USA und die freie Welt vs Kommunismus - Unterschied zwischen Containment und Rollback

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

USA und die freie Welt vs Kommunismus - Unterschied zwischen Containment und Rollback

Beitrag von Moschusochse am Di Jun 23, 2015 2:41 pm

Ein Thema, das ich gerne erläutert haben möchte.
avatar
Moschusochse

Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 20.04.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: USA und die freie Welt vs Kommunismus - Unterschied zwischen Containment und Rollback

Beitrag von Klartext am Di Jun 23, 2015 3:06 pm

Der Unterschied ist folgender:
Containment war defensiv, sollte weitere Expansion des Kommunismus, der ja mit und nach dem Zweiten Weltkrieg enorm gewachsen ist, eingedämmt werden. Zu dieser Politik ist der Vietnamkrieg und der Korea Krieg zu sehen.
Rollback sollte in denjenigen Ländern, in denen der Kommunismus bereits seine Macht hatte, diese stürzen oder untergraben. Also Beispielsweise die Unterstützung der Contras in Nicaragua, der Mujaheddin in Afghanistan. Es liesse sich aber auch die Aktivität von Radio Free Europe dazu zählen.
Radio Free Europe hatte seinen Sitz in München und sandte in verschiedenen Sprachen in den Osten Europas.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rollback-Politik

Der Rollback fand seinen Sieg durch das Wachstum von Wohlstand im Westen und der Stagnation im Osten und Reformen seine Erfüllung. Auch die dummen linken Lehrer schweigen seither, oder sind zumindest ruhiger geworden.

Klartext

Anzahl der Beiträge : 309
Anmeldedatum : 14.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: USA und die freie Welt vs Kommunismus - Unterschied zwischen Containment und Rollback

Beitrag von Atzec am Di Jun 23, 2015 5:53 pm

Das sind theoretische Strategiekonstrukte, die die westliche Politik gegenüber dem stalinistischen Machtbereich orientieren sollten. Realpolitisch lief es lange Zeit im Wesentlichen auf "Eindämmung" hinaus. Ein wirksames "Zurückdrängen" fand eigentlich erst ganz am Ende statt. Da dann aber recht vollständig. :-)
Ansonsten sind das aber auch Euphemisierungen für eine politische Praxis in der Systemauseinandersetzung mit dem Stalinismus, die oftmals nach dem Credo "der Zweck heiligt die Mittel" selber jenen verbrecherischen, Menschenrechte verletzenden Charakter annahmen, den man nur allzu gerne immer bei der Gegenseite ausmachte.

Klartext, "dumm" und "Lehrer" ist angesichts der Qualität des deutschen Bildungssystems eigentlich eher eine contradictio in adjecto. :-) Und wer links, dumm, Lehrer und den Zusammenbruch des Stalinismus durcheinanderbringt, sollte erstmal im eigenen Oberstübchen für ausreichend Frischluftzufuhr sorgen... :-)

Atzec

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 12.04.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: USA und die freie Welt vs Kommunismus - Unterschied zwischen Containment und Rollback

Beitrag von Klartext am Fr Jun 26, 2015 6:39 pm

Bildung und Dummheit müssen sich nicht ausschliessen. Ich erinnere mich an die linken Lehrer, die vor allem gegen die USA wetterten. Was den Ostblock anbelangte, schwiegen oder verharmlosten sie. Einige von ihnen vereehrten Mao.

Das Zurückdrängen fand nicht wirklich statt - der Osten kapitulierte selber, aus Einsicht. Gorbatschows Reformen öffneten den Weg dazu.

Man mag zwar der USA vorwerfen, in der dritten Welt auch so manches korrupte Regime unterstützt zu haben. Aber die Sowjets pflanzten den Kommunismus, wo es vorher demokratische Traditionen gab.

Klartext

Anzahl der Beiträge : 309
Anmeldedatum : 14.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: USA und die freie Welt vs Kommunismus - Unterschied zwischen Containment und Rollback

Beitrag von Judas Phatre am Fr Jun 26, 2015 10:33 pm

Atzec schrieb:D
Klartext, "dumm" und "Lehrer" ist angesichts der Qualität des deutschen Bildungssystems eigentlich eher eine contradictio in adjecto. :-) Und wer links, dumm, Lehrer und den Zusammenbruch des Stalinismus durcheinanderbringt, sollte erstmal im eigenen Oberstübchen für ausreichend Frischluftzufuhr sorgen... :-)
Also wir hatten auch dumme und ungebildete Lehrer. Man kann sich über die Rechtfertigungen des Ostblocks und Chinas in den 70er Jahren aufregen, sie haben aber den "Westen" verbessert. Die Freiheit ist sicher ein großer, wenn nicht der entscheidende Vorteil der kapitalistischen Demokratien. Dann wird es aber schon schwieriger. Wir haben in einer anderen Diskussion schon gehört, dass die DDR gesellschaftliche Freiheiten besaß, die sich die BRD erst noch erarbeiten musste. Der Kapitalismus hat wirtschaftlich sicher den Sozialismus besiegt, arbeitet aber fleißig an der Zerstörung unserer Welt und erzeugt immer mehr Ungerechtigkeit. Das Schlimmste am freien Westen ist aber der Hang zur Gewalt. Die Stellvertreterkriege waren so unbarmherzig wie sinnlos. Offensichtlich hatte keiner - Amerika ganz vorn - Vertrauen in die eigenen Hymnen von der Überlegenheit der Freiheit. Das fing mit Korea an und endete vorerst mit dem 2. Golfkrieg. Die Idiotie an diesem "Denken" ist, dass man eine Idee (Kommunismus, Islamismus) bekämpfen könne, indem man ihre Anhänger massakriert.
Diesem Denken haben sich viele der Lehrer und anderer Überbleibsel der 68er- und Hippie-Szene entgegengestellt. Darauf bin ich stolz und dafür nehme ich ihre Einäugigkeit gern in Kauf.
avatar
Judas Phatre

Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 03.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://www.diegutebotschaft.de

Nach oben Nach unten

Re: USA und die freie Welt vs Kommunismus - Unterschied zwischen Containment und Rollback

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten