Wie sah die Gesellschaft ab 1871 also unter Bismarck aus?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie sah die Gesellschaft ab 1871 also unter Bismarck aus?

Beitrag von annevieh am Fr Nov 27, 2015 7:29 pm

Kann mir jemand bei der Gesellschaftsstruktur helfen? Ich finde einfach nichts dazu, nicht mal in unserem Kursbuch.
Im Internet auch nichts.

Was sagt ihr. Der Kaiser stand ja ganz oben aber dann? Haben sie den Adel nicht ein wenig verdrängt Shocked Exclamation

annevieh

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie sah die Gesellschaft ab 1871 also unter Bismarck aus?

Beitrag von Marek1964 am Sa Nov 28, 2015 11:49 am

Der Kaiser war in der Tat das oberste Staatsoberhaupt, aber die Adligen spielten als Grossgrundbesitzer wie vor allem im Militär weiterhin eine Rolle. Auch in der Politik hatten sie durchaus ihr Wort und stellten mit Bismarck als Junker den Reichskanzler.

Wachsende Bedeutung hatte das Grossbürgertum, das durch die Industrialisierung mächtig geworden ist. Die Arbeiterschaft wiederum war an sozialier Sicherheit interessiert, aber natürlich lebten die meisten am Existenzminimum.

Das Klein- und Grossbürgertum war überwiegend konservativ, aber es gab intelektuelle, die links standen - siehe Thread "Zeitgenössische Kritik am Imperialismus".

So ganz kurzu umrissen die deutsche Gesellschaft nach 1871.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2020
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie sah die Gesellschaft ab 1871 also unter Bismarck aus?

Beitrag von Wallenstein am Sa Nov 28, 2015 11:58 am

Ich würde mir einmal ein gutes Buch besorgen. Am besten eines von Wehler. Es gibt aber noch jede Menge Publikationen zu diesem Thema.

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie sah die Gesellschaft ab 1871 also unter Bismarck aus?

Beitrag von Marek1964 am Sa Nov 28, 2015 7:40 pm

Ich nehme an, es handelt sich hier um eine Schüleranfrage. Hier wäre es nützlich, wenn annevieh uns ihre Schulstufe und einige weitere ergänzende Fragen stellen würde. Vermutlich geht es eher um eine einfachere Quelle als ein ganzes Buch.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2020
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie sah die Gesellschaft ab 1871 also unter Bismarck aus?

Beitrag von annevieh am So Nov 29, 2015 11:22 am

Marek1964 schrieb:Ich nehme an, es handelt sich hier um eine Schüleranfrage. Hier wäre es nützlich, wenn annevieh uns ihre Schulstufe und einige weitere ergänzende Fragen stellen würde. Vermutlich geht es eher um eine einfachere Quelle als ein ganzes Buch.

Also ich bin 11. Klasse Leistungskurs und mein Referatsthema ist die Einigung von oben. Dazu soll ich eine Gesellschaftspyramide entwerfen aber ich finde einfach nichts. Das mit den Büchern wäre echt zu umständlich.

annevieh

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie sah die Gesellschaft ab 1871 also unter Bismarck aus?

Beitrag von Orianne am So Nov 29, 2015 4:40 pm

Naja, ich möchte Deine Lehrerin ja nicht kritisieren, aber Wallensteins Link entspricht schon den historischen Gegebenheiten.

Hier noch ein Tipp von mir, Du solltest Dir das durchlesen, und zusammen mit der Pyramide von Wallensteins Link wird Dir die gestellte Aufgabe gelingen:

http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/kaiserreich/139649/industrialisierung-und-moderne-gesellschaft

_________________


Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: Wie sah die Gesellschaft ab 1871 also unter Bismarck aus?

Beitrag von Marek1964 am So Nov 29, 2015 10:31 pm

@annevieh: Fäkalsprache bitten wir zu unterlassen - neben der Netiquette geht es vor allem auch darum, dass solche eine Sprache wenig präzis ist - Deine Lehrerin wir ihren Grund haben, warum sie diese Pyramide von Wallensteins Quelle nicht so gut findet. Ich denke, sie wird dass schon genauer im Unterricht dargestellt haben. Wenn nicht, dann will sie wahrscheinlich einfach nur gesagt haben, dass diese Darstellung Mängel hat und will nun von Euch, dass Ihr das selbstständig erarbeitet.

Ich selbst denke, diese Pyramide vereinfacht etwas - vielleicht ist es das, was Deine Lehrerin nicht so gut findet. Andererseits haben aber Vereinfachungen auch etwas nützliches , weil sie doch gewisse Grundentwicklungen anschaulich darstellen - so stimme ich Orianne und Wallenstein zu.

Oriannes Quelle (bpb.de, link s.o.) sagt immerhin folgendes:

Allerdings darf man sich trotz dieser Klassentrennung weder das Bürgertum noch die Arbeiterschaft als homogene, gar die ganze Gesellschaft beherrschende soziale Formationen vorstellen. In der Arbeiterschaft gab es eine ausgeprägte Hierarchie zwischen relativ gut verdienenden Facharbeitern auf der einen, wesentlich schlechter gestellten an- oder ungelernten Arbeitern auf der anderen Seite. Eine besondere Rolle spielten ferner die Hausangestellten und die Landarbeiter, die sich zumeist nicht dem Proletariat zugehörig fühlten. Die Kerngruppen des Bürgertums waren ebenfalls schon in sich keineswegs einheitlich. Hier handelte es sich vor allem um akademisch gebildete Bürger im gehobenen Staatsdienst und in den freien Berufen und die immer stärker in den Vordergrund tretenden Wirtschaftsbürger, die die neuen Großunternehmen leiteten. Sie machten ferner nur wenige Prozent der Bevölkerung aus, und sie mussten ihren gesellschaftlichen Führungsanspruch mit einem Adel teilen, der noch immer einen privilegierten Zugang zu den Schalthebeln der staatlichen Macht besaß. Zum Bürgertum zählten ferner die selbständigen mittelständischen Gewerbetreibenden, die allerdings an Prestige, Einfluss und Einkommen mit dem Großbürgertum nicht Schritt halten konnten. Hinzu kamen viele Zwischengruppen mit gehobener, aber nicht universitärer Bildung und bald auch der sog. neue Mittelstand, die schnell expandierende Gruppe der Angestellten.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2020
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie sah die Gesellschaft ab 1871 also unter Bismarck aus?

Beitrag von Klartext am Di Dez 01, 2015 12:22 am

Ich sehe da vor allem ein wichtiges Element: Diese Gesellschaft hat sich rasant entwickelt wie vorher noch nie. Es enstanden, wie der bpb Artikel zeigt, eine Reihe von neuen Gruppen, wie etwa auch das Bildungsbürgertum, die auch kritische Zeitgenossen hervorbrachten. So gesehen mag die Pyramide ganz grob gestimmt haben, aber sie war kein statisches Gebäude, sondern die hat sich kräftige gewandelt.

Klartext

Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 14.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie sah die Gesellschaft ab 1871 also unter Bismarck aus?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten