Politiker/Prominenz mehr Rechte als der "gemeine" Bürger?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Politiker/Prominenz mehr Rechte als der "gemeine" Bürger?

Beitrag von Exmitglied-1 am So März 29, 2015 5:48 pm

Hallo wfwbinder,
Wenn bei schlechter Wahlbeteiligung statt 618 nur 309 im Parlament sitzen ist das so, wie es heute sowieso schon ist, nur fehlen dann eben weniger unentschuldigt. Razz  
Aber du schneidest ein wichtiges Thema an: Die Kompetenz der regierenden Politiker. Ich verstehe es auch nicht, wie es möglich sein kann, dass ein Innenminister - wie geschehen -, nach einer Legislaturperiode plötzlich in der Lage ist, den Finanzminister zu stellen. Und das ohne Umschulung!  study
Oder die ehemalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Frau von der Leyen, die jetzt Bundesverteidigungsministerin ist.
Gibt es solche Universalgenies? Machen sie sich nicht unglaubwürdig? Jedenfalls sind diese Supermenschen nicht auf dem Boden der Realität, wenn sie glauben, der denkende Bürger nimmt ihnen das ohne weiteres ab. Der Bürger ist per Internet weniger zu manipulieren als mit Presse und Medien der Vergangenheit.

Exmitglied-1

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 29.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Politiker/Prominenz mehr Rechte als der "gemeine" Bürger?

Beitrag von wfwbinder am So März 29, 2015 6:27 pm

segula schrieb: Ich verstehe es auch nicht, wie es möglich sein kann, dass ein Innenminister - wie geschehen -, nach einer Legislaturperiode plötzlich in der Lage ist, den Finanzminister zu stellen. Und das ohne Umschulung!  study
Oder die ehemalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Frau von der Leyen, die jetzt Bundesverteidigungsministerin ist.
Gibt es solche Universalgenies? Machen sie sich nicht unglaubwürdig? Jedenfalls sind diese Supermenschen nicht auf dem Boden der Realität, wenn sie glauben, der denkende Bürger nimmt ihnen das ohne weiteres ab. Der Bürger ist per Internet weniger zu manipulieren als mit Presse und Medien der Vergangenheit.

Na ja, Wolfgang Schäuble hat Jura und Wirtschaft studiert, also schon die Fächer sowohl eines Innenministers (der ja auch Dienstherr der Polizei ist) und des Wirtschafts- oder Finanzministers.

Frau von der Leyen Volkswirtschaft und Medizin und war vorher schon Familienministerin in Niedersachsen. Da wir ja immer einen zivilen Dienstherrn in der Bundeswehr haben wollen und es gerade im wirtschaftlichen Bereich in der Bundeswehr/im Verteidigungsministerium oft haperte, schon eine mögliche Kombination.

Insgesamt werden aber Ministerien sehr häufig von Juristen besetzt, weil die auch im Bundestag etwas überproportional vertreten sind.

Übrigens, unser Energie und Wirtschaftsminister ist kein Energieanlagenelektroniker, sondern Lehrer.

Der Aussenminister Jurist und Politologe, der Gesundheitsminister Jurist, Verkehrsminister Diplom Soziologe, der Ernährungs- und Landwirtschaftsminister kein Bauer, oder Bäcker, sondern Jurist udn die Sozialministerin ist Germanistin und Politologin.
avatar
wfwbinder

Anzahl der Beiträge : 702
Anmeldedatum : 27.02.15
Alter : 63
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.consultchant.com

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten