Stepan Bandera-Ukrainischer Freiheitskämpfer oder Faschist?

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Stepan Bandera-Ukrainischer Freiheitskämpfer oder Faschist?

Beitrag von Admin am Di Jan 20, 2015 11:12 pm

Gerade in der jetzigen Zeit wird Stepan Bandera kontrovers diskutiert - man braucht wohl nicht zu erklären warum. Ein ukrainischer Freiheitstkämpfer, der zwischen alle Fronten geriet, vom Westen im Stich gelassen wurde oder ein Faschist, Kollaborateur?

Ich kann und will zunächst mal nicht allzuviel zu dieser Diskussion beitragen als einfach sie einzuleiten. Durch verschiedene Massnahmen hoffe ich allerdings, dass sich hier andere Diskutierer beteiligen.

Ich kann nur sagen: auch in der kommunistischen Tschechoslowakei wurden sie verunglimpft als "Bande" - die Banderovci, die Banditen, wenn man so will. Sie hatten unser Land als Rückzugsgebiet benutzt.

Mein - provisorisches - Urteil über diesen Mann: zwischen alle Fronten geraten.

Für alle anderen, hier was zum einlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Stepan_Bandera

Auf interessante Diskussionen.

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 17.01.15

Benutzerprofil anzeigen http://geschichte-forum.forums.ag

Nach oben Nach unten

Re: Stepan Bandera-Ukrainischer Freiheitskämpfer oder Faschist?

Beitrag von Gontscharow am Mi Jan 21, 2015 12:57 am

Bandera war ein nationalistisches Kind seiner Zeit, der auf aussichtslosem Posten kämpfte -
zunächst gegen Polen, dann mit den Nazis gegen Polen und Sowjets, letztendlich gegen Nazis,Sowjets und Polen.
Er war sicherlich beides - Freiheitskämpfer und Faschist.
Freiheitskämpfer für seine Unterstützer, für seine Gegner -Faschisten, Terroristen oder "Banditen", um die offizielle Sowjetdiktion/Sprachregelung für die ukrainischen Freiheitskämpfer um Bandera zu bemühen.
Jedenfalls benutzt die derzeitige Moskauer Propaganda nur zu gerne das Bild von den "Bandera-Faschisten" in der Ukraine und manche im Westen - "die Rußlandversteher" - geht ihr auf den Leim.Die Ukraine ist kein besonders faschistisches Land, auch nicht in der besonders patriotischen Region um Lemberg/Lwiw - in allen Wahlen , selbst noch während des Krieges mit Rußland, haben rechts- wie linksextrme Parteien keine nennenswerte Erfolge erzielt.
Von Wahlerfolgen der Rechtspopulisten wie in manchen unserer Nachbarländer, wo diese Parteien bis zu 25 % der Stimmen einfahren konnten, kann in der Ukraine keine Rede sein - und das , wie gesagt, trotz des Krieges !
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 939
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stepan Bandera-Ukrainischer Freiheitskämpfer oder Faschist?

Beitrag von monplesir312 am Mi Jan 21, 2015 5:21 pm

Of course, Stepan Bandera was a marginal at the history of Ukraine. It is an absurd to recognize him as a "national hero". It means that people don't know his truly biography and make their opinion based on misrepresented historical facts. The main tool in this is propaganda. It is already not like used to be, the modern propaganda uses all the last possibilities, such as Internet, YouTube, TV channels and press. And (which is the worst fact to my mind) it also takes place at schools, colleges and universities. So, one of the main subject to be studied there is the History of Ukraine. Yes, I am completely agree, people must know their history and the evolution of the country where do they live. But it must be objective and not under the desire of the political establishment.
Unfortunately, Bandera and his surrounding is presenting almost like the main characters of Ukrainian history... But they often forget to notice about his cruel crimes. I am really wondering now if it is possible to count fascism a positive involvement. Any nationalism and fascism are very destructive ideas which become "Beckford's wire" for many wars and military conflicts.
I have been always confirmed that there are a lot of educated people in Ukraine who think critically, and I am sure they'll understand the true more or later. But... nobody knows how many victims will be necessary else to learn this lesson...

ÜBERSETZUNG DES ENGLISCHEN TEXTS DURCH GONTSCHAROW :

Natürlich war Stepan Bandera nur eine marginale Erscheinung in der Geschichte der Ukraine.Ich finde es absurd, ihn als "Nationalhelden" anzusehen. Das heißt doch nur,
daß die Leute seine wahre Biographie nicht kennen und sich ihre Meinung aufgrund einer falschen Darstellung Banderas bilden.
Diese falsche Darstelung Banderas wird hauptsächlich aus Propagandagründen unternommen, wobei die moderne Propaganda das Internet mit all seinen Möglichkeiten
neben den traditionellen Medien Fernsehen und Printerzeugnisse nutzt. In meinen AUgen das Schlimmste : Diese Propaganda macht auch vor Schulen und Universitäten nicht halt.
natürlich sollte man die Geschichte und Entwickliung seines Heimatlandes studieren, aber die Lehre sollte objektiv und ausgewogen sein und sich nicht
nach den Darstellungswünschen des politischen Establishments richten.
Unglücklicherweise werden heutzutage Bandera und seine Mitstreiter schon fast als die Hauptdarsteller der ukrainsichen Geschichte dargestellt.Dabei wird vergessen, auf seine grausamen Verbrechen
aufmerksam zu machen.Ich wunder mich sowieso, wie man Faschismus als positive Erscheinung darstellen kann.Jeder nationalismus und Faschismus ist eine sehr zerstörerische Erscheinung,
der zu "beckford´s wire" ( ?) in vielen Kriegen und Konflikten wird..
Nach meiner Erfahrung leben viele gebildete und kritisch denkende Menschen in der Ukraine und sie erkennen die Wahrheit.
Allerdings weiß niemand, wieviel Opfer noch vonnöten sein werden, bis alle diese Lektion gelernt haben.


Zuletzt von Gontscharow am Fr Jan 23, 2015 2:05 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : ÜBERSETZUUNG DES ENGLISCHEN TEXTS VON GONTSCHAROW :)
avatar
monplesir312

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 20.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stepan Bandera-Ukrainischer Freiheitskämpfer oder Faschist?

Beitrag von Admin am Mi Jan 21, 2015 5:42 pm

Well, the German wiki tells that it ist not proved that he was involved in the Lviv (Lemberg) massacre. Were there really any crimes properly proved against Bandera?

Interesting also the comment on German wiki: It is told that the dispute about Bandera follows also the east west controversy within the Ukraine. In the West, they see him as national hero, in the East as war criminal.

I am neutral in this position, being a Czech logically anti nazi as well as anti Soviet, but can understand that it was not easy to stay clean at that time and especially in this region.

I will also point out that he was killed by the KGB in Germany in 1959, also an interesting moment and this at the time of Chruščev..

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 17.01.15

Benutzerprofil anzeigen http://geschichte-forum.forums.ag

Nach oben Nach unten

Re: Stepan Bandera-Ukrainischer Freiheitskämpfer oder Faschist?

Beitrag von Gontscharow am Fr Jan 23, 2015 2:06 am

So, nun habe ich auch diesen Beitrag von monplesir 312 frei und interpretierend übersetzt.
Was "Beckford´s wire" ist, weiß ich allerdings nicht und wegen der fortgeschrittenen Stunde mag ich es auch nicht
mehr googeln.
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 939
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stepan Bandera-Ukrainischer Freiheitskämpfer oder Faschist?

Beitrag von CptSpaetzle am So März 01, 2015 4:47 pm

Gontscharow schrieb:So, nun habe ich auch diesen Beitrag von monplesir 312 frei und interpretierend übersetzt.
Was "Beckford´s wire" ist, weiß ich allerdings nicht und wegen der fortgeschrittenen Stunde mag ich es auch nicht
mehr googeln.

Ich glaube, hier ist "Bickford's fuse" gemeint, auf Deutsch wäre es dann "Zündschnur".

Was Stepan Bandera angeht, wenn man sich darum kümmert, die Infos umfassend zu suchen, findet er da allerdings viele Mythen, die rund um Bandera's Figur gebaut wurden. Und vor allem die Fragestellung "Freiheitskämpfer oder Faschist" finde ich auch teilweise beschränkt.
avatar
CptSpaetzle

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 01.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stepan Bandera-Ukrainischer Freiheitskämpfer oder Faschist?

Beitrag von Marek1964 am So März 01, 2015 11:46 pm

CptSpaetzle schrieb:
Gontscharow schrieb:So, nun habe ich auch diesen Beitrag von monplesir 312 frei und interpretierend übersetzt.
Was "Beckford´s wire" ist, weiß ich allerdings nicht und wegen der fortgeschrittenen Stunde mag ich es auch nicht
mehr googeln.

Ich glaube, hier ist "Bickford's fuse" gemeint, auf Deutsch wäre es dann "Zündschnur". .

Herzlich willkommen hier, Cpt. Spaetzle. Danke fur den Hinweis, ja das dürfte stimmen


CptSpaetzle schrieb:Was Stepan Bandera angeht, wenn man sich darum kümmert, die Infos umfassend zu suchen, findet er da allerdings viele Mythen, die rund um Bandera's Figur gebaut wurden. Und vor allem die Fragestellung "Freiheitskämpfer oder Faschist" finde ich auch teilweise beschränkt.

Es gibt sicher Mythen, Du kannst sie gerne hier aufführen.

Die Fragestelleung soll eigentlich den Rahmen abstecken - die beiden Extrempositionen, man könnte auch sagen Kriegsverbrecher oder Freiheitsheld - und gut möglich dass er beides war.

Aber wenn Du Titelvorschläge bringst, bauen wir die gerne ein.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2020
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stepan Bandera-Ukrainischer Freiheitskämpfer oder Faschist?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten