach 17 Jahren schaute ich im Internet, dass mittlerweile aufgekommen ist, ob es diese Initiative noch gibt. Und in der Tat. Einige DInge wurden geändert der Geist der ersten Stunde nach dem Mauerfall war immer noch da.

Das möchte ich auch in 20 Jahren erleben - dass es dieses Forum in dieser oder jenen Form gibt. Aber dass der Geist gleich bleibt:

Diskussion - Demokratie - Toleranz - Transparenz.

Das ist bisher in keinem allgemeinen deutschsprachigen Geschichte Forum gegeben. Deshalb braucht es dieses.

Unterstützt uns.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2032
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rechtsträger dieses Forums - Verein, natürliche Person, sonstwas?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten