Die Etymologie des Vornamens Igor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Etymologie des Vornamens Igor

Beitrag von Irek18 am Fr Apr 03, 2015 10:07 pm

Hier ein Paar Gedanken zu der Entstehung der griechischen Sprache.

http://universumskristall.blogspot.de/2015/04/die-etymologie-des-vornamens-igor.html

Irek18

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 18.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Etymologie des Vornamens Igor

Beitrag von Exmitglied-1 am So Apr 05, 2015 12:45 pm

Hallo Irek, ich habe deine Seiten ein wenig besehen. Ich muss sagen ich bin beeindruckt, womit du dich so befasst und finde das ganz interessant. Man sieht das manchmal mit "tauben Augen". Natürlich kann ich mich nicht fachlich dazu äußern - dazu fehlt mir die Sachkenntnis. Darum bin ich der Meinung, du kannst hier weniger eine Diskussion erwarten, als dass du deine Erkenntnisse - gerade das mit dem Ring - stückweise vorstellst und erläuterst. Und wenn sich ein Mitinteressierter findet, in eine Fachsimpelei eintreten.
Hoffentlich habe ich dir jetzt nicht den Wind aus den Segeln genommen, das war nicht meine Absicht - im Gegenteil!
Aber wie du manchmal alte Texte so deutest ist schon interessant. Willst du damit sagen, dass vielleicht die griechische Sprache, und damit die Griechen als Nation vom Slawischen abstammen könnten?
Erich von Däniken stellt auch oft provokante Fragen und wenn es interessant erklärt wird, finden sich auch schnell Interessenten. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!

Exmitglied-1

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 29.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Etymologie des Vornamens Igor

Beitrag von Irek18 am So Apr 05, 2015 8:46 pm

segula schrieb:du kannst hier weniger eine Diskussion erwarten

Ich erwarte auch nicht.
Im Internet sind fast immer Monologe zu lesen. Kaum jemand will sich mit komplizierten Sachen befassen und bleib am liebsten hinter eigenen Vorurteilen verschanzt.
Ich setze trotzdem meine Texte in Foren rein, weil es nicht ausgeschlossen ist das jemand dort Schwachstellen findet. Zwar selten aber es ist schon mal passiert dass ich meine Argumentation überdenken musste.

Irek18

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 18.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Etymologie des Vornamens Igor

Beitrag von Greyff am Mo Apr 06, 2015 12:48 am

Ich hatte deinen Text zur Etymologie ebenfalls gelesen -
er ist aber auch für mich ein Sachgebiet, das mir völlig fremd ist.
Deshalb hatte ich auch nichts dazu anzumerken.
Aber es ist durchaus ok, auch Texte einzustellen, von denen man keine
Diskussion erwartet, also rein für den interessierten Leser oder für den
Fall, daß in der Zukunft doch noch jemand auftaucht, der dazu etwas zu sagen hat.
avatar
Greyff

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 20.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Etymologie des Vornamens Igor

Beitrag von Irek18 am Mo Apr 06, 2015 8:04 am

Greyff schrieb:Fall, daß in der Zukunft doch noch jemand auftaucht, der dazu etwas zu sagen hat.

Lassen wir uns überraschen.

Irek18

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 18.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Etymologie des Vornamens Igor

Beitrag von Judas Phatre am Sa Apr 11, 2015 12:26 pm

Entschuldigung, aber mir kommt das doch wie ein großes Durcheinander vor.
Was hat das Thrakische mit den slawischen Sprachen zu tun? Dass es eine Satemsprache ist? Es ist so wenig schriftliches Material erhalten, dass sich jede Diskussion darüber auf sehr dünnem Eis bewegt. Den Eiger, der eindeutig im Germanischen liegt, mit dem Slawischen zu erklären, kommt mir äußerst kühn vor.
Wenn dann noch das Keltische für die Etymologie von Daidalos und slawisch "Großvater" herangezogen wird, dann erinnert mich das an die Verfechter einer Ursprache, von der alle Sprachen abstammen sollen. Daidalos hat eine hervorragende Etymologie in griechisch "kunstvoll erarbeiten".
Wir Menschen verfügen über dieselbe Anatomie, um Sprache zu erzeugen. Das begrenzt uns auf vielleicht 100 Phoneme, typischerweise 30 pro Sprache. Diese lassen wiederum nur eine begrenzte Zahl an Phonemkombinationen zu. Daraus ergibt sich, dass bei ca 10000 Lexemen Überschneidungen vorkommen müssen, ohne dass eine Verwandtschaft besteht. Ein Ägypter wollte mir auf diese Weise einmal beweisen, dass "Apotheke" vom Ortsnamen "Abu Tig" in Ägypten abstammt...
Du müsstest also den Namen "Igor" vor den Wikingern zweifelsfrei nachweisen.
avatar
Judas Phatre

Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 03.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://www.diegutebotschaft.de

Nach oben Nach unten

Re: Die Etymologie des Vornamens Igor

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten