Ursprüngliche Siedler Palästinas, heutiges Israel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ursprüngliche Siedler Palästinas, heutiges Israel

Beitrag von ThomasAral am So Aug 09, 2015 11:31 am

Also ich glaube mal gelesen zu haben, dass selbst die Palästinenser die jetzt z.B. im Gazastreifen als die größten Feinde der Juden angesehen werden früher mal selbst Juden waren. Früher soll heißen in der Zeit von vor 600 n.Chr. Durch den Islamischen Vorstoß wurden die Juden dann entweder vertrieben oder konvertierten wahrscheinlich gewzungenermaßen zum Islam. Ist das soweit ungefähr richtig. Das heißt die Palästinenser gehören ja gar keinen anderen Volk als die Juden an, sondern nun eigentlich nur einer anderen Religion. Kann man das so sagen ?

Wenn es so ist hat das für heute eigentlich ne Menge Konsequenzen. Denn dann könnten Palästinenser, da sie ja zum jüdischen Volk gehören, einfach wieder zurück zur jüdischen Religion konvertieren. Damit dann den Israelische Pass bekommen und ganz offiziell aus dem Gaza Streifen raus und als normale Israelis leben. Dass es nicht so ist, zeigt ja das Vorgehen der Palästinenser und Israelis. Und dabei geht es denke ich nicht so sehr um die Verfechtung ihrer Religion, sondern einfach dass sie sich als 2 Völker sehen., wobei aber die Landesteilung für beide nicht in Frage kommt.

ThomasAral

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 22.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ursprüngliche Siedler Palästinas, heutiges Israel

Beitrag von wfwbinder am So Aug 09, 2015 11:59 am

Der Nahe Osten war ja auch in der Antike nicht nur von Juden bewohnt.

Man spricht auch von den angehörigen der semitischen Sprachgruppe zu der neben Hebräisch auch aramäisch udn arabisch und weitere gehören.

Es gibt muslimische und christliche Palästinenser.

Die Frage ist auch nicht, ob Palästinenser mit einem israelischen Pass in Israel wohnen könnten. Im Staat Israel wohnen Palästinenser und Araber und in der Knesset sitzen arabische Abgeordnete.

Die nun schon über 65 Jahre andauernden Konflikte ergeben sich aus der Gründung des Staates Israel als solchem, den Kriegen, dem daraus folgenden Flüchtlingsproblem, der Verhinderung, das Flüchtlingsproblem zu lösen (man bedenke, dass es Generationen von Menschen gibt, die in Flüchtlingslagern geboren wurden und noch immer dort leben). Und natürlich auch an der Siedlungspolitik des Staates Israel, der auch ein dauernder Keim für neue Auseinandersetzungen ist.

Theoretisch (sehr theoretisch) wäre es möglich einfach das Westjordanland und den Gazastreifen in das Gebiet Israels einzugliedern udn den Palästinensern die vollen Bürgerrechte zu gewähren. Aber es wäre dann trotzdem ein Land mit Anschlägen udn Mordtaten wäre, weil es sowohl in der jüdischen Bevölkerung, wie unter den Palästinensern Scharfmacher gibt, die den jeweils anderen ein Lebensrecht absprechen.

Auch die mögliche Zweistaatenpolitik wird von diesen Scharfmachern immer wieder torpediert.
avatar
wfwbinder

Anzahl der Beiträge : 702
Anmeldedatum : 27.02.15
Alter : 63
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.consultchant.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten