Warum interessieren sich Jugendliche so wenig für Politik? Heute noch weniger als früher?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Warum interessieren sich Jugendliche so wenig für Politik? Heute noch weniger als früher?

Beitrag von Marek1964 am Fr Feb 27, 2015 4:42 pm

Warum interessieren sich Jugendliche so wenig für Politik? Heute noch weniger als früher? Eine Frage eines Gymnasiasten, der darüber eine Arbeit schreiben soll.

Ich denke, das Interesse der Jugendlichen für Politik ist generell gering, denke, das war auch schon immer so, ausser vielleicht zur Zeit der 68er Bewegung.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1840
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum interessieren sich Jugendliche so wenig für Politik? Heute noch weniger als früher?

Beitrag von Greyff am Fr Feb 27, 2015 5:03 pm

Meine Teenagerzeit war Mitte der 70er.
Ohne es beweisen zu können : Damals interessierten sich deutlich mehr Jugendliche
für Politik als heute - und das lag am Zeitgeist.
Jugendliche sind ein Spiegel der Gesellschaft, allgemeine zeitgenössische Trends sind bei ihnen
stärker ausgeprägt als bei den Erwachsenen. Deshalb : Wenn Jugendliche sich heute
wenig für Politik interessieren dann tut es der Durchschnitt der Erwachsenen ebensowenig.
avatar
Greyff

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 20.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum interessieren sich Jugendliche so wenig für Politik? Heute noch weniger als früher?

Beitrag von Exmitglied-1 am Sa Feb 28, 2015 1:08 am

Warum sollen sich eigentlich Jugendliche  für Geschichte interessieren?
Der Jugendliche heute kriegt das Schulfach Geschichte aufgebrummt, obwohl er selbst keine Geschichte in den Sinne erlebt hat. Seine eigene Geschichte steht ihm ja noch bevor. Das Fach Geschichte in der Schule belastet ihn mit Jahreszahlen auswendig lernen und Begebenheiten nachplappern, die sagen- und märchenhaft weit zurückliegen und er selbst noch nicht mal eine klärende Begegnung mit seiner Gegenwart hat. Geschweige denn mit seiner Zukunft.
Er ist einer, der erstmal seine eigene Welt erfassen muss und nicht absehen kann, wie seine Altersversorgung mal aussieht. Es wird keinen Schüler geben, den das zu dieser Zeit wirklich interessiert. Er hat eher zu tun, auf dem Arbeitsmarkt zu dominieren. Und dann noch die Jahreszahlen merken (?) und aufsagen können  Rolling Eyes

Und dann hat sein Banknachbar in der Schule ein neues I Phone. Das ist doch viel interessanter! Und wenn es Internet hat, dann kann man zur Not alles runter googeln.

Wir hatten noch einen Rechenschieber.

Wenn ich hier manchmal lese, mit welchen Fragen sich Schüler zu Prüfungen im Fach Geschichte abquälen müssen, dann frage ich mich: "Wollen sie die Schüler absichtlich durchfallen lassen, oder sind das welche, die Geschichte studieren wollen.  

Sollte man nicht der Globalisierung entsprechend mehr in diese Richtung den Unterricht aufbauen? Aber da ist vielleicht die Lehrerschaft und diejenigen, die den Lehrstoff entwickeln, ihrer Zeit nicht gewachsen, also unfähig.

Das Studium der Geschichte wäre dann eine Sache für die, die sich dafür interessieren und die in diese Richtung studieren und forschen wollen.

Exmitglied-1

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 29.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum interessieren sich Jugendliche so wenig für Politik? Heute noch weniger als früher?

Beitrag von Waldi am Sa Feb 28, 2015 5:16 am

Moin Segula,

so sehe ich das auch.

Hinzu kommt noch die Tatsachenvedrehung/Geschichtsfälschung in den Schulen. Bekam dies bei meinen Kindern ja oft genug mit.

Waldi

Waldi

Anzahl der Beiträge : 417
Anmeldedatum : 23.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum interessieren sich Jugendliche so wenig für Politik? Heute noch weniger als früher?

Beitrag von Nemeth am Sa Feb 28, 2015 11:40 am

Natürlich ist es erschreckend, wie wenige Jugendliche sich für Politik und Geschichte
interessieren.
Die Interesse sinkt von Jahrgang zu Jahrgang. Selbst unter meinen Altergenossen ist
und war das Interesse noch nie hoch.
Die ersten Nachkriegsjahre wollten noch Viele wissen nach den Ursachen ihres eigenen
Leides und der Umstände, wozu das geführt hat.
Doch schon in den Wirtschaftswunderjahren, spätesten nach 1989 im Osten, ließ das
Interesse merklich nach. Nachdem man an der Demokratie geschmeckt hatte und feststellte, das
es kaum einen merklichen Unterschied gibt zu früher, kam die Politikverdrossenheit.
Das dieses dann auch in der Jugend reflektiert wurde ist kaum erwähnenswert.
Es gibt viele, was interessanter ist als Politik und Geschichte, wobei der Konsum eine
vordere Stelle einnimmt.
Was heute in den Schulen vermittelt wird, dazu kann ich nichts schreiben,da meine und
auch die Schulzeit meiner Kinder schon weit zurückliegt.
avatar
Nemeth
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 341
Anmeldedatum : 19.01.15
Alter : 76
Ort : Ungarn /Transdanubien

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum interessieren sich Jugendliche so wenig für Politik? Heute noch weniger als früher?

Beitrag von Gontscharow am Sa Feb 28, 2015 12:40 pm

Ich habe mich schon als Jugendlicher für Geschichte interessiert -
war damit aber deutlich in der Minderheit, es gab maximal zwei andere in
meiner Klasse, die sich auch dafür interessierten.
Aber ich höre hier mit Interesse, daß so ein Interesse an Geschichte entstehen
kann, wenn man älter und reifer wird. Smile
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 888
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum interessieren sich Jugendliche so wenig für Politik? Heute noch weniger als früher?

Beitrag von Marek1964 am Sa Feb 28, 2015 1:13 pm

Ich habe mich auch schon als Jugendlicher für Geschichte interessiert, und genau gleich wie Du, Gontscharow, waren wir da in der Minderheit.

Bei mir spielte hier sicher das persönliche Schicksal, als vierjähriger ins Exil gegangen zu sein, weil die Panzer gekommen sind, eine grosse Rolle. Auch die Eltern, die die nazizeit im Protekorat erlebt hatten und der Grossvater, der im ersten Weltkrieg in Italien war, spielten eine bedeutende Rolle.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1840
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum interessieren sich Jugendliche so wenig für Politik? Heute noch weniger als früher?

Beitrag von Matze am Mi März 25, 2015 12:08 pm

Es fehlen die Reizthemen: Früher waren das Emanzipation, Familienpolitik und Steuerpolitik. Heute wird alles durch die EU überlagert und davon hat der normale Mensch keine Ahnung.

Matze

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 10.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum interessieren sich Jugendliche so wenig für Politik? Heute noch weniger als früher?

Beitrag von Gontscharow am Mi März 25, 2015 12:24 pm

Eigentlich gäbe es genug Reizthemen, aber wahrscheinlich keine,
die die Jugendlichen direkt betreffen. Beziehungsweise nehmen sie an,
daß sie sie nicht direkt betreffen. Wie etwa 2 Billionen Staatsschulden -
eigentlich müßte Jugendliche das noch mehr beunruhigen als ältere Semester....
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 888
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum interessieren sich Jugendliche so wenig für Politik? Heute noch weniger als früher?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten