Politik der SPD während der Krise von 1929

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Politik der SPD während der Krise von 1929

Beitrag von Moschusochse am Di Mai 24, 2016 6:02 pm

Welche Krise verfolgte die SPD während der Weltwirtschaftskrise von 1929? Was waren ihre Vorstellungen, inwieweit konnte sie diese durchsetzen?
avatar
Moschusochse

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 20.04.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Politik der SPD während der Krise von 1929

Beitrag von Marek1964 am Di Mai 24, 2016 10:23 pm

Das kann man wohl am besten mit der Entwicklung des Kabinetts Müller - diese Zerbrach an der Arbeitslosenversicherung - da war man nicht in der Lage, einen Kompromiss zu erzielen. Hintergrund waren die massiv gestiegenen Arbeitslosenzahlen. Die DDP und Zentrum wollten die Leistungen zu kürzen, die SPD wollte den Beitragssatz erhöhen um das Leistungsniveau zu halten.

In den anderen wirtschaftlichen Fragen - dem Austeritätsprogramm - lag man gleich, gleich falsch, wie ich sagen würde. Wichtig wäre eine Geldmengenerweiterung und Stabilisierungsprogramm für die Banken gewesen.

In der Frage der Arbeitslosenversicherung lag aber die SPD richtig, so meine Meinung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kabinett_M%C3%BCller_II#Finanzprobleme.2C_Arbeitslosenversicherung_und_Bruch_der_Koalition
https://de.wikipedia.org/wiki/Weltwirtschaftskrise#Ma.C3.9Fnahmen_zur_.C3.9Cberwindung_der_Krise_in_Deutschland

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2006
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten