War der Untergang der K.u.K. Donaumonarchie Österreich Ungarns zu vermeiden? Wann war der point of no return?

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

War der Untergang der K.u.K. Donaumonarchie Österreich Ungarns zu vermeiden? Wann war der point of no return?

Beitrag von Admin am So Jan 18, 2015 12:41 am

Untergang der K.u.K. Donaumonarchie Österreich Ungarns

Ich würde gerne die Frage in den Raum stellen, wann nach Eurer Meinug die K.u.K. Donaumonarchie noch zu retten war? Hätten überhaupt die Weichen in Richtung Rettung gestellt werden können oder wäre es ohnehin zur Desintegration in Nationalstaaten gekommen? Sicher hatte der Ausbruch des ersten Weltkriegs grossen Anteil, war eine Lösung danach denkbar?

Ich hoffe auf eine lebendige Diskussion.

http://www.nzz.ch/international/weltkrieg/das-ende-des-habsburgerreiches-1.18208672

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 17.01.15

Benutzerprofil anzeigen http://geschichte-forum.forums.ag

Nach oben Nach unten

Re: War der Untergang der K.u.K. Donaumonarchie Österreich Ungarns zu vermeiden? Wann war der point of no return?

Beitrag von Nemeth am Di Jan 20, 2015 5:10 pm

Der Untergang des KUK-Staates in der Form, wie er bestand unvermeidlich.
Nach der Schlacht von Königsgrätz und den davor geschlagenen,wurde in der kleindeutschen Lösung
Österreich aus dem deutschen Bund "entlassen".
Da Österreich seine Politik nicht mehr in Deutschland umsetzen konnte, wandte es sich seinen
eigenen innenpolitischen Themen zu.
Da war da noch der Aufstand der Ungarn von 1848-49 unaufgearbeitet.
In zähen Verhandlungen errang Ungarn 1867 eine Anerkennung in einer Doppelstaatenvariante den
Habsburgern ab.
Mehrere kleinere Nationen wollten auch diese Lösung für sich, die ihnen aber strikt verwehrt wurde.
So brodelte es im Vielvölkerstaat Österreich- Ungarn so vor sich hin.
Das letzte verbindente war noch der gemeinsame Kaiser, der in Persona alles zusammenhielt.
Schon während des I. Weltkrieges fühlten Nationalisten der einzelnen Völkerschaften bei den
Alliierten vor, zwecks Bildung von Nationalstaaten. Diese sahen es sehr wohlwollend und nach der Niederlage des
des KUK-Staates erklärten sie ihre Selbständigkeit.
avatar
Nemeth
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 19.01.15
Alter : 77
Ort : Ungarn /Transdanubien

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: War der Untergang der K.u.K. Donaumonarchie Österreich Ungarns zu vermeiden? Wann war der point of no return?

Beitrag von Orianne am Do Jan 29, 2015 1:11 pm

Ich denke es war der Ausgleich, der der Donaumonarchie den Todesstoss gab, dass die Tschechen sauer waren finde ich verständlich.

_________________


Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: War der Untergang der K.u.K. Donaumonarchie Österreich Ungarns zu vermeiden? Wann war der point of no return?

Beitrag von ThomasAral am Di Mai 26, 2015 12:02 am

Wie man gemerkt hat, war es nur die Stärke Deutschland welches überhaupt dazu geführt hat, dass es eine Doppeltmonarchie gab. Da war keine Sympatie. Sobald man Schwäche sah - verlorener Krieg - wollte man dann doch alleine alles besser machen können. Der Krieg ging verloren, weil die Militärs nicht damit gerechnet haben dass USA auf den Seiten von Frankreich/England kämpft. Also war das der - point of no return - .   US Truppen landen in Frankreich.
Vermeiden hätte man da wohl damals mit mehr Diplomatie gegenüber der US Regierung haben können. Eben kein uneingeschränkter U-Boot Krieg und US-Schiffe versenken, usw.

ThomasAral

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 22.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: War der Untergang der K.u.K. Donaumonarchie Österreich Ungarns zu vermeiden? Wann war der point of no return?

Beitrag von Rübezahl am Di Mai 26, 2015 10:27 am

Natürlich wäre der Untergang der Donaumonarchie zu vermeiden gewesen, wenn man rechtzeitig die notwendigen Reformen durchgeführt hätte. Vielleicht wäre dies dem Thronfolger Franz Ferdinand gelungen, aber der ist ja in Sarajewo ermordet worden. Österreich hätte sich zu einem Bundesstaat entwickeln müssen, der seinen verschiedenen Völkern nicht nur, wie geschehen, ihre kulturellen Rechte (Sprache usw.) sichert, sondern auch mehr Verwaltungsautonomie gewährt. Ein mehrsprachiger Bundesstaat kann durchaus gut funktionieren, wie das Beispiel Schweiz zeigt. Dort verhindern der hohe Grad an Selbstverwaltung und Bürgerbeteiligung sowie das Territorialprinzip beim Gebrauch der Sprachen größere Spannungen - obwohl auch die nicht ganz zu vermeiden sind, wie der auch mit Sprengstoffanschlägen ausgetragene Jura-Konflikt zeigt.

Rübezahl

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 07.05.15
Alter : 69

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: War der Untergang der K.u.K. Donaumonarchie Österreich Ungarns zu vermeiden? Wann war der point of no return?

Beitrag von Marek1964 am Di Mai 26, 2015 10:42 pm

Ich bin ja Schweizer und Tscheche und fühle mich da in dieser Frage besonders berufen antzuworten. 

Der grosse Unterschied zwischen der Schweiz und der KuK Donaumonarchie ist der, dass sich in der Schweiz alle als Schweizer fühlen und gefühlt haben. 

In der KuK Donaumonarchie fühlten sie sich eben die meisten als Deutsche, Ungarn, Tschechen, Slowaken, Kroaten, Rumänen, Italiener, Slowenen uvm. Die österreichische Identität? Aus heutiger Sicht wäre es schön, eine Umfrage im nachhinein durchzuführen.

Es gab ja den Gesetzesentwurf von Badeni - aber er scheiterte an den Deutschen, die fürchteten, Tschechisch lernen zu müssen.

Es gab eben wohl viel zu wenig eine österreichische Identität. Die Idee der Vereinigten Staaten (oder Völker) von Gross-Österreich - eine gute Idee, aber ohne ausreichende Anhänger.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2006
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: War der Untergang der K.u.K. Donaumonarchie Österreich Ungarns zu vermeiden? Wann war der point of no return?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten