Ist die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. gefälscht worden ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ist die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. gefälscht worden ?

Beitrag von Gontscharow am Mo Jan 19, 2015 2:13 pm



Die Presse zitiert oft nicht wortgenau, sondern sinngemäß und sehr gerne wird -
je nach politischer Intention - jemandem durch bewußt ungenaues Zitieren
und aus dem Zusammenhang reißen das Wort im Munde geradezu herumgedreht.

Ein Beispiel für ungenaues, aber wenigstens in etwa sinngemäßes Zitieren ist Gorbatschows in D berühmt
gewordener Ausspruch " Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben." Ich habe es gerade
noch mal nachgeschaut er sagte bei seinem Besuch in Ost-Berlin 1989 : " Gefahren warten
nur auf die, die nicht auf das Leben reagieren." Darüber gibt es ein Ton- und Bilddokument ( "Tagesschau").

Weder ein Tondokument noch ein Redemanuskript gibt es über Kaiser Wilhelms berühmt gewordene Hunnenrede
aus dem Jahre 1900, die er in Bremerhaven anläßlich des Auslaufens eines deutschen Expeditionskorps zur Niederschlagung des Boxeraufstands in China hielt, deren berühmteste Passagen " Pardon wird nicht gegeben, Gefangene
werden nicht gemacht / Seid wie die Hunnen vor 1000 Jahren, auf das nie wieder ein Chinese es wagt, einen Deutschen auch nur scheel anzusehen" uns in England den Spitznamen "The huns" eingebracht hatte.

Nun behauptet ein rechter deutscher Historiker, Jan von Flocken, Kaiser Wilhelm hätte diese Rede nie in dieser Schärfe gehalten.
Ein sozialdemokratischer Bremer Journalist hätte dem Kaiser diese Worte quasi in den Mund gelegt.
Wikipedia meint, Kaiser WIlhelm II. hätte die Rede genau so gehalten.
Was meint/wisst ihr darüber ?
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 937
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ist die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. gefälscht worden ?

Beitrag von Orianne am Mo Jan 19, 2015 3:40 pm

Vom Gefühl her denke ich, dass die Rede echt ist, ich kann es nicht beweisen, das Gegenteil wurde aber auch noch nicht bewiesen.
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: Ist die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. gefälscht worden ?

Beitrag von STS am Mi Apr 29, 2015 5:30 pm

Das Interview mit Jan von Flocken auf youtube fand ich sehr gut, aufschlussreich und recht gut mit Thesen belegt. Das Video der Hunnenrede mit der Stimme von Kaiser Wilhelm II ist sicher eine Fälschung, die Stimme vom Kaiser hört sich doch anders an. Denke aber schon dass Wilhelm das so aus Wut heraus, ausgelöst durch die Aufstände der "Boxer" gesagt hat. Später hat man dann die Rede in entschärfter Form zu Papier gebracht. Habe dafür natürlich keine Belege, aber für mich wäre das die Erklärung.

Viele Grüße
Stephan

STS

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 29.04.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ist die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. gefälscht worden ?

Beitrag von Gontscharow am Mi Apr 29, 2015 6:59 pm

Ja, STS, diese Einschätzung teile ich.
Die Geschichte übermittelt uns von Kaiser Wilhem II. das Bild von jemandem, der sehr
gerne redet und der sich auch dann und wann in Wut reden konnte.... "um Kopf und Kragen"
wäre als Formulierung für den Kaiser unangemessen, wirklich passiert ist ihm bis 1918 ja nichts, auch erneute Ausrutscher in Hinsicht flapsiger, unüberlegter Formulierungen bei Reden / in Interviews wie die Daily Telegraph Affäre nicht.
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 937
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ist die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. gefälscht worden ?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten