Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Seite 3 von 29 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16 ... 29  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Di Aug 02, 2016 5:02 pm

Bingo! Der war es:

Richard von Cornwall, auch Richard von Cornwallis, (* 5. Januar 1209 in Winchester; † 2. April 1272 in Berkhamsted) aus dem Haus Plantagenet war Earl of Cornwall, Graf von Poitou und ab 1257 römisch-deutscher König. Von Vorteil, daß er in jungen Jahren die englische Sprache erlernte.


Richard von Cornwall und Alfons von Kastilien waren 1257 die beiden Kandidaten der sieben Kurfürsten die die Nachfolge des Wilhelm von Holland zu bestimmen hatten. Bei der Wahl konnten beide je drei Stimmen für sich verbuchen, Ottokar II. von Böhmen jedoch gab beiden seine Stimme, wofür er sich jeweils von ihnen bezahlen ließ. Dieses Patt sorgte dafür, dass es zu einer Doppelwahl kam. Alfons von Kastilien hat sein Reich nie gesehen. Richard von Cornwall fand mehr Freude daran, segelte in Begleitung seiner zweiten Frau Sancie de Provence mit 50 Schiffen und großem Gefolge in sein Reich und wurde am Himmelfahrtstag 1257 in Aachen als König und Königin von Deutschland gekrönt. Er mischte sich wenig in die Regierungsgeschäfte ein und brachte es in seinen 15 Jahren als König nur auf etwa viere Jahre Anwesenheit in seinem Reich.
Richard von Cornwall versuchte auch über das römisch-deutsche Königtum die prestigeträchtige Kaiserkrone anzustreben; dies wurde jedoch nie verwirklicht, weil er das nötige Geld für einen Romzug nicht aufbringen konnte.

Mehr Spaß machte ihm sicher als dann 60Jährigem die Hochzeit mit der reizenden 16jährigen Beatrix von Falkenberg. Die Hochzeit wurde in Kaiserslautern gefeiert.

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 77

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Moschusochse am Mi Aug 03, 2016 11:06 am

Ist es jetzt an mir, eine neues Rätsel aufzugeben? Hat einen Haken: mir fällt das nichts ein. Bin da irgendwie unkreativ. Deshalb Ring frei für jeden anderen.
avatar
Moschusochse

Anzahl der Beiträge : 240
Anmeldedatum : 20.04.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Ceres am Mi Aug 03, 2016 11:57 am

ach nein, Moschusochse... Vielleicht fällt dir was ein? Muss doch nicht sofort sein... Sad
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Marek1964 am Do Aug 04, 2016 12:21 am

Nun, dann lassen wir Moschusochse etwas überlegen.

Einsweilen springe ich in die Lücke. Ich will eine Frage zur Dreyfus Affäre stellen. Hier gibt es schon einen Thread dazu: http://geschichte-forum.forums.ag/t279-dreyfus-affare-sieg-frankreichs-demokratie-vs-antisemitismus


Und nun meine Frage.

Dreyfus lebte nach seiner ungerechtfertigten Verurteilung, viereinhalb Jahre in der Verbannug auf der Teufelsinsel vor Guyana.

Von den grossartigen Kämpfen für die Gerechtigkeit, die seine Familie zusammen mit Liberalen, Sozialisten, Intelektuellen aber auch einzelnen Angehörigen der Armee geführt wurde, erfuhr er nichts. Auch nicht von der Rückschlägen, die dabei immer wieder zu verkraften waren. Trotzdem mochte er wohl nie seinen Glauben an seine Rehabilitation verloren haben. Eines Tages sucht ihn der wachhabende Offizier auf, um ihm mitzuteilen, dass das ursprüngliche Urteil aufgehoben wurde.

Er richtete folgende Worte an Dreyfus:

Offizier: „Hauptmann, ich habe Ihnen folgende offizielle Mitteilung zu machen: ,Teilen Sie bitte Hauptmann Dreyfus unverzüglich folgenden Kassationsbeschluss mit:´“

Dreyfus: „Kassation?“

Offizier: „ ,Das Gericht kassiert und annuliert das Urteil des ersten Militärgerichts vom 22. Dezember 1894 gegen Alfred Dreyfus.´ - Sind Sie sich im klaren, was das heisst, Hauptmann?“

Dreyfus: „Aber.. ich habe nie an der Armee gezweifelt, an der Gerechtigkeit meine Landes.“*

Offizier: „Aufgrund dieses Beschlusses, ist Hauptmann Dreyfus nur mehr eifacher Angeklagter, unterliegt damit nicht mehr dem Regime der Verbannung und (…).“

Nun meine Frage: Von welchem Wort an, das der wachhabende Offizier sprach, konnte sich Dreyfus im klaren sein, das in der Sache seiner Rehabilitation eine entscheidende, positive, Wendung eintrat?


_____
* Ganz schön cool, nach viereinhalb Jahren ungerechtfertiger Verbannung, mit angeschlagener Gesundheit in diesem tropischen Klima und unzulänglicher medizinischer Versorgung, Trennung von Familie und versauter Karriere, sowas zu sagen.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1888
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Do Aug 04, 2016 9:18 am

Am 15. Oktober 1894 wurde Dreyfus verhaftet und des Verrats beschuldigt auf Grund einer Notiz, die man in einem Papierkorb der deutschen Botschaft gefunden hatte. Er wurde am 22. Dezember 1894 zu lebenslanger Verbannung verurteilt mit dem Bedauern, daß man diesen Schurken nicht erschossen hat. Seine Degradierung am 5. Januar 1895 erlebte er als eine Zermonie der Qual. Das Wissen um seine Unschuld und seine Familie hielten ihn am Leben.

Deshalb war das erste Wort, das der wachhabende Offizier an ihn richtete seine Erlösung:

„Hauptmann"

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 77

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Marek1964 am Do Aug 04, 2016 1:09 pm

Richtig Skeptik.

Da er degradiert war, musste ihn die Anrede mit Dienstgrad wie eine Sensation vorgekommen sein. Wobei aber der Kampf dann immer noch sehr lange sich hinzog. Auch in einem weiteren Prozess wurde er erneut verurteilt, aber am nächsten Tag umgehend vom Präsidenten begnadigt und konnte so seine Militärkarriere fortsetzen. Erst einige weitere Jahre kam es zur endgültigen Rehabilitation.

Du scheinst einiges darüber zu wissen, Skeptik - schreib doch im betreffenden Thread was. Link sie mein Beitrag oben.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1888
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Do Aug 04, 2016 2:52 pm

Ich vergesse mit den Jahren immer schneller. Alles hier habe ich mir ad hoc wieder "beigelesen".


Alfred Dreyfus starb in seinem Pariser Anwesen am 12. Juli 1935 "ohne je bitter geworden zu sein", wie seine Tochter Jeanne bezeugte.



Skeptik

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 77

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Ceres am Do Aug 11, 2016 11:06 am

Hallo Skeptik,

wir warten hier alle auf dein neues Rätsel. Keine Lust mehr? Smile

lg Smile
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Do Aug 11, 2016 1:07 pm

Dachte, du bist im Urlaub. Macht ohne dir doch kein Spaß! - Kommt subito!

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 77

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Ceres am Do Aug 11, 2016 1:16 pm

nein noch nicht. Unsere Reise geht erst in ca. 14 Tagen los.

Demzufolge... Hau rein Very Happy
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Do Aug 11, 2016 1:23 pm

Im 16. Jahrhundert kam ein Tier von Indien nach Portugal, erhielt dort einen „grünen Samtkragen mit Rosen und vergoldeten Ösen“ und ging wieder aufs Schiff in Richtung Rom zum Papst. Wo es, auf Umwegen, aber nur ausgestopft ankam. Lebend hat es aber noch der französische König Francois I. an einem 24. Januar in Marseille bestaunen können.
Das Tier bewegte halb Europa. Ein deutscher Maler schuf ein Bild davon ohne es gesehen zu haben. Einfach nach einer brieflichen Beschreibung. Und prägte damit das Bild des Tieres für die nächsten 200 Jahre.

Was für ein Tier war es. Wer hat es geschickt und wer hat es in Rom bekommen?

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 77

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Ceres am Do Aug 11, 2016 8:20 pm

War es ein Löwe?
Darüber weis ich nun gar nix weiter... Hmm...
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Do Aug 11, 2016 9:14 pm

Ceres schrieb:War es ein Löwe?
Darüber weis ich nun gar nix weiter... Hmm...

Nö!

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 77

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Do Aug 11, 2016 9:41 pm

Der bekannte deutsche Maler war auch ein guter Geschäftsmann und hat das Tier 1515 in Holz geschnitten und 4-5000 Drucke verkauft.

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 77

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Ceres am Do Aug 11, 2016 9:44 pm

hzabe trotzdem keinen Schimmer... Sad
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Do Aug 11, 2016 9:48 pm

Warten wir mal bis morgen. Ab Samstag bin ich eine Woche weg.
Eine Woche Zeit zum Raten. Oder morgen Abend gibt's die Lösung.

Wie hättet ihr's gern?

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 77

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Marek1964 am Do Aug 11, 2016 10:50 pm

Ich tippe auf einen Elefanten. In meiner Jugendstadt Basel gibt es im dortigen Münster so ein seltsame Elefantenstatue:

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Elefant_am_Basler_Muenster.jpg

Von der habe ich gehört, dass sie der Bildhauer aufgrund einer wörtlichen Beschreibung gehauen hat.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1888
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von van Kessel am Fr Aug 12, 2016 12:05 am

ich tippe auf das Panzernashorn, welches Dürer 'in Holz schnitzte'?

van Kessel

Anzahl der Beiträge : 287
Anmeldedatum : 16.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Fr Aug 12, 2016 8:00 am

van Kessel schrieb:ich tippe auf das Panzernashorn, welches Dürer 'in Holz schnitzte'?

Das ist genau das Rhinozeros das auf Reisen ging. Jetzt fehlt nur noch: wer hat es abgeschickt und wer hätte es bekommen sollen?

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 77

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Ceres am Fr Aug 12, 2016 10:27 am

Richtig, Dürer... an diesen Menschen habe ich gar nicht gedacht!

Gesandt von Afonso de Albuquerque . Er wollte seinem König, Manuel I. von Portugal, dieses Tier zum Geschenk machen.Dann wurde es als Geschenk an den Medici-Papst Leo X. weitergereicht.
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Fr Aug 12, 2016 10:40 am

Bingo! - Dort ist das Geschenk aber nicht angekommen. Francois I. hat das Tier dann noch lebend in Marseille gesehen. Auf der Weiterfahrt ist das arme Tier dann vor der ligurischen Küste im Sturm von Bord gegangen, wurde in La Spezia angeschwemmt, wieder auf ein Schiff zurück nach Portugal verladen, dort sorgfältig ausgestopft und wieder in Richtung Rom spediert, wo es dann endlich von Leo X. in Empfang genommen worden sein soll. Das Rhinozeros war dann später nicht mehr aufzufinden.

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 77

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Fr Aug 12, 2016 12:16 pm

Hier auch noch, der Vollständigkeit halber, das Meisterwerk von Albrecht Dürer. Wie man sieht, hat er sich auch noch ein originelles kleines Hörnchen für den Rücken ausgedacht:

https://fr.wikipedia.org/wiki/Rhinoc%C3%A9ros_de_D%C3%BCrer#/media/File:D%C3%BCrer%27s_Rhinoceros,_1515.jpg

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 77

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Marek1964 am Fr Aug 12, 2016 3:08 pm

Das ist allerdings einiges genauer als mein Elefäntli.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 1888
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Ceres am Fr Aug 12, 2016 4:41 pm

Skeptik schrieb:Bingo! - Dort ist das Geschenk aber nicht angekommen. Francois I. hat das Tier dann noch lebend in Marseille gesehen. Auf der Weiterfahrt ist das arme Tier dann vor der ligurischen Küste im Sturm von Bord gegangen, wurde in La Spezia angeschwemmt, wieder auf ein Schiff zurück nach Portugal verladen, dort sorgfältig ausgestopft und wieder in Richtung Rom spediert, wo es dann endlich von Leo X. in Empfang genommen worden sein soll. Das Rhinozeros war dann später nicht mehr aufzufinden.

ohh... so genau habe ich es nicht gewusst *zugeb*

Also bin ich jetzt trotzdem dran, obwohl die Lösung unvollkommen ist? *sicherheitshalber.nachfragt*
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Fr Aug 12, 2016 5:18 pm

[quote="Ceres"]
Skeptik schrieb:

Also bin ich jetzt trotzdem dran, obwohl die Lösung unvollkommen ist? *sicherheitshalber.nachfragt*

Da wäre eine Gemeinschaftsarbeit angesagt: van Kessel/Ceres. van Kessel lieferte das Tier und Ceres die dazugehörenden Menschen.


Skeptik

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 77

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 29 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16 ... 29  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten