Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von monplesir312 am So Apr 12, 2015 12:36 pm

The borders of many states have always been changed in the past. It is a rule of world history, and we know this since our school childhood. Thus, it is obvious for everybody... except Putin's regime... His surrounding repeat during more than one year the same phrase "Krimea is our land", like a tropical parrot. But they have forgotten that it touches not Crimea only. For example there are a lot of other cities and regions in Ukraine which used to be territories of other countries. So, L'vov and Ternopol used to be a part of Poland, and Uzhgorod is famous as a Hungarian city until 1945. But as we can see Polish and Hungarian presidents don't cry 'Lvov is our city' or "Uzgood is Hungary". It is an absurdity. Although there are a lot of Polish and Hungarian people living there even now. But it is not less absurd to lead such policy for Crimea.
The Bible states "We can recognize a tree by its harvest". But what harvest does this policy have? Nothing good, let's be honest. Poor and unemployed people, empty shops, no water and electricicy and hating each other. It is even difficult to imagine how  friends and relatives can become enemies in one day?! And why? Because of Putin's caprice? It is immoral... But again let's be honest it is not a caprice only. There are his business interests and a desire to earn as much money as possible. I always remember Walt Disney's words told by his character Uncle Scrudge, "How immoral is it necessary to be if you wish to use anybody's grief for making oneself richer?" I have nothing to add, he was right of course. Because I can tell the same about Putin. Many people have been refugees now, lost their business, jobs and even houses. The second negative aspect is the fact that the new "authorities" (to tell more honest - "occupants") established the police regime for Tartars, which was on of the main peoples in Crimea. They visit their houses and mosques without their permision, arrest them and even the people who have no relations with the policy (such as a famous Ukrainian film editor Oleg Sentsov, who was announced being a "terrorist" only because he has appeared not in right time and not in the right place). What can I tell? The world history states that occupants have never been appreciated anywhere and were recognized as enemies. And this is the true approach. As we know the new history already had the same fact. Hitler occupied a part of Czechoslovakia by a fake reason "to protect German people live in Sudeten Region". But what goal did he have? We know about it too. Then why must we repeat such terrible mistakes?
Yes, Crimea used to be a part of Russia, but not Crimea only. We can tell the same about such famous cities as Warsaw, Helsinki, Riga or Villnius. But it doesn't mean that Russia has a right to annex them and to disturb the life of the local inhabitants. Obviously, it is a crime. More, in accordance with the legislation of Russia to do military actions propaganda is also a crime. And we must remember about this.
So,  the annexion of Crimea is a very immoral crime for me. I can (and even obliged to) tell it as a human who has lived and worked in Crimea. I worked in Crimea State University of Yalta and have never imagined in my life that I would become a witness of this tragedy...

(google Übersetzung, grob überarbeitet)

Die Grenzen vieler Staaten haben sich in der Vergangenheit immer verändert. Es ist eine Regel der Weltgeschichte, und wir wissen dies seit unserer Schulzeit. So ist es für jedermann offensichtlich, ... außer Putins Regime ... Seine Umgebung wiederholt während mehr als einem Jahr die gleiche Formulierung " die Krim ist unser Land " , wie ein tropischer Papagei. Aber sie haben vergessen, dass es berührt nicht nur die Krim. Zum Beispiel gibt es eine Menge von anderen Städten und Regionen in der Ukraine, die früher anderen anderen Ländern gehörten. Etwa, Lwow (Lemberg) und Ternopol waren ein Teil Polens sein und Uzhgorod ist berühmt als eine ungarische Stadt bis 1945. Aber wie wir sehen polnischen und ungarischen Präsidenten weinen nicht " Lwow ist unsere Stadt " oder " Uzhgorod ist Ungarn ". Es ist ein Unding . Zwar gibt es eine Menge von polnischen und ungarischen Menschen dort auch heute noch leben . Aber es ist nicht weniger absurd, diese Politik für die Krim zu führen.

Die Bibel sagt: "Wir können einen Baum durch seine Ernte zu erkennen". Aber was bedeutet das Erntepolitik haben? Nichts Gutes, seien wir ehrlich. Arme und Arbeitslose, leere Geschäfte, kein Wasser und Elektrizität und einander hassen. Es ist auch schwer vorstellbar, wie Freunde und Verwandte können Feinde in einem Tag werden ?! Und warum? Durch Putins Laune? Es ist unmoralisch ... Aber wieder mal ganz ehrlich es ist nicht nur eine Laune sein. Es gibt seinen Geschäftsinteressen und den Wunsch, so viel Geld wie möglich zu verdienen. Ich erinnere mich an Walt Disneys Worte durch seinen Charakter Uncle Scrudge sagte: "Wie unmoralisch ist es notwendig sein, wenn Sie jemands Trauer dazu benutzen, um selbst reich zuwerden?" Ich habe nichts hinzuzufügen, er hatte natürlich recht. Weil ich das gleiche über Putin sagen kann. Viele Menschen haben jetzt Flüchtlinge ums Geschäft, Jobs und sogar Häuser. Die zweite negative Aspekt ist die Tatsache, dass die neuen "Behörden" (zu sagen, ehrlicher - "Bewohner") wurde das Polizeiregime für die Tataren, die auf der Haupt Völker auf der Krim war. Sie besuchen ihre Häuser und Moscheen ohne ihre Bewilligung, verhaften und auch die Menschen, die keine Beziehungen zur Politik (wie etwa einen berühmten ukrainischen Schneider Oleh Senzow, der angekündigt wurde, ein "Terrorist", nur weil er nicht richtig erschienen Zeit und nicht an der richtigen Stelle). Was kann ich sagen? Die Weltgeschichte, dass Insassen nie überall geschätzt worden und wurden als Feinde erkannt. Und das ist die wahre Ansatz. Da wir wissen, die neue Geschichte schon hatte die gleiche Tat. Hitler besetzte einen Teil der Tschechoslowakei durch eine gefälschten Grund "zum Schutz der deutschen Bevölkerung in der Sudeten Region." Aber welches Ziel hatte er? Wir wissen es auch. Warum müssen wir so schreckliche Fehler zu wiederholen ?.

Ja , die Krim war ein Teil von Russland, aber nicht nur die Krim . Das können wir auch über solche Städte wie Warschau, Helsinki, Riga oder Villnius sagen. Aber es bedeutet nicht, dass Russland das Recht hat, sie zu annektieren und das Leben der Bewohner zu stören. Offensichtlich ist es ein Verbrechen. Weitere, in Übereinstimmung mit der Gesetzgebung der Russischen Föderation zu militärischen Aktionen Propaganda zu tun ist auch ein Verbrechen. Und wir müssen daran erinnern.
Also, die Annexion der Krim ist ein sehr unmoralisches Verbrechen für mich. Ich kann (und bin sogar verpflichtet ) zu sagen, sie als Mensch lebte und arbeitete auf der Krim hat . Ich arbeitete in der Krim Staats Universität von Jalta und habe mir nie im Leben gedacht, dass ich Zeuge dieser Tragödie werden könnte.
avatar
monplesir312

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 20.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von Judas Phatre am So Apr 12, 2015 4:30 pm

Ich bin nicht ganz sicher, in welcher Sprache Du die Diskussion führen willst? Für mich ist deutsch das Einfachste.
Die hegemoniale Politik Russlands hat eine sehr lange Tradition und ist natürlich ein Verbrechen und ein Anachronismus. Unsere Zeit ist in meinen Augen die Ära, in der sich Nationen freiwillig zu Gemeinschaften zusammenfinden, um ihren Bürgern ein besseres und vor allem friedliches Leben zu ermöglichen. Alle Staaten, die ihr Territorium heute noch vergrößern wollen, sind irgendwie zurückgeblieben. Ich bin davon überzeugt, dass auch Russland und China das in den kommenden Jahrzehnten einsehen werden. Bis dahin muss aber eine Antwort gefunden werden. Die wirtschaftliche und politische Isolation scheint mir immer noch die beste Alternative zu sein. Natürlich gibt es Grenzen für diese Maßnahmen und, wie Deutschland 1938 und 1939 gezeigt hat, kann das unzureichend sein. Wir wollen hoffen, dass keine Eskalierung nötig wird. Wichtig ist, wie Du richtig andeutest, dass Russland keinen wirtschaftlichen Gewinn aus seiner aggressiven Politik zieht.
Staatsverbrechen haben in meinen Augen etwas Konstruiertes. Sie stellen nur dann wirkliche Verbrechen dar, wenn sie den einzelnen Menschen benachteiligen. Ich könnte mir vorstellen, dass sowohl die Bevölkerung der Krim als auch des Ostens der Ukraine unentschlossen und uneinig ist, unter wessen Regierung sie leben wollen. Den Status quo wieder rückgängig zu machen erscheint mir nur unter großen Opfern für diese Menschen machbar zu sein. Ich würde also darauf zuarbeiten, Russland beide Gebiete zu überlassen gegen Bezahlung und Garantien. Eine weitere Expansion Russlands kommt mir unwahrscheinlich vor. Der Erholungsprozess in diesen Gegenden könnte sofort beginnen und der Rest der Ukraine könnte rasch in die EU, vielleicht sogar in die NATO eintreten. Ein rasch zunehmender Wohlstand der Ukraine im Gegensatz zu den russisch gewordenen Landesteilen wäre ein wirklicher Sieg und könnte das Umdenken in ganz Russland beschleunigen. Wenn eines Tages Zustände wie im Elsass erreicht werden, spielt es keine große Rolle mehr, ob jemand in Russland oder in der Ukraine lebt.
avatar
Judas Phatre

Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 03.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://www.diegutebotschaft.de

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von Marek1964 am So Apr 12, 2015 4:36 pm

Judas Phatre schrieb:Ich bin nicht ganz sicher, in welcher Sprache Du die Diskussion führen willst?

Deutsch ist natürlich ok, wir sind ein Deutschsprachges (nicht Deutsches, wie ich als Tschechos-Schweizer gerne betone Very Happy ) Forum, Übersetzung für monplesir ist gewährleistet ausserdem ist er am Deutsch lernen.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1840
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von Gontscharow am Mo Apr 13, 2015 9:15 am

Du hast mir mit deinem Post aus dem Herzen gesprochen, Judas Phatre,
und ich teile deine Hoffnung hinsichtlich einer zukünftigen Entwicklung
Rußlands hin / zurück zu internationaler Kooperation.
Im Moment sieht es in Moskau aber zapenduster aus. Eine chauveinistische Welle
der Fremdenfeindlichkeit ist in den letzten Jahren über Rußland geschwappt und hat
ihre deutlichen Spuren hinterlassen. Sie richtet sich sogar und insbesondere gegen das
Brudervolk der Ukrainer.
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 888
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von SarahF am Mo Apr 13, 2015 11:25 am

Kannst du denn Deutsch lesen, monplaisir ?
Ich frage jetzt einfach mal auf Deutsch : Man hört nach großer Aufregung nach der Annektion der Krim nun nichts mehr darüber. Du hattest Probleme der Krimbevölkerung angedeutet, insbesondere auch der Tartaren. Kannst du mehr darüber berichten ?
avatar
SarahF

Anzahl der Beiträge : 207
Anmeldedatum : 26.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von wfwbinder am Mo Apr 13, 2015 12:05 pm

Ich spiele mal den Advocatus diaboli.

In dem OSZE Vertrag ist ja wohl niedergelegt, dass die Grenzen in Europa nicht gewaltsam geändert werden dürfen, was im Rückschluss bedeutet, dass friedliche Grenzkorrekturen möglich sind.

Lange vor OSZE wurde das Saarland durch eine Abstimmung an Deutschland angeschlossen (man erinnere sich, die deutsche Fußball Nationalmannschaft musste sich vor dem großen Erfolg in der Schweiz 1954, gegen das Saarland qualifizieren).

Was wäre passiert, wenn es den Militäreinsatz auf der Krim nicht vorab gegeben hätte?

Bei einem Anteil von russischsprachiger Bevölkerung von 58 % auf der Krim, wäre es ohne weiteres möglich gewesen, dass die Krim sich für einen Anschluss an Russland entschieden hätte.

Somit wären die Militäraktionen nur ein Beschleuniger gewesen.
avatar
wfwbinder

Anzahl der Beiträge : 701
Anmeldedatum : 27.02.15
Alter : 63
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.consultchant.com

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von Judas Phatre am Mo Apr 13, 2015 9:14 pm

wfwbinder schrieb:
Bei einem Anteil von russischsprachiger Bevölkerung von 58 % auf der Krim, wäre es ohne weiteres möglich gewesen, dass die Krim sich für einen Anschluss an Russland entschieden hätte.
Somit wären die Militäraktionen nur ein Beschleuniger gewesen.
Russisch zu sprechen heißt nicht automatisch zu wollen, dass der Landesteil an Russland angegliedert wird. Ich glaube kaum, dass die deutschsprachigen Teile der Schweiz oder dass Österreich an Deutschland angegliedert werden möchte. Ich könnte mir vorstellen, dass die Mehrheit auf der Krim oder im Osten der Ukraine vor allem das wollen, was allgemein die meisten Menschen wollen: in Frieden, Sicherheit und Wohlstand leben. Die Abspaltung mit dem resultierenden Krieg kann nur im Interesse von Russlands Führung und einiger weniger vor Ort liegen.
Qu'en penses-tu, Monplésir?
avatar
Judas Phatre

Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 03.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://www.diegutebotschaft.de

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von wfwbinder am Mo Apr 13, 2015 9:30 pm

Judas Phatre schrieb:
Russisch zu sprechen heißt nicht automatisch zu wollen, dass der Landesteil an Russland angegliedert wird. Ich glaube kaum, dass die deutschsprachigen Teile der Schweiz oder dass Österreich an Deutschland angegliedert werden möchte. Ich könnte mir vorstellen, dass die Mehrheit auf der Krim oder im Osten der Ukraine vor allem das wollen, was allgemein die meisten Menschen wollen: in Frieden, Sicherheit und Wohlstand leben. Die Abspaltung mit dem resultierenden Krieg kann nur im Interesse von Russlands Führung und einiger weniger vor Ort liegen.
Qu'en penses-tu, Monplésir?

Schon richtig, aber nach einem Bericht, den ich im Weltspiegel gesehen habe, hat sich der Lebensstandard auf der Krim wohl gebessert und es ist schon etwas anderes, ob ein Land das noch nie zu einem anderen gehört hat (Schweiz), oder ob eine Insel, die Jahrhunderte zu einem Land gehörte und nur wegen der Großzügigkeit eines Parteichefs zu einem anderen Land kam, was damals allerdings den Status einer Provinz hatte, dann später zu einem Land kam, wo der größte Teil der Inselbevölkerung zu einer Minderheit wurde. Ich denke schon, dass sich die Bewohner der Krim in der Ukraine nicht so richtig wohl fühlten.
avatar
wfwbinder

Anzahl der Beiträge : 701
Anmeldedatum : 27.02.15
Alter : 63
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.consultchant.com

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von Gontscharow am Di Apr 14, 2015 9:06 am

Monplesir dankt euch schon mal für die interessanten Antworten und will morgen abend darauf eingehen - im Moment etwas kompliziert, weil er alles auf Englisch schreibt und einer von uns es dann ins Deutsche übersetzen muß. Wir benutzen dazu Google, die Übersetzungen sind aber sehr holprig und wir bessern immer nach, was zeitaufwendig ist.
Monplesir ist seit letzter Woche in Deutschland und macht Montag bis Freitag einen Intensivdeutschkurs, der 6 Wochen dauert. Mal sehen, ob er danach schon auf Deutsch posten kann  Wink
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 888
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von Gontscharow am Di Apr 14, 2015 9:20 am

Zur Frage, ob sich die Mehrheit der Krimbewohner auch freiwillig lieber Rußland angeschlossen hätte kann ich schon mal meinen Eindruck wiedergeben :
Nach allem, was man hört, muß die Antwort darauf "Ja" sein. Es würde mich allerdings interessieren, was diese Mehrheit jetzt und in einem halben Jahr darüber denkt. Es ist nicht angenehm, wenn Strom und Wasser rationiert werden müssen ( und das von einer völlig korrupten Verwaltung, die man nicht nur bestechen kann, sondern muß, wenn man irgendetwas möchte), wenn es im Supermarkt halbleere Regale und überteuerte Preise gibt, wenn ein Hotelbetreiber pleite geht, weil die Gäste fehlen ( es kommen nur noch Russen, und die haben Schwierigkeiten, auf die Krim zu gelangen, weil es keine Landverbindungen gibt - Flüge können sich die meisten nicht leisten und auf die Fähren muß man Stunden und tagelang warten) und
wenn man im ständigen Unfrieden mt seinen Nachbarn lebt - den Ukrainern / proukrainisch Gesinnten und der Minderheit der Tartaren.
Ich würde gerne wissen, ob die russische Bevölkerung der Krim diese Situation als die Erfüllung ihrer Träume empfindet und ob die Zugehörigkeit zu Matuschka Rossija ihnen solche gravierenden Nachteile wert ist ---- Wir werden die Meinung der Krimbewohner aber nicht erfahren, das verhindert die russische Zensur und Propaganda.
So wie Putin es gemacht hat - gewaltsam - kann man eben anderen Ländern keine Gebiete entreißen, selbst wenn die Mehrheit dort für einen Anschluß an Rußland auch in freien Wahlen votiert hätte ! Putins Politik führt zu Endloskonflikten und Kriegen mit den Nachbarn. Was übrigens ganz im Sinne amerikanischer Geostrategen ist, weil sie auf diese Weise ihre Dominanz aufrecht erhalten, Rußland klein halten und seine Bodenschätze zu Dumpingpreisen bekommen.
Putin war so dumm, den Fehdehandschuh aufzunehmen, den die US-Geostrategen und ihre Verbündeten ( ja, auch in der Ukraine, leider !!! ) ihm hingeworfen haben.
Ob er seinen Fehler inzwischen eingesehen hat und nun meint, nicht mehr zurück zu können, um sein Gesicht zu wahren ?
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 888
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von Atzec am Mi Apr 15, 2015 5:46 pm

wfwbinder schrieb:oder ob eine Insel, die Jahrhunderte zu einem Land gehörte und nur wegen der Großzügigkeit eines Parteichefs zu einem anderen Land kam, was damals allerdings den Status einer Provinz hatte, dann später zu einem Land kam, wo der größte Teil der Inselbevölkerung zu einer Minderheit wurde. Ich denke schon, dass sich die Bewohner der Krim in der Ukraine nicht so richtig wohl fühlten.

Jahrhundertelang war die Krim vor allem nicht russisch, sondern tartarisch...:-)

Es gibt kein Vökerrecht auf die Loslösung eines von einer ethnischen Minderheit bewohnten Landesteils, in dem diese Minderheit eine Mehrheit verkörpert. Wäre dem so, könnten morgen auch...sagen wir mal die Neuköllner Türken in Berlin eine"Volksabstimmung" herbeiführen, um sich von der Bundesrepublik abzutrennen und sich der Türkei anzuschließen. Laughing Laughing Laughing
Die Annexion der Krim bleibt fundamentales Unrecht. Würde man es legalisieren, wäre die Büchse der Pandorra, die schon durch die Abtrennung des Kosovo geöffnet wurde, nicht mehr zu schließen. Die Folgewirkungen und Konsequenzen wären verheerend. Die baltischen Republiken z.B. haben ja nicht ohne Grund davor Angst, dass Moskau die russischen Minderheiten dort ebenso instrumentell missbraucht wie auf der Krim...
Russlands Gegenwartspolitik ist vor allem anderen ein barbarischer Rückfall auf die "Idee" der Schaffung ethnisch homogener, "gesäuberter" Lebensräume. Demgegenüber ist der Anspruch zu erhebn auf allgemeine Bürgerrechte unbeschadet der ethnischen Herkunft. Es ist durchaus kein Zufall, dass auch die in Russland mit Füßen getreten werden. Allerdings muss man das sicher auch der ultranationalistischen ukranischen Oligarchenkleptokratie mit jedem einzelnen Cent unter die Schädeldecke bleuen, den man transferiert...

Atzec

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 12.04.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von monplesir312 am Mi Apr 15, 2015 10:05 pm

I heartily thank everybody for the attention to my post! Like ancient people stated, "Truth is born during an argue". I think it is correct. Of course, the Russian-speaking population is in majority in Crimea indeed. But to speak Russian doesn't mean to want to live in Russia. More, I must add there are a lot of Russian citizens living in different cities of Russia (including my colleagues) who don't appreciate Putin's policy. I can also tell about me completely the same fact, although I have lived and worked in Russia, and my profession is Russian language teacher.
So, there are also a lot of different other peoples, who are Russian native speakers too, but present another culture, religion and traditions. There are Crimean Tartars, Polish, Jews and other peoples. Practically all of them are against the annection of their homeland. And they are right. Any democratic society means a readiness to hear another point of view and to accept decision based on truly democratic procedures, not the fake one (like that so-called 'referendum' at 16.03.2014). Unfrtunately those people weren't heared by Russian Government. More, they have become objects of absurd announcements, political pressure and frankly offences from the side of Russian police.
It is not nice to confess, but I have to realize that there is a police regime in Russian Federation nowadays. Obviously, it cannot be good anyway, whatever mottos do they declare. There were a lot of my former collagues among Tartars and Ukrainians, there were many very honest, kind and well-educated people, such as doctors, teachers, scientists and simple good and kind people, with whom I had an honor to meet and to work. Of course, it is not their fault at all. What can I tell now? Only to open my photo album, see my old photos from Crimea and remember how good  life has been there before all these things happened.
And at the end I would like to add that Putin and Russia are TWO different things, which are even opposite sometimes. So, many peple are against such things in Russia. I know there is a singular reason of this annexion - to fit Putin's business interests and commercial projects of his friends which all of them are oligarchs and immoral people. I have a right to state so as I have a very solid experiene of working and living in Russia. I know all this problem 'from inside". There is nothing new - all our classical writers such as Gogol, Karamzin, Turgenev etc. have described all this immoral aspects of Russian life already in 19-th century. Nothing new...
Thank you for my message reading!

(google Übersetzung, vorerst unbearbeitet)

Ich herzlich danken allen für die Aufmerksamkeit auf meinen Beitrag ! Wie alte Menschen , sagte: " Die Wahrheit ist, während einer argumentieren geboren " . Ich denke, es ist richtig. Natürlich ist die russischsprachige Bevölkerung in der Mehrzahl auf der Krim in der Tat. Aber zu sprechen russisch bedeutet nicht , in Russland zu leben zu wollen . Mehr muss ich hinzufügen, es gibt eine Menge der russischen Bürger , die in verschiedenen Städten Russlands (einschließlich meiner Kollegen ) , die Putins Politik nicht zu schätzen wissen . Ich kann Ihnen auch sagen, über mich völlig dieselbe Tatsache , obwohl ich lebte und arbeitete in Russland, und mein Beruf ist Lehrer der russischen Sprache

So gibt es auch viele verschiedene andere Völker, die russische Muttersprachler sind auch, aber vorstellen , eine andere Kultur , Religion und Traditionen . Es gibt Krimtataren , Polen , Juden und anderen Völkern . Fast alle von ihnen sind gegen die annection ihrer Heimat . Und sie haben recht . Jede demokratische Gesellschaft bedeutet die Bereitschaft, einen anderen Blickwinkel zu hören und Entscheidung auf der Grundlage wirklich demokratischer Verfahren , nicht die gefälschte ( wie dieser sogenannte "Referendum" am 2014.03.16 ) akzeptieren . Unfrtunately diese Leute nicht von russischen Regierung hörte . Mehr haben sie Objekte der absurd Ankündigungen, politischen Druck und ehrlich gesagt Straftaten von der Seite der russischen Polizei zu werden.

Es ist nicht schön, zu bekennen, aber ich muss erkennen, dass es ein Polizeiregime in Russland heute. Natürlich kann es nicht trotzdem gut sein, was auch immer sie tun, Mottos erklären. Es waren viele meiner ehemaligen collagues unter Tataren und Ukrainer, gab es viele sehr ehrliche, freundliche und gut ausgebildete Menschen, wie Ärzte, Lehrer, Wissenschaftler und einfach gute und freundliche Menschen, mit denen ich eine Ehre zu treffen und Arbeit. Natürlich ist es nicht ihre Schuld überhaupt. Was kann ich jetzt sagen? Nur auf meinem Fotoalbum von der Krim öffnen, sehen meine alten Fotos und daran erinnern, wie gutes Leben hat es, bis dies alles geschehen ist.

Und am Ende möchte ich noch hinzufügen, dass Putin und Russland sind zwei verschiedene Dinge, die manchmal sogar entgegengesetzt sind. So sind viele peple gegen solche Dinge in Russland. Ich weiß, es ist eine einzigartige Grund dieser Annexion - die Geschäftsinteressen Putins und kommerzielle Projekte seiner Freunde, die alle von ihnen sind Oligarchen und unmoralischen Menschen passen. Ich habe ein Recht, dies zu erklären, wie ich eine sehr solide experiene von Arbeiten und Leben in Russland. . Ich weiß alles dieses Problem "von innen" Es gibt nichts Neues. - Alle unsere klassischen Autoren wie Gogol, Karamsin, Turgenev usw. haben alle diese unmoralischen Aspekte bereits russischen Lebens in 19. Jahrhundert nichts Neues beschrieben ...
Danke, dass Ihr meine Nachricht lest!
avatar
monplesir312

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 20.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von Judas Phatre am Mo Apr 20, 2015 2:39 pm

monplesir312 schrieb:
And at the end I would like to add that Putin and Russia are TWO different things, which are even opposite sometimes.
Wenn das wahr wäre! Ich kenne eine Menge Russen, die mögen wohl unser warmes Klima im Südwesten Very Happy. Ich kenne keinen, der mir nicht sympathisch wäre. Ich denke dann immer:
Wie können so nette Menschen so ein besch...eidenes Regime haben? Oder sind diese Menschen aus gutem Grund weggezogen?
Wenn ich mir so die "posttotalitären" Länder anschaue, dann zeigen die Menschen dort gewisse Gemeinsamkeiten: Einen starken Nationalismus und Egoismus, sowie eine Tendenz, Andersdenkende zu unterdrücken. Das Vertrauen in Gerechtigkeit, Vernunft und Demokratie ist gering. Wen wundert das? Diese Länder brauchen den Wohlstand und damit die Ruhe, um sich in demokratische Gebilde zu verwandeln. Lao Tse sagt:
"Menschen sind wie trübes Wasser. Ruhe gibt ihnen Klarheit."
Am schnellsten geht es natürlich mit Hilfe (von der EU z.B.). Aber Ungarn zeigt, dass das auch unter sehr günstigen Bedingungen etwas länger dauern kann.
Wir Deutsche haben das geschafft, dann wird es doch wohl jeder schaffen können.
avatar
Judas Phatre

Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 03.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://www.diegutebotschaft.de

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von Greyff am Di Apr 21, 2015 11:15 am

Daß Wohlstand gepaart mit einer ruhigen Entwicklung automatisch Demokratie und Liberalismus erzeugt, ist eine gern und oft vorgebrachte These.
Wie sieht es mit den Gegenbeispielen aus ? Einige der seit Jahrzehnten reichsten Länder der Welt, wie Saudi-Arabien, die Verenigten Arabischen Emirate oder Brunei sind gleichzeitig
finsterst unaufgeklärt, illiberal und diktatorisch-willkürlich regiert. Arme Länder wie Indien
oder Mexiko haben eine halbwegs funktionierende Demokratie.In diesen Ländern wurden Regierunswechsel bereits mehrfach  durch Wahlen hereigeführt - ein Zeichen für eine funktionierende Demokratie.
Ich kenne auch ein paar hier lebende Russen, die meisten sind allerdings Rußlanddeutsche,
und mir ist folgendes aufgfallen : Ist das Bildungsniveau mittel oder niedrig und die Detschkenntnisse holprig, unterstützen sie Putin. Das hat damit zu tun, daß sie via Internet die russischen Medien verfolgen ( Ich hatte sie danach gefragt ). Je höher das Bildungsniveau und je besser die Deutschkenntnisse sind, desto kritischer stehen sie Putin gegenüber.
Daß es in Deutschland ökonomisch bessr ist und das Klima angenehmer, daß gestehen übrigens alle hier lebenden Russen zu  Wink
avatar
Greyff

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 20.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von Judas Phatre am Di Apr 21, 2015 2:22 pm

Greyff schrieb:Daß Wohlstand gepaart mit einer ruhigen Entwicklung automatisch Demokratie und Liberalismus erzeugt, ist eine gern und oft vorgebrachte These.
Wie sieht es mit den Gegenbeispielen aus ? Einige der seit Jahrzehnten reichsten Länder der Welt, wie Saudi-Arabien, die Verenigten Arabischen Emirate oder Brunei sind gleichzeitig
finsterst unaufgeklärt, illiberal und diktatorisch-willkürlich regiert. Arme Länder wie Indien
oder Mexiko haben eine halbwegs funktionierende Demokratie.In diesen Ländern wurden Regierunswechsel bereits mehrfach  durch Wahlen hereigeführt - ein Zeichen für eine funktionierende Demokratie.
Ich kenne auch ein paar hier lebende Russen, die meisten sind allerdings Rußlanddeutsche,
und mir ist folgendes aufgfallen : Ist das Bildungsniveau mittel oder niedrig und die Detschkenntnisse holprig, unterstützen sie Putin. Das hat damit zu tun, daß sie via Internet die russischen Medien verfolgen ( Ich hatte sie danach gefragt ). Je höher das Bildungsniveau und je besser die Deutschkenntnisse sind, desto kritischer stehen sie Putin gegenüber.
Daß es in Deutschland ökonomisch bessr ist und das Klima angenehmer, daß gestehen übrigens alle hier lebenden Russen zu  Wink
"Wohlstand" ist ein sehr wabbeliger Begriff, das stimmt. Für mich ist das die materielle Absicherung der gesamten Bevölkerung. "Ruhe" beinhaltet soziale Gerechtigkeit. Damit fallen viele reiche Staaten 'raus. Aber zugegeben: Indien ist etwas ganz Besonderes. Dieser Staat geht aber auf eine ganz besondere Persönlichkeit zurück mit enormer Nachwirkung.
Andersherum müssen wir uns auch im "Westen" vorsehen: Die USA verlieren den Zustand der "Ruhe" immer mehr und auch bei uns nimmt soziale Ungleichheit zu. Das fördert den Radikalismus von allen Seiten.
avatar
Judas Phatre

Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 03.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://www.diegutebotschaft.de

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von monplesir312 am So Apr 26, 2015 11:50 am

Danke für die Antworten !
Ich habe jetzt bereits zwei Wochen sehr intensiv Deutsch gelernt und kann es auch schon
ohne Google-Übersetzer ein bißchen verstehen Very Happy
Ich interessiere mich sehr für die russische Geschichte. Vor 100 Jahren, zu Zeiten der Zaren,
war Rußland auch keine Demokratie, aber es war ein gutes Land. Die St. Petersburger Universität gehörte zu den besten in Europa.Mendelew, Sikorski und Professor Popow verdanken wir wichtige Beiträge zur Entwicklung von Radio, der Tabelle der periodischen Elemente und von Flugzeugen. Und es gab damals auch noch eine andere Seite Rußlands, die weltweit bekannt war : Seit vielen Jahrhunderten existierten ein freundlicher und fürsorglicher Umgang der Menschen miteinander.Das moderne Rußlands lebt aber nach einem anderem Prinzip :
Niemand braucht seinen Nächsten, meine Probleme sind meine und deine sind die deinigen und gehen mich nichts an ! Zum Beispiel bekommt man keine medizinische Hilfe, selbst wenn man sehr krank ist und eine Operation bräuchte, wenn man keine Krankenversicherung hat - und selbst wenn man sie hat, tut die staatliche Gesundheitsfürsorge praktisch ´nichts für dich. Fast jeder wird dir nur das eine sagen : "Kaufen Sie das Notwendige und bezahlen sie Geld ür die OP ! Können Sie es bezahlen oder nicht ? ". Warum ist das so ? Ich denke, daß resultiert aus einer fast 100-jährigen Propaganda. Es begann mit den utopischen Ideen von Karl Marx, dann tauchte ein anderes Idol auf ( es waren Lenin und Stalin). Jeder glaubte, wir würden die strahelnde kommunistische Zukunft erbauen.Als dieser Mythos am Ende zerbrach, verfiel das moderne Rußland dem drittem zeitgenössischen Idol, dem Dollar und dem Euro ! Nur reiche Leute, die viel Geld haben. teure Autos fahren ud in Villen wohnen, werden heutzutage in Rußland respektiert und idealisiert, obwohl ihr Reichtum aus finstere Quellen stammt. Trotzdem, es gibt nur ein Motto : Kaufen und verkaufen. Künstler, Mediziner, Wissenschaftler oder Lehrer
werden gering geachtet und sogar verspottet. Das soziale Leben dreht sich um virtuelle Netzwerke und Spiele im Internet. Z.B. wissen viele russische Jugendliche heute nicht mehr, wer Eugen Onegin, Gogol oder Puschkin waren. Nicht einmal, gegen wen die Sowjetunion im II. Weltkrieg kämpfte oder warum. Sie wissen aber sehr gut , wer Harry Potter oder die Hobbits sind:D .
Was haben wir also heute ? Fast schon Zombies und keine normalen Menschen mehr ! Ich fürchte, daß man von der verdummten jungen russschen Generation nichts Gutes erwarten kann.Putin hat ein leichtes Spiel .... sehr schade !
avatar
monplesir312

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 20.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von wfwbinder am So Apr 26, 2015 12:18 pm

monplesir312 schrieb: Das soziale Leben dreht sich um virtuelle Netzwerke und Spiele im Internet. Z.B. wissen viele russische Jugendliche heute nicht mehr, wer Eugen Onegin, Gogol oder Puschkin waren. Nicht einmal, gegen wen die Sowjetunion im II. Weltkrieg kämpfte oder warum. Sie wissen aber sehr gut , wer Harry Potter oder die Hobbits sind:D .
Was haben wir also heute ? Fast schon Zombies und keine normalen Menschen mehr ! Ich fürchte, daß man von der verdummten jungen russschen Generation nichts Gutes erwarten kann.Putin hat ein leichtes Spiel .... sehr schade !

Das ist aber kein Phänomen von Russland allein.

Frage mal deutsche jugendliche nach den Weltkriegen, wer Goethe, Schiller, Beethoven, Roentgen waren. die in GB nach Elgar und Shakespeare, usw.

Von den Amis nicht zu reden.

Trotzdem haben alle diese Länder auch heute noch gute Wissenschaftler und gute Schachspieler.
avatar
wfwbinder

Anzahl der Beiträge : 701
Anmeldedatum : 27.02.15
Alter : 63
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.consultchant.com

Nach oben Nach unten

Re: Warum die Annektion der Krim durch Putin absurd ist

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten