War Marschall Georgi Schukow (Zhukov, Žukov) wirklich eine Gefahr für Stalin?

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

War Marschall Georgi Schukow (Zhukov, Žukov) wirklich eine Gefahr für Stalin?

Beitrag von Orianne am Do Aug 13, 2015 6:03 pm

Georgi Konstantinowitsch Schukow, der Verteidiger von Moskau 1941 sowie der Sieger von Berlin 1945 war im Volk beliebt, sicher beliebter als der Generalissimus.
Stalin, der vermutlich unter einem Verfolgungswahn litt, merkte das und versuchte Schukow kalt zu stellen. Weil Schukow seinen Ruhm ungeniert genoss, öffentlich Huldigungen entgegennahm, ohne Stalin dabei zu erwähnen, wurde dieser misstrauisch und liess 1946 sieben Eisenbahnwaggons mit Möbeln beschlagnahmen, die Schukow als persönliche Beute aus Deutschland in die Sowjetunion überführen wollte, und degradierte ihn am 3. Juni 1946 zum Kommandeur des Militärbezirks Odessa.

Man muss aber nach Stalins Tod einen Bogen zu Chruschtschow machen, der vertraute Schukow und ernannte ihn wieder zum stv. Verteidigungsminister und Kommandant der Landstreitkräfte.
Chruschtschow wusste, dass Schukow ihm im Machtkampf gegen Beria helfen würde.

1955 wurde Schukow Verteidigungsminister und war 1957 ein Vierteljahr Mitglied des Präsidiums des ZK der KPdSU.
Schukow war 1956 für die Niederwerfung des Ungarn-Aufstandes verantwortlich, er liess aber erst eingreifen, als Nagy den Austritt aus dem Warschauer Pakt ankündigte.

Als Chruschtschow nach dem XX. Parteitag der KPdSU mit Stalin abrechnete stiess er nicht nur auf Zustimmung,  ja er erntete erhebliche Kritik, und zwar seitens Molotov, der
auch die Absetzung von Chruschtschow forderte. Schukow drohte mit dem Eingreifen der Roten Armee um Chruschtschow an der Macht zu halten.

Aber auch Chruschtschow legte sich dann mit Schukow an, dieser wollte die Armee verkleinern um die Nuklearwaffentechnik zu verstärken.
Schukow, der Jugoslawien 1957 besuchte wurde während seiner Abwesenheit aller Aemter enthoben und in den Ruhestand versetzt.


Was meint Ihr, warum wurde Schukow von Stalin wirklich verschont? Denn die Meinung seiner Völker interessierte den Diktator doch überhaupt nicht.
Seid Ihr auch der Ansicht, dass Schukows grösste Stunde (nach seinen beiden Siegen über die WH) die Siegesfeier auf seinem weissen Pferd am 24. Juni 1945 in Moskau war?

_________________


Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: War Marschall Georgi Schukow (Zhukov, Žukov) wirklich eine Gefahr für Stalin?

Beitrag von Walzbruder am Fr Aug 14, 2015 1:32 am

Shukow und Stalin kämpften bereits im Bürgerkrieg 1919 in Zaryzin, dem späteren Stalingrad.
Durch die Stalinschen Säuberungen wurden viele namhafte Militärs der Roten Armee beseitigt, wobei Shukow überlebte.
Nachdem er 1939 eine bewaffnete Auseinandersetzung gegen Japan gewann, gelangte er in den Generalstab.
Als dann die Sowjetunion von der Wehrmacht überfallen wurde, mangelte es an militärischen Kadern, da Stalin durch die Säuberungen diese beseitigen ließ.

Nach dem Sieg über Hitlerdeutschland hatte der "Mohr" Shukow seine Schuldigkeit getan und warf zuviel Schatten auf Stalins Gloriole.
Ich bin der Meinung, bei Stalin hat jeder mit der erfolgreichen Erfüllung einer Aufgabe auch zugleich seinen Zenit erreicht. Von da an gings bergab.
Nur die Koryphäe Stalin überstrahlte alles weitere.
avatar
Walzbruder
gesperrt

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 06.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: War Marschall Georgi Schukow (Zhukov, Žukov) wirklich eine Gefahr für Stalin?

Beitrag von Orianne am Fr Aug 14, 2015 9:47 am

Mir drängt sich eine weitere Frage auf, warum wurde Chruschtschow von Stalin nicht hingerichtet? Grund genug hätte er gehabt, Stalingrad fiel ja wirklich fast, und der Krieg hätte vermutlich eine andere Wendung genommen.

Dazu kam dann noch die Absetzung von Chruschtschow später, sein Sohn, ein Historiker meinte dazu, sein Vater hätte einfach nur Glück gehabt, dass er nicht erschossen wurde.

_________________


Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: War Marschall Georgi Schukow (Zhukov, Žukov) wirklich eine Gefahr für Stalin?

Beitrag von Walzbruder am Sa Aug 15, 2015 2:09 am

Jetzt weiß ich nicht, hast du dich vertippt oder meinst du wirklich Chruschtschow? Oder stehe ich irgendwie auf dem Schlauch? Chruschtschow musste zwar vor Stalin die militärischen Niederlagen berichten und vertreten, aber diese ließen sich ja durch Töten des Überbringers nicht abwenden. So weit reichte Stalins Realitätssinn schon, würde ich sagen. Sicher hat Stalin dabei nicht immer nur zärtliche Worte verwendet.
Und Shukow nach der letztendlich doch siegreichen Schlacht bei Stalingrad beseitigen?
Ging auch schlecht. Und während der Schlacht die Pferde wechseln ist auch unüblich. Mit wem sollte denn Shukow ersetzt werden, wer war denn so weit in der Materie eingearbeitet wie er?

Chruschtschow wurde im Oktober 1964 von Breshnew gestürzt, aber da war Stalin ja schon 11 Jahre tot.
avatar
Walzbruder
gesperrt

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 06.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: War Marschall Georgi Schukow (Zhukov, Žukov) wirklich eine Gefahr für Stalin?

Beitrag von Orianne am Sa Aug 15, 2015 6:15 am

Nein, ich habe mich nicht vertippt - Chruschtows Sohn erwähnte dies, dass sein Vater Angst vor einer Hinrichtug hatte, als er die Zustände von Stalingrad berichten musste.

_________________


Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: War Marschall Georgi Schukow (Zhukov, Žukov) wirklich eine Gefahr für Stalin?

Beitrag von Wendenkönig am Sa Aug 15, 2015 9:37 am

Ich denke, alle hatten Angst, wenn sie vor den Generalissimus treten und den realen Status Quo, egal ob im Krieg oder in Friedenszeiten, darlegen mussten. Stalin sah in jedem einen potentiellen, persönlichen Feind.

Wendenkönig
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 20.01.15
Alter : 62
Ort : Brandenburg/ Balatonregion

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: War Marschall Georgi Schukow (Zhukov, Žukov) wirklich eine Gefahr für Stalin?

Beitrag von Orianne am Sa Aug 15, 2015 9:44 am

Wendenkönig schrieb:Ich denke, alle hatten Angst, wenn sie vor den Generalissimus treten und den realen Status Quo, egal ob im Krieg oder in Friedenszeiten, darlegen mussten. Stalin sah in jedem einen potentiellen, persönlichen Feind.

Das sehe ich eben so!

_________________


Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: War Marschall Georgi Schukow (Zhukov, Žukov) wirklich eine Gefahr für Stalin?

Beitrag von Marek1964 am Di Aug 18, 2015 12:57 am

Wendenkönig schrieb:Ich denke, alle hatten Angst, wenn sie vor den Generalissimus treten und den realen Status Quo, egal ob im Krieg oder in Friedenszeiten, darlegen mussten. Stalin sah in jedem einen potentiellen, persönlichen Feind.

Genauso sehe ich das auch. Jeder musste vor Stalin Angst haben, der einzige vielleicht, der sich nicht fürchtete, war Lavrentij Berija, der blutigste seiner Handlanger.

Žukov hatte vielleicht Ende Juni 1941 die Chance, Stalin zu erschiessen, aber er hat ihn in dieser seiner wohl schwächsten Stunde aufgebaut. Der Dank war dann Verbannung - wie es Walzbruder angedeutet hatte. Undank war Stalins steter Lohn.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2008
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: War Marschall Georgi Schukow (Zhukov, Žukov) wirklich eine Gefahr für Stalin?

Beitrag von Orianne am Di Aug 18, 2015 6:39 am

Dafür ist Stalin an seinem eigenen "Angstystem" gestorben, vermutlich hätte er noch 3 oder 4 Jahre leben können, hätte man ihn rechtzeitig gefunden, aber ich denke, so war es gut.

_________________


Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: War Marschall Georgi Schukow (Zhukov, Žukov) wirklich eine Gefahr für Stalin?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten