Nach 1945 herrschte noch mehr Angst vor dem Kommunismus in der Schweiz

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Nach 1945 herrschte noch mehr Angst vor dem Kommunismus in der Schweiz

Beitrag von Orianne am Sa Aug 08, 2015 12:31 pm

Müsste man die Geschichte der Schweiz nach 1945 schreiben, würde man immer wieder auf Fehden zwischen den Sozialdemokraten und den Bürgerlichen stossen.
Die Gründe lagen in der Regel in der Angst vor der Sowjetunion und vor China. Die bürgerlichen Parteien schürten Angst in der Bevölkerung, man redete vom baldigen
Einmarsch der Russischen Armee. Also waren Lösungen gefragt, in den 50er Jahren beschaffte die Schweiz eine grossen Anzahl an Militärflugzeugen, die damals sehr modern
waren, man rüstete auch die Infanterie um, man mechanisierte sie, man kaufte kleine Haflingerautos aus Österreich, dazu 100 Centurion Panzer aus Grossbritannien. Dieser Panzer
wog über 50 Tonnen, und war sehr durstig. in den Köpfen der Generäle kam auch die Idee auf einen Bomber mit atomarer Bewaffnung 24 h über der Schweiz kreisen zu lassen.
Auch waren so um 1980 fast 800,000 Mann unter Waffen.

Ab Mitte der 1980er Jahre verschärfte sich der Reformdruck auf die schweizerische Milizarmee. Das sich nach 1991 grundlegend verändernde strategische Umfeld sowie der beschleunigte militärtechnische wie auch doktrinäre Wandel führten angesichts finanzieller Restriktionen, sinkender Geburtenzahlen und nicht zuletzt des an seine Grenzen stossende Milizsystems zu wiederkehrenden Anpassungsschwierigkeiten.

_________________


Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: Nach 1945 herrschte noch mehr Angst vor dem Kommunismus in der Schweiz

Beitrag von SarahF am Sa Aug 08, 2015 12:36 pm

800.000 "Mann" ( also keine Frauen, nehme ich an ? ) unter Waffen für so ein kleines
Land ? Das ist schon eindrucksvoll, die Kommunistenparanoia scheint groß gewesen zu sein.
avatar
SarahF

Anzahl der Beiträge : 207
Anmeldedatum : 26.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach 1945 herrschte noch mehr Angst vor dem Kommunismus in der Schweiz

Beitrag von Orianne am Sa Aug 08, 2015 12:42 pm

SarahF schrieb:800.000 "Mann" ( also keine Frauen, nehme ich an ? ) unter Waffen für so ein kleines
Land ? Das ist schon eindrucksvoll, die Kommunistenparanoia scheint groß gewesen zu sein.

Es gab einen Frauenhilfsdienst, diese Frauen waren in der Regel Funkerinnen, Krankenschwestern oder Fahrerinnen. Heute ist es einer Frau möglich, eine Grundausbildung zu machen
und auch in der Hierarchie hoch zu steigen, aber an den wichtigen Stellen sitzen immer noch Männer.

In der Tat war die Zahl enorm, und man muss bedenken, jeder dieser Soldaten hatte eine Waffe zu Hause mitsamt Munition, er konnte also bei Alarm gleich einrücken und war kampfbereit,
aber zum Glück ist es nie dazu gekommen.

_________________


Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: Nach 1945 herrschte noch mehr Angst vor dem Kommunismus in der Schweiz

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten