Erasmus von Rotterdam - Humanist, Kirchenkritiker und trotzdem Katholik

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erasmus von Rotterdam - Humanist, Kirchenkritiker und trotzdem Katholik

Beitrag von Marek1964 am Do Mai 21, 2015 7:56 pm

Ich will jetzt einen der bedeutenden Humanisten, Erasmus von Rotterdam, vorstellen und zur Diskussion anregen.


Der name ist mir von klein auf geläufig, lebte ich doch lange Jahre in Basel. Aus dem Schulunterrisch der 5. Klasse bereits kann ich mich an ihn erinnern: damals hatten wir den Buchdruck und Froben war sein Freund und Buchdrucker.



Er war ein Kirchenkritiker, ohne aber zu den Reformierten zu gehören. Er trat aber für religiöse Toleranz ein.


Er sprach sich für Bildung und Erziehung aus. Er war Idealist, ohne ins Extreme zu gehen. Seine Werken dienten vielen Aufklärern als Basis ihrer weiteren Werke.



So etwa das Buch die Die Erziehung des christlichen Fürsten, das Werk sieht in christlich-moralischen Lebensgrundsätzen des Regierungsoberhauptes die wichtigste Voraussetzung für eine friedliche, segensreiche Politik. 


Revolutionär war das Buch Die Klage des Friedens, in der Erasmus während des erbarmungslosen Machtkampfes um die Oberherrschaft in Italien dem Friedenswillen eine Stimme verlieh. Er hat damit eine  pazifistische Position vertreten und lehnte Kriege mit einer Ausnahme ab: Nur wenn das gesamte Volk sich für einen Krieg ausspreche, sei er legitim.

Die Tatsache, dass er im Basler Münster begraben ist, einem reformierten Gotteshaus, obwohl er Katholik geblieben ist, zeigt, dass er Akzeptanz über die Konfessionsgrenzen hinaus genoss. An seinem Grabstein bin ich einige Male vorbeigegangen.




http://de.wikipedia.org/wiki/Erasmus_von_Rotterdam




Den Artikel werde ich in den nächsten Tagen ausbauen.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1890
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Erasmus von Rotterdam - Humanist, Kirchenkritiker und trotzdem Katholik

Beitrag von Exmitglied-2 am Sa Jul 18, 2015 12:12 pm

Wenn ich noch eine Literaturanmerkung zu seiner Person geben darf: Es gibt eine recht gute Biographie von Erasmus, die von Stefan Zweig verfasst wurde: "Triumph und Tragik des Erasmus von Rotterdam".

Exmitglied-2

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 12.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten