Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Seite 35 von 35 Zurück  1 ... 19 ... 33, 34, 35

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Eppelein von Gailingen am Fr Jan 05, 2018 12:55 pm

11.9.1989 Mauerfall

Eppelein von Gailingen

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 05.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Marek1964 am Fr Jan 05, 2018 1:21 pm

Eppelein... der war am 9.11.1989 - wenn Du die Berliner Mauer meinst, die ja die einzige Mauer war zwischen Ost und West. Andernorts war "nur" ein Zaun. Aber jetzt bist Du ganz nahe. Das Datum stimmt schon mal, das Ereignis war ein klein wenig anders.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2030
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Eppelein von Gailingen am Fr Jan 05, 2018 3:00 pm

In diesem Zusammenhang wäre noch die Grenzöffnung der Ungarn --> Austria

MfG
Eppelein

Eppelein von Gailingen

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 05.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Fr Jan 05, 2018 3:48 pm

Marek1964 schrieb:Interessanter Hinweis, jetzt schon sehr nahe dran, aber immer noch nicht das gewünschte Ereignis.

Noch eine Frage zu Deiner Bemerkung: Am 11.9.2001 war das ja sein Sohn, oder?

Ja, natürlich der Sohn. Hier seine Rede:

https://www.theguardian.com/world/2001/sep/21/september11.usa13

Den Rest der Frage wird Eppelein sicher liefern!

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 628
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 78

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Marek1964 am Fr Jan 05, 2018 9:46 pm

Eppelein von Gailingen schrieb:In diesem Zusammenhang wäre noch die Grenzöffnung der Ungarn --> Austria

MfG
Eppelein

Richtig. Hier mehr: https://www.br.de/nachrichten/inhalt/ddr-grenzoeffnung-1989-100.html

Du darfst ein Rätsel aufgeben, Eppelein, oder den Ring freigeben.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht.
avatar
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2030
Anmeldedatum : 18.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Eppelein von Gailingen am Sa Jan 06, 2018 5:19 pm

Ring frei

MfG
Eppelein

Eppelein von Gailingen

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 05.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am So Jan 07, 2018 11:50 am

Da gibt es eine gar liebliche und bizarre Historie aus dem 14. Jahrhundert, die dazumalen stärkete den Glauben vieler Menschen. Und handelte es sich um eine Prinzessin, die einem heidnischen König vermählet werden sollte. Das war für sie ein gar erschröcklicher Gedanke und sie bat Gott, er möge sie verwandeln. Und er verwandelte sie in sein eigenes Bildnis. Ihr Vater ließ sie darob kreuzigen und da hänget sie nun.

„Do kam ain armes geyger hin für das bild und geyget so lang biß ym das gecreutziget bild ainen guldin schuch gab. Den nam er und trug yn zu ainem goldschmid und wolt ihn verkauffen. ..."

Der Goldschmied will ihn nicht kaufen und sagt, er habe ihn gestohlen. Man legt den Schuh der Gekreuzigten wieder an und der Geiger spielt wieder vor ihr. Die gekreuzigte Heilige ließ den Schuh wieder zu Füßen des Geigers fallen.

„Des ward der geyger gar fro, und dancket got und ... ."

Diese Heilige wurde ins Martyrologium Romanum aufgenommen, inzwischen aber wieder gelöscht. Ihr Gedenktag ist der 20. Juli.
Wie heißt diese Heilige und was ist das Besondere an ihr?

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 628
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 78

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Eppelein von Gailingen am So Jan 07, 2018 12:13 pm

1. Wilgefortis

2.  "Wilgefortis ist eine legendäre Volksheilige, deren Wurzeln in der Frühzeit der Christianisierung Deutschlands liegen. Nach der erstmals im 15. Jahrhundert in den Niederlanden bezeugten Legende war sie die Tochter eines heidnischen Königs von Portugal, die Christin wurde und - um der Vermählung mit einem heidnischen Prinzen zu entgehen - Gott bat, ihr Aussehen zu entstellen. Als ihr daraufhin ein Bart wuchs, ließ der erzürnte Vater die Widerspenstige mit Lumpen bekleidet ans Kreuz schlagen, damit sie ihrem himmlischen Bräutigam gleiche. Die Sterbende predigte drei Tage lang vom Kreuz herab und bekehrte viele Menschen, darunter auch ihren Vater. Er ließ sie nun in kostbare Stoffe hüllen und errichtete nach ihrem Tod eine Kirche zur Buße."

Eppelein von Gailingen

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 05.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am So Jan 07, 2018 2:19 pm

Das Rätsel mein
löst locker ein
der Eppelein!

Der hat ein Schwein!

Auf Deutsch heißt sie Die Kümmernis.

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 628
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 78

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Eppelein von Gailingen am So Jan 07, 2018 3:15 pm

lol!
Auf in die nächste Runde - gebe weiter.

MfG
Eppelein

Eppelein von Gailingen

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 05.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Ceres am So Jan 07, 2018 5:33 pm

Eppelein gibt ab? Na dann habe ich noch was Schönes auf Lager.
Es ist ein Gedicht von einem ganz berühmten Gelehrten aus der Antike:

Dir vertraue ich mich und meine Liebe
An, Aurelius. Diese Gunst erbitte ich:

Falls Dir je ein Besitz von Herzen lieb war,
Den du unberührt rein zu haben wünschtest,
Dann bewahre mir züchtig diesen Jungen,
Nicht vor dem Volk gar, denn ich habe keine Angst vor denen,
Die auf Gassen und Straßen laufen, in den
Köpfen mit eigenen Problemen beschäftigt,
nein, bewahr ihn vor Dir und Deinem Penis,
Der die Guten nicht schont und nicht die Schlechten.

Wo und wie Du es willst, kannst Du ihn herumwedeln,
Und wie oft es Dir beliebt, nur nicht im Hause:
Diesen einen nimm aus, ich bitte, in Ehren.
Wenn Dich Dummheit und Wahnsinn treiben sollten,
Frevelen Sinns in solche Schuld zu fallen,
Mich mit listiger Tücke so zu reizen,
O, dann wird es recht übel Dir ergehen:
Angewinkelt die Beine solln durchs offene
Loch Dir Rettich und Fische durchmarschieren.


Wer hat das mal zu Papier gebracht??
Dazu sei nur gesagt: Hierbei handelt es sich um die Kunst in Reinform
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 952
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Eppelein von Gailingen am So Jan 07, 2018 6:15 pm

Sehr schönes Gedicht von Catull

Eppelein von Gailingen

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 05.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Ceres am So Jan 07, 2018 6:54 pm

Ja, Catull... ich liebe diese Buch !!

ach... mann... das war aber auch wohl zu leicht...

Na macht nix. Dann stelle du mal wieder ein Rätsel rein.
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 952
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Fr Jan 19, 2018 9:49 am

Im Jahre 1338, vor 680 Jahren, wurden die Juden eines süddeutschen Ortes ermordet, weil man sie beschuldigte 10 Hostien mit roher Gewalt geschändet zu haben. Eine Magd soll sie bei der Kommunion im Schweißtuch verschwinden lassen und gegen Kleider bei den Juden getauscht haben.
Noch bis in das Jahr 1992 wurde jährlich eine Hostienwallfahrt in den Ort unternommen. Es strömten 40.000 bis 50.000 Gläubige zu dem Ort um beim Anblick der unversehrt erhaltenen „Mirakelhostien“ einen wirksamen Ablaß zu erhalten.

Wie heißt diese Wallfahrt und wo fand sie bis 1992 statt?

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 628
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 78

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Klartext am Fr Jan 19, 2018 10:00 am

Hallo Skeptik,

interessantes Rätsel. Hier die Antwort: https://de.wikipedia.org/wiki/Deggendorfer_Gnad
Demnach soll der wahre Anlass die Verschuldung der Deggendorfer bei den Juden gewesen sein.

Übrigens laut Dr. Markus Krall, Autor des Buches "der Draghi Crash", soll es im Mittelalter und später immer wieder zu Judenpogromen gekommen sein, weil man eben Schulden so elegant loswerden konnte.

Klartext

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 14.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Skeptik am Fr Jan 19, 2018 12:20 pm

Ja, das ist richtig. Zeitgleich verschwanden mit den Juden die aufgehäuften Schulden.
Und 650 Jahre lang pilgerten 40.000 bis 50.000 Gläubige zu den "Mirakelhostien" um für ihre "himmlischen" Schulden einen Ablaß mitzunehmen.

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 628
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 78

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rätsel mit geschichtlichen Hintergrund

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 35 von 35 Zurück  1 ... 19 ... 33, 34, 35

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten