Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Marek1964 am Fr Jan 23, 2015 6:18 pm

Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte? Das Rad? Das Forum?
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1939
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Waldi am Sa Jan 24, 2015 5:49 pm

Ganz klar, der Mann Nikola Tesla mit seinen Erfindungen im rein technischen Bereich!

Eine Buchempfehlung hierzu:
Margaret Cheney, Nikola Tesla

Waldi

Anzahl der Beiträge : 417
Anmeldedatum : 23.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Orianne am Sa Jan 24, 2015 6:16 pm

Die Entdeckung der Elektrizität, denn ohne die sässen wir immer noch im Dunkeln, aber wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.

_________________


Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Marek1964 am Sa Jan 24, 2015 6:35 pm

Nico_Neacsu schrieb:Ganz klar, der Mann Nikola Tesla mit seinen Erfindungen im rein technischen Bereich!

Eine Buchempfehlung hierzu:
Margaret Cheney, Nikola Tesla

Vielleicht kannst Du noch zwei drei Sätze schreiben, was der gute erfunden hat?
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1939
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Waldi am Sa Jan 24, 2015 6:58 pm

Tesla hat den Wechselstrom-Motor, den ersten Roboter, Bogenlampe, das Radio .. erfunden.

Leider fehlt mir die Zeit, ausführlich über diesen Menschen und seine Erfindungen zu schreiben.

Ein Genie, der Lichtjahre seiner Zeit voraus war!

Waldi

Anzahl der Beiträge : 417
Anmeldedatum : 23.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Orianne am So Jan 25, 2015 9:30 am

Ich kenne ein Auto namens Tesla, weil die ihr Schaufenster an der Pelikanstrasse in Zürich haben, gibt es da einen Zusammenhang, weil der Wagen ja so heisst, und eben mit Storm fährt.

_________________


Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
avatar
Orianne
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 1408
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 36
Ort : Suisse

Benutzerprofil anzeigen http://www.stv-fsg.ch/fr/

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Waldi am So Jan 25, 2015 9:46 am

Grüße Dich liebe Orianne,

Zusammenhänge sind hier nicht  wegzudenken!
Genauere Umstände sind mir jedoch nicht bekannt, da ich von dieser "Automarke" noch nie hörte.

Tesla`s  Genialität ist unübetroffen, da ist ein Edison ein Waisenknabe in Gegenüberstellung!

Edison wird als der "Erfinder" hoch gelobt, was nach meiner Einschätzung nicht sein darf. Ohne seine genialen Ing. wäre Edison als einfacher Erfinder in die Geschichtsbücher eingegangen.

Im Gegensatz zu Tesla war Edison jedoch ein raffinierter, ausgefuchster Geschäftsmann, der sprichwörtlich über Leichen ging.

Nico

Hallo Nice:)

Ich danke Dir für Deine Auskunft Nice:)

Ich weiss, dass Edison viele Wissenschaftler für sich arbeiten liess, und bei einer guten Entdeckung dann sich mit diesen Federn schmückte.

Waldi

Anzahl der Beiträge : 417
Anmeldedatum : 23.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Wendenkönig am So Jan 25, 2015 6:03 pm

Ich denke, die Erfindung der "0" ist die grösste Erfindung. Kein noch so genialer Erfinder oder Ing. kann auch nur die kleinste Berechnung mit den Ziffern 1-9 und der imaginären Größe "viel" berechnen. Mal abgesehen von den Praktischen Erfindungen ohne Berechnung. Zum Bsp. das Rad. ...die Ecken von einem Quadrat abgehackt und wir sind dem Rollen schon sehr nah. Holpern bemerkt, noch mal nachgearbeitet und das Rad war erfunden.


Zuletzt von Wendenkönig am So Jan 25, 2015 10:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Wendenkönig
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 20.01.15
Alter : 62
Ort : Brandenburg/ Balatonregion

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Waldi am So Jan 25, 2015 6:22 pm

Die "0" in der Digital-Technik nicht wegzudenken, dazu noch die Zahl "1"

Ob Konrad Zuse, der eigentliche Erfinder des Computers, schon mit diesen Zahlen gearbeitet hat -


Waldi

Anzahl der Beiträge : 417
Anmeldedatum : 23.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Exmitglied-2 am Fr März 13, 2015 12:21 pm

Wenn es als Erfindung gelten kann: die Schrift.

Ansonsten ist es für mich der Buchdruck, der die weite Verbreitung von Wissen und eben auch Bildung erst ermöglichte. An dritter Stelle kommt das berühmte Rad. Very Happy

Exmitglied-2

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 12.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Gontscharow am Fr März 13, 2015 2:28 pm

Die Schrift ... da schließe ich mich an Very Happy
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 910
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Judas Phatre am Sa März 14, 2015 12:27 pm

Gontscharow schrieb:Die Schrift ... da schließe ich mich an Very Happy
Ich auch. Und weil das nach Gontscharow ein bisschen dünn ausfällt, noch ein paar Worte:
Wenn die Schrift eine Erfindung ist (und das ist sie!), dann ist es auch die Sprache. Keine der obigen Erfindungen wäre ohne Sprache und Schrift denkbar. Die Sprache ist die Grundlage unseres Bewusstseins. Ich bin durch sie. Sprache ermöglicht den Austausch von Bewusstsein, Schrift sogar mit "Toten" (zugegeben 'n bisschen einseitig).
Jesus von Nazareth hat im Thomasevangelium die Menschen in "Tote" und "Lebendige" eingeteilt. Lebendige sind die, die sich als Teil der Vernunft ansehen und dabei ihren Egoismus zurückstellen. Erfindungen sind in der Regel so etwas: Ein Geschenk an die Menschheit. Kommunikation ist Leben. Vielleicht die umfassendste und beste Definition dieses Begriffs.
avatar
Judas Phatre

Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 03.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://www.diegutebotschaft.de

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Exmitglied-1 am Do März 26, 2015 5:46 am

Die größte Erfindung der Gegenwart ist das Internet!
Es wird die Gesellschaft verändern wie die Erfindung der Buchdruckerkunst, der Dampfmaschine und der Eisenbahn seinerzeit.

Exmitglied-1

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 29.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Wallenstein am Do März 26, 2015 11:02 am

Judas Phatre schrieb:
Gontscharow schrieb:Die Schrift ... da schließe ich mich an Very Happy
Ich auch. Und weil das nach Gontscharow ein bisschen dünn ausfällt, noch ein paar Worte:
Wenn die Schrift eine Erfindung ist (und das ist sie!), dann ist es auch die Sprache. Keine der obigen Erfindungen wäre ohne Sprache und Schrift denkbar. Die Sprache ist die Grundlage unseres Bewusstseins. Ich bin durch sie. Sprache ermöglicht den Austausch von Bewusstsein, Schrift sogar mit "Toten" (zugegeben 'n bisschen einseitig).
Jesus von Nazareth hat im Thomasevangelium die Menschen in "Tote" und "Lebendige" eingeteilt. Lebendige sind die, die sich als Teil der Vernunft ansehen und dabei ihren Egoismus zurückstellen. Erfindungen sind in der Regel so etwas: Ein Geschenk an die Menschheit. Kommunikation ist Leben. Vielleicht die umfassendste und beste Definition dieses Begriffs.

Ich weiß nicht, ob man die Sprache als Erfindung bezeichnen kann. Unter Erfindung stelle ich mir vor, dass jemand eine Idee umsetzt und etwa schafft, dass es vorher nicht gab.

Die Sprache ist aber offensichtlich ein Produkt der Evolutionsgeschichte und entstand aus der Notwendigkeit heraus, miteinander zu kommunizieren, da die Menschen stets in Gruppen lebten. Einfache Kommunikationsformen finden wir auch bei vielen Tierarten, die in Verbänden leben. Die Evolution hat uns die genetischen Voraussetzungen gegeben, um zu sprechen. Insofern ist die Sprache eine Erfindung der Natur. Wir kennen keine Gesellschaft ohne Sprache, wohl aber gibt es viele Gesellschaften ohne Schrift. Die Schrift ist tatsächlich eine Erfindung, die nur an einigen Stellen in der Welt gemacht wurde. Die Sprache ist aber ein Produkt der Evolution.

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Judas Phatre am Do März 26, 2015 12:27 pm

Wallenstein schrieb:Die Sprache ist aber ein Produkt der Evolution.
Tja, eine schwierige Abgrenzung. Das könnte man im weiteren Sinn auch von der Schrift und dann von allen "Erfindungen" der Menschheit sagen.
avatar
Judas Phatre

Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 03.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://www.diegutebotschaft.de

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Wallenstein am Do März 26, 2015 12:37 pm

Judas Phatre schrieb:
Wallenstein schrieb:Die Sprache ist aber ein Produkt der Evolution.
Tja, eine schwierige Abgrenzung. Das könnte man im weiteren Sinn auch von der Schrift und dann von allen "Erfindungen" der Menschheit sagen.

Man muss unterscheiden zwischen der biologischen Evolution und der kulturellen Evolution.

Zur biologischen Evolution gehören der aufrechte Gang, der opponierbare Daumen, die Herausbildung des versenkten Kehlkopfes und eben auch die Sprache.

Die Schrift gehört aber zur kulturellen Evolution genauso wie die Erfindung von Pfeil und Boden, der Dampfmaschine und des Internets.


Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Judas Phatre am Do März 26, 2015 12:54 pm

Wallenstein schrieb:
Zur biologischen Evolution gehören der aufrechte Gang, der opponierbare Daumen, die Herausbildung des versenkten Kehlkopfes und eben auch die Sprache.
Die Schrift gehört aber zur kulturellen Evolution genauso wie die Erfindung von Pfeil und Boden, der Dampfmaschine und des Internets.
Wenn das so einfach wäre. Ein Mensch, der ohne andere Menschen aufwächst, kann nicht sprechen und lernt es auch in der Regel nicht (z.B. Victor, "le Sauvage d'Aveyron"). Die Sprache ist eine kulturelle Errungenschaft, die organische Fähigkeit dazu das Ergebnis der biologischen Evolution. Letzten Endes kann man diese Dinge nicht wirklich trennen. Wir feiern gern Helden, die Erfinder sind aber letztlich austauschbar. Erfindungen sind das Ergebnis der Evolution. Definitionssache.
avatar
Judas Phatre

Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 03.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://www.diegutebotschaft.de

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Greyff am Do März 26, 2015 1:00 pm

Allgemein wird doch immer das Rad als die größte Erfindung der Menschheit genannt,
als Voraussetzung für alles andere, was folgen sollte.
avatar
Greyff

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 20.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Wallenstein am Do März 26, 2015 1:56 pm

Judas Phatre schrieb:
Wallenstein schrieb:
Zur biologischen Evolution gehören der aufrechte Gang, der opponierbare Daumen, die Herausbildung des versenkten Kehlkopfes und eben auch die Sprache.
Die Schrift gehört aber zur kulturellen Evolution genauso wie die Erfindung von Pfeil und Boden, der Dampfmaschine und des Internets.
Wenn das so einfach wäre. Ein Mensch, der ohne andere Menschen aufwächst, kann nicht sprechen und lernt es auch in der Regel nicht (z.B. Victor, "le Sauvage d'Aveyron"). Die Sprache ist eine kulturelle Errungenschaft, die organische Fähigkeit dazu das Ergebnis der biologischen Evolution. Letzten Endes kann man diese Dinge nicht wirklich trennen. Wir feiern gern Helden, die Erfinder sind aber letztlich austauschbar. Erfindungen sind das Ergebnis der Evolution. Definitionssache.

Das ein Mensch völlig isoliert aufwächst, ist ein so seltener und unwahrscheinlicher Fall, dass wir ihn vernachlässigen können. Aber selbst „Wolfskinder“ entwickeln eigene Laute.
Wie schrieb Darwin in seinem Werk „Die Entstehung der Arten“

„Sicher ist die Sprache kein echter Instinct, da eine jede Sprache erlernt werden muß. Sie weicht indessen von allen gewöhnlichen Künsten sehr weit ab, denn der Mensch hat eine instinctive Neigung zu sprechen, wie wir in dem Lallen junger Kinder sehen, während kein Kind eine instinctive Neigung zu brauen, backen oder schreiben hat.“
http://www.wissen.de/ursprung-von-sprache-gibt-es-einen-sprachinstinkt

Die Wissenschaft hat sich eingehend mit der Sprachentstehung beschäftigt. Offensichtlich gibt es eine genetisch angelegte Sprachbildung und vermutlich laut dem Wissenschaftler Chomsky sogar eine Art Universalgrammatik. Wie sich die Sprache dann herausformt, ist von der Gemeinschaft abhängig, in der man heranwächst. Auf jeden Fall ist sie keine Erfindung in dem Sinne, dass jemand eines Tages auf die Idee kam, den Mund aufzumachen, um Laute von sich zu geben. Die Sprache ist ein Teil der natürlichen Evolution.

Das der Mensch im Unterschied zu den Tieren auch eine kulturelle Evolution durchläuft, die ihre eigenen Gesetze hat, dürfte wohl unumstritten sein. Ein Wolfsrudel kam noch nicht auf die Idee, das Internet zu entwickeln, hier findet nur eine biologische Evolution statt.

Und das im Rahmen einer kulturellen Evolution dann auch Erfindungen nicht mehr rein zufällig sind vom Genie einzelner Menschen, sondern das Ideen gewissermaßen in „in der Luft hängen“ dürfte auch nachvollziehbar sein. In der Steinzeit mag es auch Genies gegeben haben, doch keiner hat die Relativitätstheorie entdeckt. Nicht weil sie zu dumm waren, sondern der Entwicklungsstand der Kultur ließ solche Ideen gar nicht erst aufkommen

Wallenstein
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 03.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Exmitglied-1 am Mo März 30, 2015 12:30 pm

Die größte Erfindung?
Im Moment der Osterurlaub! albino

Exmitglied-1

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 29.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Judas Phatre am Do Apr 09, 2015 8:49 pm

Wallenstein schrieb:
Dass ein Mensch völlig isoliert aufwächst, ist ein so seltener und unwahrscheinlicher Fall, dass wir ihn vernachlässigen können.
Seltene Beobachtungen können sehr wichtig zum Verständnis sein - so wie hier.
Wallenstein schrieb:
Aber selbst „Wolfskinder“ entwickeln eigene Laute.
Wie schrieb Darwin in seinem Werk „Die Entstehung der Arten“
„Sicher ist die Sprache kein echter Instinct, da eine jede Sprache erlernt werden muß. Sie weicht indessen von allen gewöhnlichen Künsten sehr weit ab, denn der Mensch hat eine instinctive Neigung zu sprechen, wie wir in dem Lallen junger Kinder sehen, während kein Kind eine instinctive Neigung zu brauen, backen oder schreiben hat.“
http://www.wissen.de/ursprung-von-sprache-gibt-es-einen-sprachinstinkt
Die Erzeugung von Lauten ist mit der Sprache nicht vergleichbar. Wer mit der Hand eine Linie in den Sand zeichnet, schreibt auch nicht. Natürlich muss Sprache auf die körperlichen und mentalen Fähigkeiten des Sprechenden aufbauen, aber auch das tuen alle Erfindungen.

Wallenstein schrieb:
Die Wissenschaft hat sich eingehend mit der Sprachentstehung beschäftigt. Offensichtlich gibt es eine genetisch angelegte Sprachbildung
Das würde mich interessieren. Wie kommt es zu dieser Behauptung?

Wallenstein schrieb:
und vermutlich laut dem Wissenschaftler Chomsky sogar eine Art Universalgrammatik. Wie sich die Sprache dann herausformt, ist von der Gemeinschaft abhängig, in der man heranwächst. Auf jeden Fall ist sie keine Erfindung in dem Sinne, dass jemand eines Tages auf die Idee kam, den Mund aufzumachen, um Laute von sich zu geben. Die Sprache ist ein Teil der natürlichen Evolution.
Wenn sie aber von der spezifischen Gemeinschaft abhängt, bestätigt das meine These. Natürlich ist jedes neue Wort die Erfindung eines Menschen (wie z.B. "wambo").
Wallenstein schrieb:
Dass der Mensch im Unterschied zu den Tieren auch eine kulturelle Evolution durchläuft, die ihre eigenen Gesetze hat, dürfte wohl unumstritten sein.
Einspruch. Auch Tiere machen Erfindungen. Es gibt Beispiele bei Krähen, Meisen, Schimpansen und Delphinen.
Wallenstein schrieb:
Und das im Rahmen einer kulturellen Evolution dann auch Erfindungen nicht mehr rein zufällig sind vom Genie einzelner Menschen, sondern das Ideen gewissermaßen in „in der Luft hängen“ dürfte auch nachvollziehbar sein. In der Steinzeit mag es auch Genies gegeben haben, doch keiner hat die Relativitätstheorie entdeckt. Nicht weil sie zu dumm waren, sondern der Entwicklungsstand der Kultur ließ solche Ideen gar nicht erst aufkommen
Natürlich gebe ich Dir recht, dass die meisten Menschen nur das "Erfindung" nennen, was ein individuelles Hirn erdacht hat. Doch das ist eine Illusion, das Bewusstsein ist nichts Individuelles. Dies ist ein zentraler Punkt meiner (guten) Botschaft. Wikipedia erlkärt uns:
"Eine Erfindung ist eine schöpferische Leistung, durch die eine neue Problemlösung, also die Erreichung eines neuen Zieles mit bekannten Mitteln oder eines bekannten Zieles mit neuen Mitteln oder eines neuen Zieles mit neuen Mitteln, ermöglicht wird."
Ganz in meinem Sinne fällt hier das Individuelle völlig weg. Die Sprache(n) erfüllt diese Definition genau wie die Schrift.
Ich bin kein Linguist, überblicke aber die Sprache, die auf der Welt am längsten geschrieben wurde, das Ägyptische, und zwar über 4000 Jahre. Hier kann man feststellen, dass sich die Sprache den Bedürfnissen der Gesellschaft angepasst hat, also den anderen Erfindeungen der Zivilisation. So entstanden Artikel und Tempussystem am Ende des Mittleren Reichs.
Nach dieser Prinzipienreiterei noch ein Vorschlag:
Die Logik.
Sie kann als Erfindung der Griechen gelten. Nicht ganz zufällig haben sie das Wort LOGOS (Wort,Vernunft) gewählt, sie hängt also eng mit der Sprache zusammen. Die Logik und mit ihr die Mathematik haben nicht nur den technischen Fortschritt ermöglicht, sondern ändern auch das allgemeine Bewusstsein. Sie relativiert Unterschiede und trägt dazu bei, Kriege und Religionsunterschiede abzuschaffen. Die Logik beweist auch, dass Erfindungen nichts wirklich Individuelles sind.
avatar
Judas Phatre

Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 03.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://www.diegutebotschaft.de

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von mulan am Fr Jun 12, 2015 11:41 am

Es gibt so viele tolle Erfindungen (aber auch so viele schlimme), dass eine Wahl schwer fällt.

Aber ich persönlich halte auch die Schrift für die genialste und nachhaltigste Erfindung, die zudem auch kulturbildend, kulturprägend und als Speichermedium bis heute allen anderen Speichermedien überlegen ist, natürlich abhängig vom Beschreibstoff. ... Wen ich z.B. auf das Profilbild von Judas Phatre blicke, dann bin ich stolz darauf wie Bolle, dass ich den kleinen Text lesen kann, den Namen Thomas (Θωμάς), auch wenn er schon vor laaaaaanger Zeit "geschrieben" (hier als Mosaik zusammengesetzt) worden ist. Der Name auf dem Bild klingt dann nach dieser langen Zeit nach, indem ich ihn aussprechen kann. Vielleicht hat der damalige Sprecher eher wohl wie Thômás, d.h. mit englischem th, da es ja der griechische Buchstabe Theta ist, und mit geschlossenem o, da es der Buchstabe Omega ist, und der Akzent liegt auf der 2. Silbe ... Aber es ist einfach schön, wie man das wieder erklingen lassen kann. Ich bin ein großer Fan von Schrift. Ich liebe Schrift in all ihrer Vielfalt, kann daher auch einige davon sogar lesen, auch altdeutsche, kyrillische, griechische, arabische, syro-aramäische oder Devanagari (ihre Sprachen aber nur zum Teil) ... Glaubt mir, es ist immer wieder ein Erlebnis, wenn man etwas entziffern und richtig lesen kann! Insofern bewunderte ich auch jene, die Hieroglyphen oder Keilschrift lesen können. Von Hieroglyphen verstehe ich sogar ein wenig - aber das ist nur sehr rudimentär - aber unglaublich faszinierend. Und die von mir nicht minder geschätzte Kalligrafie ist ein Kapitel für sich. Schönheit und Nützlichkeit in einer unglaublichen Harmonie findet man kaum besser vereint, als in der Schrift.

Nachtrag: Ich liebe z.B. die sog. Frakturschrift, von manchen völlig zu Unrecht auch Nazi-Schrift genannt. Dabei waren es die Nazis, welche diese Schriftgattung NICHT erfunden (selbst das Kommunistische Manifest war in Fraktur gedruckt worden) und diese 1941 dann auch aus dem Verkehr gezogen hatten. Dabei ist diese Schriftform in all ihrer Vielfalt einfach schön, einfach ästhetisch. Wollt' ich nur mal gesagt haben.

Ach wenn die Menschheit doch nur viel mehr ihre Energie darauf verwenden würde, gute und für alle nützliche Erfindungen zu machen statt soviel Energie darin zu verschwenden, Vernichtung und Leid zu fördern!

mulan

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 13.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Atzec am Fr Jun 12, 2015 12:37 pm

Ich gehe auch durch das Tor "Schrift" und würde es durch den "Buchdruck" und die "EDV" ergänzen. Es liegt auf der Hand, dass mit diesen Medien ein unglaublicher Zuwachs an kumulierbarem Wissen und mithin Entwicklungsdynamik generiert wird und somit überhaupt Grundlagen für viele andere Erfindungen.

Sprache, da würde ich Wallenstein ein wenig widersprechen, würde ich als etwas spezifisch menschliches durchaus der kulturellen Evolution zuordnen. Das ihr zugrundeliegende Prinzip des Informationsaustauschs und der Informationsübertragung mittels Lautbildung gehört hingegen zur biologischen Evolution.
Insofern musste Sprache auch nicht erfunden, also durch die geniale Leistung eines Einzelnen oder einer Gruppe auf die Welt gebracht werden, sondern gehört zur biologischen Grundausstattung des Menschen.

Atzec

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 12.04.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Gontscharow am Fr Jun 12, 2015 12:39 pm

Das kann ich gut nachvollziehen, mulan Very Happy. Ich teile diese Begeisterung und darüber
hinaus schreibe ich gerne und oft mit der Hand, einfach zum Spaß, beim Nachdenken oder
um Wartezeit zu überbrücken.... das nennt man dann wohl "graphoman".
Die europäischen Alphabete sind leicht zu lernen ( ich amüsiere mich immer ein bißchen,
wenn jemand vor kyrillischen Buchstaben wie der Ochs vorm Berg steht und sie als "unentzifferbar" deklariert, was ziemlicher Quatsch ist, man kann sie als Lateiner in kürzester Zeit erlernen). Bei nicht-europäischen Alphabeten sieht es da schon anders aus. Bei meiner Arbeit habe ich immer wieder mit Menschen zu tun, die den A1 Sprachtest des Goetheinstituts ablegen müssen (braucht man für eine Aufenthaltsgenehmigung), und wenn die dann beispielsweise aus Thailand kommen und gleichzeitig mit der neuen Sprache auch noch das lateinische Alphabet lernen müssen, wird es für sie doppelt und dreifach schwer.
avatar
Gontscharow
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied

Anzahl der Beiträge : 910
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Atzec am Fr Jun 12, 2015 12:44 pm

Zumindest kann man problemlos kyrillische Druckbuchstaben in 2-3 Stunden lesen lernen. :-)

Atzec

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 12.04.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist für Euch die grösste Erfindung der Geschichte?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten