Deutsche raus, aber zackig!

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von Waldi am So Aug 30, 2015 9:25 am

Deutsche werden wieder einmal das Nachsehen haben und Flüchtlinge lachen sich ins Fäustchen.

Der Haß gegen Asyl., Flüchtlinge wird regelrecht geschürt - toll!

Report Mainz - https://m.youtube.com/watch?v=lwdJ6C27HiE
Der OB (GRÜNE) von Tübingen hat`s ja richtig drauf -

Waldi

Anzahl der Beiträge : 417
Anmeldedatum : 23.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von Gontscharow am So Aug 30, 2015 2:22 pm

Ach Waldi, wir wissen ja inzwischen, daß du - so wie viele andere Deutsche auch -
der Meinung biost, daß zu viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Das ist
eine Position, die ich sogar teile ( 800.000 in einem Jahr sind wirklich zu viel). Mein Arbeitsplatz
ist dadurch zu einem einzigen Chaos geworden. Man gewöhnt sich übrigens auch daran....
Ich finde, Waldi, daß es nicht nötig ist, daß du immer neue Themen dieses Inhaltes ( zu viele Flüchtlinge in D / sind eh meistens nur Betrüger) aufmachst, weil irgendwann alles dazu
gesagt ist. Du riskierst, daß niemand mehr antwortet.
Die Wahlen der nächsten Jahren werden entscheiden, wie es weitergeht. Kannst du dich an das Thema Umweltschutz erinnern ? Als es in den 70er Jahren aufkam, haben CDU, SPD und FDP es als spinnert dargestellt und bekämpft. Dann kam die Parteigründung der Grünen und binnen
weniger Jahre drehte die Stimmung komplett. Alle Parteien nahmen das Anliegen des Umweltschutzes in ihre Programme auf und tun heute so, als hätten jeweils gerade sie es erfunden und immer schon befürwortet.
Mit der Asyldebatte könnte es ähnlich laufen - ich bin der Meinung, daß die Mehrheit der
Bundesbürger - die hier bereits lebenden Ausländer übrigens eingeschlossen, von denen höre
ich die drastischsten Stimmen gegen n e u e Flüchtlinge - eine solch hohe Zahl von Zuwanderen ablehnt. Gleichzeitig wissen sie aber auch, daß Deutschland Einwanderung braucht, deshalb wiederhole ich mich hier zum x-ten Mal und sage, daß wir ein Einwanderungsgesetz brauchen.
Die CDU verhindert dies übrigens bislang.
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 888
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von Waldi am So Aug 30, 2015 2:34 pm

Servus Gonsch,

vollkommen richtig was Du schreibst.

Es vergeht keine Woche, wo nicht irgendwo in Deutschland auf die Greueldaten der Deutschen im WKII hingewiesen wird, Veranstaltungen stattfinden, ......; warum nicht immer und immer wieder als Deutscher auf diese Umstände hinweisen?

Das geht mir tierisch auf die Nüsse, denn irgendwann ist ein Schlußstrich zu ziehen!!!!
Dem Deutschen ist mehr oder weniger "untersagt" worden, die Greueltaten der Alliierten "aufzuzählen" und stillschweigend so hinzunehmen - ist halt so.

Ob ich jetzt eine Antwort bekomme oder nicht, ist völlig wurscht.

Was im Eigentlichen in D abgeht wird von allen Seiten verschwiegen!


Waldi

Anzahl der Beiträge : 417
Anmeldedatum : 23.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von Walzbruder am So Aug 30, 2015 8:00 pm

Ich bin der Meinung, es können gar nicht genug Themen zum Thema Deutsche und Ausländer angefacht werden! Ein Forum, dass vorschlägt, die Augen in den Sand zu stecken verdient nicht, dass es besucht wird. Wer nicht antwortet, lässt es sein! Ich bin eher der Meinung, dass es hier Themen gibt, die sogar doppelt angefangen werden und auf die gar keiner antwortet. Ich finde nicht gut, wenn die Admins nun auch noch die Themen kritisieren. Ich habe schon gemerkt, dass auch auf meine Beiträge wenig geantwortet wird. Na und? Gibt es eben keine Gegenargumente!
avatar
Walzbruder
gesperrt

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 06.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von Waldi am So Aug 30, 2015 8:57 pm

Was uns die Medien, sei in gedruckter Form oder im TV vorgaukeln, ist wirklich süß gemacht!

Wenn jedoch direkt an der Front, inmitten von Asyl., Flüchtlingen,... eigene Erlebnisse/Erfahrungen auf der Tagesordnung stehen, nicht in einem Heim/Lager,  die niemals dem Volk veröffentlicht werden, Gründe sind ja hinreichend bekannt, würde sich so mancher Hilfsdienstleistende mit Abscheu abwenden -

Deutschland wird noch sein blaues Wunder erleben mit seiner weltumspannenden Fürsorge .....

In ein paar Jahren können die Gutmenschen nach Syrien .. auswandern. Landschaften wie auf dem Mars vorhanden und sogar mit Atmosphäre, was will man mehr.

Nebenbei bemerkt:
ARD/ZDF bekommen im Jahr 8 Milliarden pro! Sender an Einnahmen. Dieser Gelder reichen den Sendern nun nicht mehr aus, weil so begründet wird, daß gute Sendungen Geld kosten!
Um was für Sendungen es sich dabei handelt, wurde verschwiegen - Tatort, Koch- Talkshows, Wiederholungen ohne Ende,... schwachsinnige Serien usw., dafür noch mehr Gelder.

Waldi

Anzahl der Beiträge : 417
Anmeldedatum : 23.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von SarahF am Mo Aug 31, 2015 2:06 pm

Was sollen die Bürgermeister deutscher Städte denn machen ?
Die Flüchtlinge kommen zu ihnen und müssen irgendwo untergebracht werden -
ansonsten campieren sie im Stadtpark oder der Fußgängerzone.
Auch nicht so ideal.
Plädiert ihr für Massenerschießung von Flüchtlingen, oder wie darf ich eure Beiträge
mit Schaum vor dem Mund verstehen, Waldi und Walzbruder ? Dann aber bitte auch :
Selbst ist der Mann !
avatar
SarahF

Anzahl der Beiträge : 207
Anmeldedatum : 26.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von Waldi am Mo Aug 31, 2015 2:55 pm

Moin Sarah,

dieser Tübinger OB droht mit Enteignung, wenn Immo.-Besitzer nicht ihre Freiräume zur Verfügung stellen.
Der OB meiner Stadt hatte auch einmal diese Drohung in anderer Sache ausgesprochen - war ein glatter Selbstläufer!

Städte, Kommunen und der Staat hauen Millionen/Milliarden nur mal so zum Fenster für Unsinn, um nicht zu sagen Schwachsinn, raus. keiner von all diesen kann "gepackt" und zur Rechenschaft gezogen werden. Unsereiner bekäme Lebenslänglich mit anschließender Sicherheitsverwahrung - spitz formuliert!

Du verkennst da etwas - es geht nicht um tatsächliche Hilfesuchende, sondern um solche, die sich in ihrem Land nicht mehr wohlfühlen, weil vom Staat nichts zu bekommen ist. Sage nur eines: Roma
Davon gibt es auch in meiner Stadt genügend, die alle Monat aufs Amt rennen ......; drunten, auf der Straße, sitzt ein Genosse in einer Edelkarosse .... und wartet, bis sein Spezi wie immer abgefertigt worden ist - - - -


Gestern im Weltspiegel? gesehen, da hatten Dutzende im Kanon angestimmt: Germany, Germany, Germany.....
Ob das Hilfesuchende gewesen sind, vage ich stark zu bezweifeln.

Frage:
Wer im Land soll diese Asyl., Flüchtlinge.... durchfüttern, wo schon genügend "Asyl., Flüchtl,..." die eine Aufenthaltgenehmigung schon Jahre! haben und noch nie in D gearbeitet haben, so daß zumindest von diesen genannten einige Märker in die Sozialkassen geflossen wären?

Gewaltige Abstriche in den Lohntüten wird es naher Zukunft geben. Die Krankenkassen machen wie immer den Anfang ....

Vergangenes Jahr hatten die Kassen Überschüsse in rauhen Mengen. Diese Überschüsse wurden durch die Beitragszahler erwirtschaftet und nun krebsen die angeblich wieder am Boden herum ....
Wo die Überschüsse hingeflossen sind, dürfte klar sein.

Ich traue von den Behörden schon lange keiner mehr!

Habe selbst eine geistig behinderte Tochter und glaube mir, ich ziehe mir das nicht alles aus den Fingern!


Waldi

Anzahl der Beiträge : 417
Anmeldedatum : 23.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von ThomasAral am Di Sep 01, 2015 7:30 am

es ist inhaltlich fast alles das selbe ... sollte in ein thema zusammengefasst werden. wenn über alle themen hier für jedes einzelne detail ein eigener thread aufgemacht werden würde, dann würde sich die threadzahl hier in etwas verhundertfachen und mit der bisherigen sortierweise keiner mehr durchblicken (Stichwort: man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht)

ThomasAral

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 22.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von Walzbruder am Di Sep 01, 2015 11:32 am

SarahF schrieb:Was sollen die Bürgermeister deutscher Städte denn machen ?
Die Flüchtlinge kommen zu ihnen und müssen irgendwo untergebracht werden -
ansonsten campieren sie im Stadtpark oder der Fußgängerzone.
Auch nicht so ideal.
Plädiert ihr für Massenerschießung von Flüchtlingen, oder wie darf ich eure Beiträge
mit Schaum vor dem Mund verstehen, Waldi und Walzbruder ? Dann aber bitte auch :
Selbst ist der Mann !

Zunächst mal ist der Bürgermeister der Chef der Bürger im Ort und hat deren Eigentum zu schützen. Leute, die im Park und in der Fußgängerzone herum lungern sind als kriminell verdächtig einzustufen und polizeilich zu überwachen. Wenn Unterkünfte vorhanden sind, kann man diese zuweisen.

Diese Leute sind illegal ins Land gekommen!

Heute, 01.09.2015 habe ich bei Phönix gegen 9:00 Uhr einen Bericht gesehen, wo Züge mit Flüchtlingen aus Syrien in München angekommen sind. Darunter eine Mutter mit ich glaube 5 Kindern. Das wären schon mal etwa 25.000 € für die Schleuser, die diese Leute bereits bezahlt haben! Da wäre manche deutsche Familie stolz drauf, wenn sie das hätte.
Dann hat man ein kleines Mädchen dieser Mutter gefragt, warum sie hierher gekommen wären (wie gesagt, Syrer!). Die Antwort war: "Damit wir in Deutschland ein schönes Leben führen können und unbeschwerte Tage haben!"  

Wie gesagt, sowas berichten mittlerweile schon die Lügenmedien der öffentlich rechtlichen!
Wären sie legal eingereist und hätten sie ihr Geld noch, könnten sie hier ihr Ziel erreichen.

@ Sarah
Wir haben keinen Schaum vorm Mund. Wir haben aber auch keine Mattscheibe und keine Scheuklappen vor den Augen. Drum sagen wir, was wir sehen und plappern NICHT irgendwelche Ungereimtheiten von unsäglich inkompetenten und korrupten Politikern nach, für die die Flüchtlingspolitik ein einträgliches Geldgeschäft ist. Eine ganze Industrie profitiert mittlerweile davon! Du selbst wirst ja (hoffentlich) auch keine persönlichen Vorteile daraus ziehen. Und den Gutmensch heucheln? Wozu?
Wir plädieren auch nicht für Massenerschießungen. Wo du nur hin denkst! Denke lieber mal an deine Rente, die hier verschenkt wird!!! Wir denken  auch nicht daran. Wir wollen sie, die Abkassierer, aber auch nicht hier finanzieren.
@ ThomasAral
Wer zwingt dich jedes Thema zu lesen? Ich tue es auch nicht. Kurz behandelte Themen hat man schnell erfasst. Lange Themen werden durch Scrollen nur "überlesen".
avatar
Walzbruder
gesperrt

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 06.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von Gontscharow am Di Sep 01, 2015 12:55 pm

Schwierig an diesem Thema ist, daß beide Seiten Recht haben und beide Seiten irren.
Man kann Menschen nicht über einen Kamm scheren, die Zuwanderer sind genau so unterschiedlich
wie die Menschen, die in Deutschland leben.
Die Zahl ist aber zu groß geworden und mit den bisherigen Mitteln wird man der Situation nicht mehr Herr. Frau Merkel legt die Hände in den Schoß und tut nichts. Dieses "Aussitzen" hat sie von ihrem Ziehvater Helmut Kohl übernommen, der so 16 Jahre lang erfolgreich Deutschland regiert hat, während die Welt um uns herum Kopf stand.
800.000 Menschen, das sind rund 1% der Bevölkerung der BR, die wir hinzubekommen. Nun
kann man natürlich argumentieren, ein reiches Land könnte sich das leisten. Das wäre auch so,
wenn es eine einmalige Zahl wäre. Aber die Zuwanderer der Jahre vor 2015 sind noch lange nicht integriert und die Zuwanderung hört nicht am 31.12.2015 auf, auch 2016 ist mit einem
unverminderten Ansturm zu rechnen. Die Kanzlerin, vor kurzem noch sehr populär, wird inzwischen auf der Straße beschimpft.... und tut weiterhin nichts, so wie ihr schon bei
der Griechenlandkrise nichts weiteres eingefallen ist, als weitere "Kredite" an Griechenland zu geben. Diese beiden Punkte - die Zuwanderungs (NICHT) politik und die verpatzte Eurorettung
werden die großen Schwachpunkte ihrer Regierungsära sein und sie eventuell die Wiederwahl kosten, so sie denn noch einmal antreten sollte. Die Folgen dieser sehr schweren Fehler werden
für die Bevölkerung immer deutlicher - inzwischen dürfte jeder obdachlose Flüchtlinge in
Deutschlands Städten gesehen haben. oder ?
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 888
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von Walzbruder am Di Sep 01, 2015 1:21 pm

800.000 sollen kommen, dieses Jahr. Davon sind 80% Muslime.
Und alle die holen ihre Familien nach, also multiplizieren mit mindestens 5!
avatar
Walzbruder
gesperrt

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 06.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von Orianne am Di Sep 01, 2015 1:48 pm

Gontscharow schrieb:Schwierig an diesem Thema ist, daß beide Seiten Recht haben und beide Seiten irren.
Man kann Menschen nicht über einen Kamm scheren, die Zuwanderer sind genau so unterschiedlich
wie die Menschen, die in Deutschland leben.
Die Zahl ist aber zu groß geworden und mit den bisherigen Mitteln wird man der Situation nicht mehr Herr. Frau Merkel legt die Hände in den Schoß und tut nichts. Dieses "Aussitzen" hat sie von ihrem Ziehvater Helmut Kohl übernommen, der so 16 Jahre lang erfolgreich Deutschland regiert hat, während die Welt um uns herum Kopf stand.
800.000 Menschen, das sind rund 1% der Bevölkerung der BR, die wir hinzubekommen. Nun
kann man natürlich argumentieren, ein reiches Land könnte sich das leisten. Das wäre auch so,
wenn es eine einmalige Zahl wäre. Aber die Zuwanderer der Jahre vor 2015 sind noch lange nicht integriert und die Zuwanderung hört nicht am 31.12.2015 auf, auch 2016 ist mit einem
unverminderten Ansturm zu rechnen. Die Kanzlerin, vor kurzem noch sehr populär, wird inzwischen auf der Straße beschimpft.... und tut weiterhin nichts, so wie ihr schon bei
der Griechenlandkrise nichts weiteres eingefallen ist, als weitere "Kredite" an Griechenland zu geben. Diese beiden Punkte - die Zuwanderungs (NICHT) politik und die verpatzte Eurorettung
werden die großen Schwachpunkte ihrer Regierungsära sein und sie eventuell die Wiederwahl kosten, so sie denn noch einmal antreten sollte. Die Folgen dieser sehr schweren Fehler werden
für die Bevölkerung immer deutlicher - inzwischen dürfte jeder obdachlose Flüchtlinge in
Deutschlands Städten gesehen haben. oder ?

In Eure Innenpolitik mit Frau Merkel mische ich mich nicht gerne ein, aber auch bei uns wird die Sache von unserer Regierung auf die lange Bank geschoben, unser Land wird von 7 Menschen, ja es sind Menschen, regiert.

Nun sind im Herbst Wahlen, und die 7 sind von 5 Parteien (CVP, SVP, SP, FDP und BDP), die Regierung ist bürgerlich. Für die SVP und die Bürgerlichen kommen diese Flüchtlinge eigentlich wie gerufen, aber auch für die fast oppositionelle SP im Bundesrat. Die Bürgerlichen erhoffen sich einen Rechtsrutsch, der vermutlich auch kommen wird, und die SP ist bemüht in den Kantonen Stellen für die Unterbringung und Eingliederung zu schaffen. Denn alle Exponenten wissen, diese Leute werden kaum mehr zurück gehen, es ist so wie Du schreibst Gontscharow, es werden auch über den 31.12.2015 ungehindert Leute zu uns kommen, ob wir sie wollen oder nicht, wir müssen schauen, dass sie sich in unsere Gesellschaft einfügen können. Der Politiker in seiner Villa wird kaum je mit einem Asylbewerber in Kontakt kommen, wir hier in der Bevölkerung aber schon, und ich kann aus meiner Erfahrung als Lehrerin sprechen, dass es mir nicht immer leicht gemacht wurde solche Kinder zu unterrichten, sie sprechen Sprachen, die mir unbekannt waren. Heute kann ich sie einordnen, ich weiss, das ist kosovarisch, das ist serbokroatisch u.s.w., trotzdem bin ich froh, dass ich nicht mehr an der "Front" stehen muss, wenn ich es so sagen darf.

Auf uns in Europa wartet die grösste Herausforderung seit dem Ende des 2. Weltkrieges, wir können und werden das schaffen, wir müssen nur zusammen stehen, und uns nicht falschen Stimmen leiten lassen, wie sagte einst ein Bundesrat Numaz Droz 1888:

"Eines der wertvollsten Souveränitätsrechte ist
das Asylrecht. Von jeher haben wir den politischen Flüchtlingen unser Haus in liberalster Weise geöffnet, meist nicht aus Sympathie für ihre Person oder ihre Lehren, sondern aus Menschlichkeit. Häufig sind uns daraus Ungelegenheiten entstanden, und seit 1815 ist dies fast die einzige Frage, deretwegen wir ständig Anstände mit unseren Nachbarn gehabt haben. Aber wir haben immer fest an diesem unserem Souveränitätsrecht gehalten und gedenken es auch ferner zu tun."

Nun halte ich es mit Giovanni Trappatoni, auch einem Ausländer und Gastarbeiter: "Ich habe fertig"!

_________________


Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche raus, aber zackig!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten