Literaten und Autoren gegen die Nazis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Literaten und Autoren gegen die Nazis

Beitrag von Moschusochse am Di Jun 07, 2016 3:20 pm

Hallo Leute,

hier möchte ich gerne einmal eine Übersichtsliste von Autoren und Literaten, die gegen die Nazis publiziert haben - im In- und Ausland. Ich kenne Kurt Tucholsky und die Gebrüder Mann gehörten auch dazu. Welche weiteren gab es?
avatar
Moschusochse

Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 20.04.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Literaten und Autoren gegen die Nazis

Beitrag von van Kessel am Di Jun 07, 2016 11:04 pm

hi Moschusochse,
hier möchte ich gerne einmal eine Übersichtsliste von Autoren und Literaten, die gegen die Nazis publiziert haben - im In- und Ausland. Ich kenne Kurt Tucholsky und die Gebrüder Mann gehörten auch dazu. Welche weiteren gab es?
muss dir ein alter Mann die Suchfunktionen im Internet erklären?

Und weil es so wichtig ist, hier die Namen der Toten und Vergessenen, der Aufrechten und Feigen; sie haben es verdient:
Literatur und Publizistik

Walter Abish
Jenny Aloni
Jean Améry
Ernst Angel
Erich Arendt
Elisabeth Augustin
Rose Ausländer
Susanne Bach
Günther Ballhausen
Kurt Barthel
Johannes R. Becher
Lilly Becher
Ulrich Becher
Schalom Ben-Chorin
Heinz Berggruen Journalist, Kunstsammler; Dänemark, USA
Richard Arnold Bermann; USA
Georg Bernhard
Bertolt Brecht
Willi Bredel
Jurij Brězan, sorbischer Schriftsteller
Hermann Broch
Max Brod; Palästina
Ferdinand Bruckner
Hermann Budzislawski, Journalist; Schweiz, Tschechoslowakei, USA
Elias Canetti
Herbert Caro
Bruno Cassirer, Verleger; England
Elisabeth Castonier
Eduard Claudius
Inge Deutschkron
Alfred Döblin
Hilde Domin
Albert Drach
Albert Ehrenstein
Fritz Erpenbeck
Ernst Feder
Hans Feld
Arthur Feldmann
Elisabeth Freundlich
Lion Feuchtwanger
Hans Flesch-Brunningen
Bruno Frank
Leonhard Frank
Alexander Moritz Frey
Erich Fried
Salomo Friedlaender
Curt Geyer, Journalist; Tschechoslowakei, Frankreich, England
Anna Gmeyner
Georges-Arthur Goldschmidt
Moritz Goldstein
Oskar Maria Graf
Alfred Grosser
Willy Haas; Indien
Sebastian Haffner
Michael Hamburger; mit den Eltern 1933 nach London
Henriette Hardenberg
Walter Hasenclever
Paul Hatvani Österreicher; Australien
Stephan Hermlin
Max Herrmann-Neiße
Wieland Herzfelde, Verleger; England, USA
Franz Hessel
Stefan Heym
Kurt Hiller
Edgar Hilsenrath
Fritz Hochwälder, österreichischer Dramatiker; floh 1938 in die Schweiz
Ödön von Horváth
Richard Hülsenbeck
Walter Huder
Heinrich Eduard Jacob
Walter Janka, Verleger; Spanien, Frankreich, Mexiko
H. W. Katz
Richard Katz
Alfred Kerr
Harry Kessler
Hermann Kesten
Irmgard Keun
Egon Erwin Kisch, Frankreich, Australien, Spanien, USA, Mexiko
Annette Kolb
Siegfried Kracauer
Werner Kraft
Anton Kuh
Hans Lachmann-Mosse, Verleger; Frankreich, USA
Lola Landau
Else Lasker-Schüler, Palästina
Maria Lazar, Journalistin und Schriftstellerin, ging 1933 nach Dänemark, 1939 floh sie nach Schweden.
Otto Lehmann-Rußbüldt, pazifistischer Publizist, Mitbegründer des Bund Neues Vaterland (BNV) und Geschäftsführer der Deutschen Liga für Menschenrechte (DLM); 1933 aus Berlin über die Niederlande nach England geflohen
Maria Leitner
Alexander Lessin
Rudolf Leonhard
Karl Lieblich
Jakov Lind
Erwin Loewenson; Palästina
Hubertus Prinz zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg
Ernst Loewy; Palästina
Emil Ludwig
Otto Mainzer; Prometheus
Erika Mann
Heinrich Mann
Klaus Mann
Thomas Mann und seine Ehefrau Katia Mann

Leopold Marx; Palästina
Walter Mehring
Konrad Merz
Soma Morgenstern
Frederic Morton geb. 1924 in Wien als Fritz Mandelbaum
Friedrich Muckermann
Kurt Münzer
Robert Musil
Robert Neumann
Ernst Erich Noth
Balder Olden
Rudolf Olden
Karl Otten
Leo Perutz
Jan Petersen
Kurt Pinthus
Theodor Plievier
Alfred Polgar
Gustav Regler
Bernhard Reichenbach, politischer Journalist; England
Erich Maria Remarque
Ludwig Renn
Curt Riess
Heinrich Maria Ledig-Rowohlt, Verleger; Brasilien
Joseph Roth
Hilde Rubinstein
Tuvia Rübner
Alice Rühle-Gerstel
Otto Rühle
Nelly Sachs
Albrecht Schaeffer
Hans Sahl
René Schickele
Gershom Scholem
Alice Schwarz-Gardos
Anna Seghers
Oskar Seidlin
Otto Soyka
Wilhelm Speyer, Schriftsteller; Österreich, Frankreich, USA
Hilde Spiel
Helmut von den Steinen
Margarete Susman, Journalistin, Dichterin; Schweiz
Max Tau
Albert Vigoleis Thelen
Ernst Toller
Friedrich Torberg
B. Traven
Kurt Tucholsky, lebte seit 1924 bereits überwiegend im Ausland
Bodo Uhse
Fritz von Unruh
Herwarth Walden
Ernst Waldinger
Erich Weinert
Franz Carl Weiskopf und Grete Weiskopf
Ernst Weiß
Helmut Weiß
Peter Weiss
Felix Weltsch; Palästina
Robert Weltsch; Palästina
Franz Werfel
Elie Wiesel
Christa Winsloe
Friedrich Wolf
Theodor Wolff
Karl Wolfskehl
Paul Zech
Max Zimmering
Hedda Zinner
Paul Zsolnay, Verleger
Carl Zuckmayer
Arnold Zweig
Stefan Zweig

so hat Deutschland sich abgeschafft, lange vor einem Sarrazin.
PS: 'deine' Manns habe ich mal erröten lassen

van Kessel

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 16.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Literaten und Autoren gegen die Nazis

Beitrag von Moschusochse am Mi Jun 08, 2016 8:40 pm

Vielen Dank van Kessel, das ist ja eine beeindruckende Liste. Sowas hätte ich wohl kaum nach stundenlangem googeln herausfinden können - jedenfalls habe ich keine solche Liste gefunden.

Hier dagegen einen interessanten Aufsatz über die Situation der Exilliteraten: http://www.nilsole.net/referate/exilliteratur-deutscher-autorinnen-und-autoren-1933-bis-1945/

Demnach war die Situation höchst unerfreulich und auch die aufnehmenden Länder keinesfalls hilfsbereit und teilweise sogar verdächtigend. In der Tat, das waren tapfere Leute.

Für mich bemerkenswert die Erkenntnis, dass schon während der Weimarer Republik diese Leute ihre Schwierigkeiten hatten
avatar
Moschusochse

Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 20.04.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Literaten und Autoren gegen die Nazis

Beitrag von van Kessel am Do Jun 09, 2016 12:22 am

hi Moschusochse,
Vielen Dank van Kessel, das ist ja eine beeindruckende Liste.
gern geschehen!
Für mich bemerkenswert die Erkenntnis, dass schon während der Weimarer Republik diese Leute ihre Schwierigkeiten hatten.
nicht nur dort, sondern schon früher. Denke an einen Heinrich Heine im 19.Jhdt, welcher in Paris auf seinem Matratzenlager, von seinem Deutschland als Wintermärchen träumte.

Emigration gab es schon immer. Aus politischen und/oder wirtschaftlichen Gründen, verliessen Menschen ihr angestammtes Land; schon immer, immer noch und immer wieder. Meine 'webenden' Vorfahren z.B. verliessen um 1850 ihre Heimat, um im Land der 'unbeschränkten' Möglichkeiten ihr Leben zu meistern. Und wenn ich mir heute, im globalen Netz (Google Earth), die Häuser und Orte dieser Ahnen-Nachkommen anschaue, so muss ich sagen, dass sie ihr Glück wohl gefunden haben.

Deutschland dagegen, hat durch den Massenexodus der geistigen Elite der 30`-Jahre, eine geistige Leitkultur Europas aus den Händen gegeben.

van Kessel

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 16.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Literaten und Autoren gegen die Nazis

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten